Frage von Bootsmann010, 35

Ich wohne seit 1989 in einer Altbauwohnung mit Dielenfußboden, der Vermieter (Privat haus), verweigert die Erneuerung des Bodens, wer muss bezahlen?

Die Dielen knarren an unterschiedlichen Stellen nur noch, ca 1986 wurde direkt Linoleum auf die Dielung verklebt und löst sich jetzt teilweise. z.B. für meinen Flur, 2,5 qm groß, soll ich 200€ selbst tragen für Trittschalldämmung und irgend ein Belag. muß ich die Kosten selber tragen obwohl ich einen alten Mietvertrag habe ohne Sonderregelungen ?

Antwort
von Targa1921, 10

Für den Bodenbelag ist immer der Vermieter zuständig. Zum Beispiele ist ein Boden mit Estrich nicht bewohnbar. Für den erforderlichen Bodenbelag (Teppichboden, Fliesen oder Laminat) ist immer der Vermieter zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten