Frage von eugenmjz, 27

Ich wohne zu Hause und bekomme 391€ Bafög, möchte aber zu Hause ausziehen. Um wie viel erhöht sich das Bafög und gibt es irgendwelche Zuschüsse?

zu Hause ausziehen mit Bafög

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 21

Hi,

es kann bis zu 200€ mehr als daheimwohnend geben. Auswärtswohnend ist die Pauschale bei 250€, daheimwohnend bei 50€ (die bekommst du bereits, sind also schon in deinem Bedarf mit drin)

Weniger als 200€ mehr nur dann, wenn deine Eltern genau an der Grenze verdienen und du somit beim Auszug nicht den Höchstsatz bekommst.

Du scheinst aktuell ja schon nicht den Höchstsatz zu bekommen.

Kommentar von eugenmjz ,

Hallo, das heißt dann, dass ich mit 200-250€ mehr rechnen kann? oder habe ich da etwas falsch verstanden?
lg

Kommentar von Fortuna1234 ,

Die Sätze haben sich zum 1.08 erhöht bzw. werden sich für Studenten zum 1.10 erhöhen.

Früher war die Pauschale daheimwohnend bei 49€, jetzt bei 72€. Und auswärtswohnend jetzt bei 250€.

Mehr als 175€ wirst du nicht bekommen, da du ja aktuell schon 72€ für deinen Mietanteil daheim bekommst (das hättest du eigentlich direkt an die Eltern weiterleiten müssen).

Also die Differenz, die du mehr bekommen könntest nach dem Umzug, beträgt 175€ - im besten Falle.

Kommentar von eugenmjz ,

hm, okay. und eine Möglichkeit auf einen Zuschuss besteht nicht?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Du bekommst ja bereits den staatlichen Zuschuss (als Student eben zur Hälfte als Zuschuss) Bafög. Einen weiteren gibt es nicht, nein.

Kommentar von eugenmjz ,

alles klar, dann weiß ich Bescheid, vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten