Frage von kalabiba, 69

Ich wollte euch fragen was für ein Auto ihr mir als fahranfänger raten könnt. Ich selber habe im Kopf einen Skoda Fabia ab 2008. Mein Budget geht bis 5,500€?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 17

Bei dem Budget würde ich mal einen Blick Richtung Japaner (Mazda 3, Honda Civic, Toyota Corolla)  oder Franzosen (Renault Megane, Peugeot 308, Citroen C3) werfen. Dort findet man auch gute Autos mit teilweise besserer Austattung und besserem Zustand als bei den Konzernmarken der VW AG, ganz einfach weil das Image und die Nachfrage nicht so hoch sind.

Kommentar von don2016 ,

...das kommt drauf an, wie man rechnet: wenn du die Reparaturkosten/Ersatzteile der Japaner mit einbeziehst, sieht die Welt schon wieder anders aus; bei nem Kfz. sollte man alle Kostenfaktoren mit einbeziehen, lg

Antwort
von randomhuman, 9

Warum nicht. Ein solides Auto mit Volkswagen Technik. Ich würde nur zu einem Benziner raten, weil Diesel durch die neuerlichen Diskussionen in der Politik meiner Meinung nach keine große Zukunft mehr hat. Besonders eben die alten Diesel. 

Antwort
von Teufel2016, 34

Als Fahranfänger würde Ich lieber weniger ausgeben um Fahrpraxis zu bekommen. Später würde Ich überlegen mehr auszugeben.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 26

Hallo!

Diese Skodas sind weder besonders robust noch besonders günstig.. jeder denkt nur sie seien preiswert -------> in Wahrheit zählen Skodas schon neu nicht zu den Günstigen & gebraucht sind sie sogar mit das Teuerste wegen der hohen Nachfrage.

Ich rate eher zu der automobilen Region im Dreieck Opel/Ford/Asiaten. Einen schicken Fiesta oder Corsa von 2009 bis 2011 solltest du für dein Budget ebenso finden wie einen Hyundai i20 oder Mitsubishi Colt, ggf. auch Toyota Yaris. Der Fiat Grande-Punto und der Citroen C3 sind auch gute Autos, wenn du lieber in Europa bleiben willst -------> bei den Asiaten sind die Werkstätten und Teile nämlich richtig teuer!

Von einem der genannten Modelle hast du definitiv mehr von als vom Skoda, der voll mit anfälliger VW Technik ist :)

Hoffe ich konnte dir helfen.

Kommentar von don2016 ,

hi rotesand...ich sage ja nix generell zu deiner Meinung, aber...daß VW-Technik anfällig ist...in welchem Roman hast du das denn gelesen ?...Gruß aus Köln

Antwort
von TraugottM, 27

Skoda Fabia fahre ich als Fahranfänger auch (TDI). Finde ich ein ganz gutes Auto, der hat auch ordentlich Leistung, ohne gleich komplett übermotorisiert zu sein.

Antwort
von Crush4r, 6

Mazda 3 oder Mazda 6, ich fahre letzteres. Und das Fahrgefühl ist echt genial.

als fahranfänger würde der 1.8er Mazda 6 aber reichen, ich selber fahre den 2l

aber 120PS als fahranfänger reichen, ansonsten den mazda 3 mit 100-120PS 

wie ich fahranfänger war fuhr ich allerdings einen Ford Focus. 

wichtig ist, beim ersten auto nicht zuviel ausgeben! lieber ein auto für soviel kaufen, dass schäden, schrammen und dellen nicht so schmerzen!

für 5,5 kriegt man ja mit etwas glück schon einen Nissan 350Z mit 280PS xD schraub das budget lieber ein wenig runter.

für das geld bekommt man auch noch gute RX-8 aber 192PS ca. und das auf der hinterachse als fahranfänger,... das sollte man lieber lassen :)

Antwort
von Philsenator, 24

Skoda Fabia ist keine schlechte Idee.

Genauso Seat Ibiza oder VW Polo( der ist aber teurer in der Versicherung, weil viele Fahranfänger einen Fahren).

Ansonsten Golf oder nen älteren Leon.

Antwort
von Schnoofy, 27

Ich halte das persönlich für keine schlechte Wahl.

Antwort
von Ningh, 27

Hyundai sollen auch günstig sein und können alles.

Die "deutschen" Autos sind nur teuer und Skoda wurde ja von den Deutschen übernommen.

Außerdem habe ich einen Freund, der sich einen Skoda neu gekauft hat und innerhalb von 4 Jahren 6000 € an Reparaturen bezahlt hat.

Kommentar von hawking42 ,

Das Skoda von VW übernommen wurde, hat erst einmal gar nichts mit dem Preis zu tun. Germanwings gehört Lufthansa und ist trotzdem noch im Billig-Segment.

Ich bin mit Skoda ganz gut zufrieden, da dieser kein Schnickschnack hat, aber voll funktional ist, es ist eben kein Statussymbol. Ausserdem werden in allen VW-Marken relativ durchweg die gleichen Teile verbaut, du kannst also davon ausgehen, dass die Komponenten nicht gerade pfusch sind und der Blinker nicht nach 100.000 km anfängt zu flackern. ;-)

Antwort
von lesterb42, 12

Plan Geld für Reparaturen ein.

Antwort
von rentalight, 30

Mein erstes Auto war ein Passat Variant 3BG für 5900€. Habe aber den Kombi auch gebraucht.

Antwort
von NinaSmilexX, 38

Hey, 

Deinen Vorschlag mit dem Skoda Fabia finde ich gar nicht so schlecht. Mein erstes Auto in dem Preisbudget war ein VW Golf, mit dem ich aber auch sehr zufrieden war:)

LG Nina

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community