Ich wollte fragen ob jemand weiß was genau die Unterschiede zwischen dem Kognitivismus und der Psychobiolgie sind. Das sind keine Hausaufgaben!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

gegoogelt findest Du unter den ersten Ergebnissen:

https://www.planet-schule.de/fileadmin/dam_media/wdr/psychologie/pdf1/AB6_Rasteranalyse.pdf

Als Suchbegriffe kannst Du eingeben: kognitivismus und psychobiologie bzw. biopsychologie. Prima, kurze Erläuterung der hauptströmungen der Psychologie, aus denen die Unterschiede gut ersichtlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerkanPeace
02.02.2016, 21:08

Danke süße ! Sehr nett :-) !

0

Ich glaube dass der Unterschied ist, dass sich der Kognitivismus eher mit den kognitiven Fähigkeiten des Menschen beschäftigt und bei die Psychologie eher mit den mentalen und den sozialen. Bin mir aber nicht sicher! Schau doch mal auf Wikipedia!

LG,
Karol B!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerkanPeace
01.02.2016, 19:30

Danke das ist sehr nett von dir :*

0
Kommentar von KarolB
01.02.2016, 19:33

mit Vergnügen 😉

0
Kommentar von solluna
02.02.2016, 21:03

Liebe Karol, wie kommt es, dass Du antwortest, wenn Du eigentlich nicht Bescheid weißt?

0
Kommentar von KarolB
03.02.2016, 11:59

Naja, ich hab ein bisschen Ahnung. Ich weiß was kognitiv und psychologisch heißt und daraus kann ich gut schätzen dass es um diese Dinge geht

0

Hallo Berkan,

der Kognitivismus beschäftigt sich damit, was die Person denkt - also fragt sie nach den Gedanken und Bildern der Teilnehmer. Der Psychobiologe würde biologische Prozesse (Hirnstrom, Schwitzen, etc.) als Indiz für verschiedene Vorgänge sehen. Dabei ist ihm weitestgehend egal, was genau die Person denkt oder fühlt. Sie versuchen es anhand von diesen Indikatoren abzulesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung