Frage von randanana, 48

Ich wohne in einer Stadt mit einer 1100 Jahre alten Festung (ganz am Anfang noch ein Kloster)... wie wahrscheinlich ist es,dass dort irgendwo noch Leichen sind?

Natürlich ist die Festung jetzt erschlossen und für Touristen usw. "umgebaut" ... aber können sich dort noch irgendwo unentdeckte Leichen befinden (abgesehen von regulären Gräbern und Gruften)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von odinsfrauchen, 18

Also auch wenn es jetzt bisschen konfus klingt aber ich bin der Meinung das überall unter jedem Haus Leichen liegen KÖNNTEN.
Und in alten Gemäuern ist die Wahrscheinlichkeit höher meines Erachtens. Das heisst nicht das es auch so sein muss.

Wie kommst du auf diese Frage? Glaubst du an Geister das etwas vorgefallen ist evtl ?

Kommentar von randanana ,

Nein...wieso Geister? Das war eigentlich als ganz rationale Frage gemeint.

Kommentar von odinsfrauchen ,

aso oki 😀 ja man weiss es ja nicht...

Antwort
von CleYT, 27

So gern ich dir auch helfen würde, aber Google einfach mal nach: Wieviel Leichen enthalten *Anzahl* Leichen?

:'D Aber du bekommst da wirklich einen Durchschnittswert, ich sag so es liegen überall "Leichen rum"

Kommentar von randanana ,

ich versteh nicht was du meinst... wieviele leichen enthalten xy leichen?  1 Leiche = 1 Leiche

ich meine ob es wahrscheinlich ist, dass dort irgendwo noch unentdeckte skelette liegen und wenn ja, wo.

Antwort
von Jerne79, 6

Was denkst du denn bitte, wie das im Mittelalter ablief? Meinst du, jeder hatte da eine Leiche im Keller oder hat die Toten verscharrt, wo er lustig war?

Die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem ehemaligen Klosterareal irgendwo Bestattungen liegen, ist sehr hoch, häufig wurde in mehr Bereichen bestattet als nach ein paar Jahrhunderten noch bekannt ist. Und nur, weil ein Gelände erschlossen wurde, heißt das nicht, dass alles abschließend untersucht wurde. Schon auch deshalb, weil eine archäologische Grabung ein kostspieliges Unterfangen ist und man von Seiten des Denkmalschutzes unnötige Grabungen vermeidet. Wo also keine neuen Gebäude errichtet, Leitungen verlegt oder Bodeneingriffe vorgenommen wurden, um alten Baubsand zu sanieren, liegt das archäologisch "belastete" Erdreich unangetastet.

Antwort
von 01AndiPlayz, 33

Wenn etwas unentdeckt ist, wie soll denn jemand davon wissen? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten