Frage von Lena3401, 19

Ich wollte fragen warum die Liberalen 1866 erst Bismarck unterstützten nachdem er den Krieg gegen Österreich gewann und was sie sich daraus erhofften?

Antwort
von atzef, 19

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalliberalismus

"Nachdem Preußen 1866 im Preußisch-Österreichischen Krieg die Hegemonie über Deutschland errungen hatte, gründete sich 1867 im Norddeutschen Bund die Nationalliberale Partei. Diese Abspaltung von der Fortschrittspartei sah den Verfassungskonflikt als beendet an und wollte mit Otto von Bismarck zusammenarbeiten. Im Reichstag des Norddeutschen Bundes und dann des Kaiserreichs fanden Bismarck und Nationalliberale echte Kompromisse in der Innen- und Justizpolitik, die Deutschland erheblich modernisierten und vereinheitlichten. Diese Periode dauerte etwa ein Jahrzehnt, bis zum Bruch von 1878, als Bismarck durch Einführung protektionistischer Maßnahmen wie der Schutzzollpolitik eine konservative Wende einläutete, ..."

Antwort
von pn551, 16

Weil es auch Wendehälse waren und immer nur auf der Seite der Gewinner. Beziehungen zu einem Sieger sind für die eigene Karriere immer schon förderlich gewesen.
Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community