Frage von Brave48, 73

Ich wohne seit 3 Jahren zur Miete. In den 3 Jahren ist die Miete 3 mal angestiegen obwohl keine sanierungs/erneurungs arbeiten oder sonst etwas gemacht wurde?

Dürfen die das einfach so? Oder kann ich jetzt ohne Bedenken im Gegenzug eine Sanierung zB im Badezimmer verlangen??? Danke im Voraus

Antwort
von ChristianLE, 24

Eine Mieterhöhung nach § 558 BGB (also ortsübliche Vergleichsmiete) kann im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben regelmäßig erfolgen, ohne dass Sanierungsmaßnahmen oder Erneuerungen durchgeführt werden.

Hier geht es tatsächlich nur um die übliche Miete in deiner Stadt für vergleichbare Wohnungen.

Oder kann ich jetzt ohne Bedenken im Gegenzug eine Sanierung zB im Badezimmer verlangen???

So etwas kannst Du grundsätzlich nicht verlangen. Wenn der Vermieter das aber tut, kann er zusätzlich eine Mieterhöhung nach § 559 BGB wegen Modernisierungen durchführen.

Kommentar von Brave48 ,

Danke für die Antwort.

Antwort
von anitari, 18

In 3 Jahren 3 mal?

Dann aber um bestenfalls 6,66 % jedes mal und zwischen den Mieterhöhungen müssen immer 15 Monate liegen.

Gemäß §558 BGB sind Mieterhöhungen ohne Sanierung bzw. Modernisierung zulässig.

Oder kann ich jetzt ohne Bedenken im Gegenzug eine Sanierung zB im Badezimmer verlangen?

Du kannst verlangen das das Bad in vertragsgemäßem Zustand erhalten oder, wenn nötig, in diesen versetzt wird.

Mit der Mieterhöhung hat das nichts zu tun.

Sollte aber die Gesamtmiete, wegen Nachzahlungen aus BK-Abrechnung, gestiegen sein so ist das keine Mieterhöhung.


Antwort
von schelm1, 16

Vermutlich haben Sie einen Staffelmietvertrag abgeschlossen, der diese Automatik im gesetzlich zulässigen Rahmen ohne weitere Begründung  rechtfertigt?


Antwort
von Mustermu, 31

20% Mieterhöhung in drei Jahren sind erlaubt, ohne dass deine Wohnung saniert wird.

Nach dem Sanieren wird es bedeutend teurer für dich. Lies mal hier:

http://ratgeber.immowelt.de/a/leitfaden-fuer-mieter-welche-mieterhoehung-zulaess...

Antwort
von schleudermaxe, 8

Da kann aber etwas nicht stimmen. In drei Jahren sind keine drei Erhöhungen zulassig, so lese ich die Literatur.

Es sei denn, es besteht ein Sozialer Wohnungsbau, der dann ja per Kostenmiete bedient wird.

Viel Glück.

Antwort
von Hexe121967, 36

http://www.finanztip.de/mieterhoehung/

sanierung verlangen?  eher nur wenn etwas kaputt ist. der vermieter ist nicht verpflichtet, das bad alle 5 jahre neu zu machen.

Kommentar von Brave48 ,

Ja aber das Bad ist 20 Jahre alt.! Und der vormieter hat da 28 Löcher in den Fliesen hinterlassen.!?? Weiß nicht was er mit sovielen Löcher vorhatte.

Kommentar von Hexe121967 ,

das bad im haus meiner eltern ist 30 jahre alt und da ist nix drann. das reine alter ist kein grund für eine sanierung. wegen den löchern musst du eben mit deinem vermieter reden.

Kommentar von Brave48 ,

Es ist alt rissig löchrig und paar sind halt echt kaputt.

Kommentar von Hexe121967 ,

nochmal: wenn etwas kaputt ist, kann man die reparatur verlangen. eine komplettsanierung eines bades ist eine freiwillige sache des vermeiters. also: sprich mit deinem vermieter wegen dem bad.

Antwort
von Novos, 36

Das kann man so nicht sagen, da muss man mehr Details wissen. Deine Verbraucherzentrale, Mieterbund oder Rechtsanwalt kann Dich hierbei beraten

Antwort
von kenibora, 31

Die Miete oder die Nebenkosten? Miete ist im bestimmten Rahmen möglich. Nebenkosten auf alle Fälle entsprechend dem Aufwand und welcher Nebenkosten...diese steigen jährlich!

Kommentar von Brave48 ,

Miete

Kommentar von kenibora ,

Dann wende Dich an Deinen Vermieter mit "Deinen" Sorgen! Von der Abrechnungsfirma bekommst Du keine Auskunft!

Kommentar von anitari ,

Die Kalt- oder Gesamt-Miete?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten