Frage von rainofhope, 97

Ich will zeichnen, kann aber nicht?

Hi,

Ich habe im Moment irgendwie total die Zeichenblockade. Ich mag unbedingt zeichnen, mir fällt aber nichts ein, und trotzdem versuche ich irgendetwas. Das wird aber nie etwas und ich verzweifle fast daran. Egal wie sehr ch nachdenke, mir kommen einfach keine Ideen. Ich mag aber unbedingt etwas malen, sonst dreh ich noch durch. xD Ich hatte so etwas noch nie, bitte helft mir! .___.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Blacky777, 27

Hier ein Paar Ideen:- klick dich einfach mal durch Seiten wie Deviantart oder Pintest, vielleicht findest du Inspirationen- geh im Haus herum oder draußen und suche etwas was interessant aussieht; etwas wie ein muster in einer badezimmerkachel oder das glitzern des schnees oder eine sternkonstelation -> versuche etwas zu zeichnen was die hauptcharakteristik davon einfängt- male etwas zu einem thema: lass dir bei google/wikipedia 6 zufällige begriffe anzeigen, zeichne etwas zu dem thema- höre musik (instrumental) und zeichne sie; alternativ höre geräusche wie "celestrial white noise" oder tetrawellen oder irgendetwas und versuche diese als bild zu zeichnen- recherchiere zu kontrast und bildaufbau und mache dir kleine skizzen dazu- betrachte mittelalterliche kunst und propagandaplakate aus dem ersten weltkrieg (oder expressionistische bilder und barock oder so) und versuche ein bild mit elementen aus beidem zu kreieren -- bin selbst künstlerin und wenn du magst kann ich dir hier und da noch ein paar tipps in die richtung geben, da ich sowas sehr gut kenne. lg. ps: sorry für die rechtschreibung

Kommentar von rainofhope ,

Hi, danke, die Tipps helfen mir sehr! ^__^

Antwort
von Yllen07, 29

Das geht jedem Künstler, egal ob Profi oder Laie, ab und an so. Je mehr du dich unter Druck setzt, desto größer wird vermutlich die Blockade.

Mir hilft es immer, wenn ich einfach ein paar Tage Pause mache. Einfach mal weg von den Malerutensilien, mit ganz anderen Dingen beschäftigen. Und meistens kommen mir in der Zeit die besten Ideen für neue Bilder.

Zwei Tipps meinerseits:

1. Wenn du unbedingt malen/zeichnen willst, dann nimm dir ein Motiv, von dem du weißt, dass du es nicht wirklich beherrschst und übe dieses eine Motiv immer und immer wieder. Das trainiert die Fähigkeiten, das Gehirn und überbrückt definitiv erfolgreich die Blockade.

2. Beschäftige dich mit den Werken anderer Künstler, mit Kunstgeschichte oder Maltechniken.

Künstlerische Grüße und fröhliches Schaffen.

Kommentar von rainofhope ,

Danke, Yllen. Die  Tipps sind sehr hilfreich!

Antwort
von purushajan, 17

die blockade, die du hast, nennt man die "angst vor dem weißen blatt", die kommt, wenn du von vornherein "etwas schönes" zeichnen wlllst. diese angst verlierst du, wenn du dir genau das gegenteil vornimmst:

lege einen ganzen stapel papier vor dich hin, am besten billiges druckerpapier, und nimm dir vor, so viele blätter wie möglich zu beschmutzen, also einfach zu verschmieren, unbrauchbar zu machen, und zwar so schnell wie möglich. das ist eine lockerungsübung, bei der du dich daran gewöhnst, ein blatt nach dem anderen zu "versauen".

und siehe da, sobald du die ersten 20 oder 30 blätter versaut hast, kommen dir auf einmal wunderbare idee, was du mit deinem schwungvollen strich alles zeichnen könntest. zum schluss schaust du dir die ganzen blätter an, ob du sie alle wegwerfen kannst oder nicht. und dann bist du wieder überrascht, dass dir manche von den schnellen zeichnungen auf einmal unheimlich gut gefallen, weil der strich nämlich locker und schwungvoll und genial einfach etwas aufs blatt gebracht hat, was du beim langsamen und zähflüssigen "schönmalen" niemals hinbekommen hättest.

also: nimm dir vor, so viele blätter wie möglich so schnell wie möglich zu "versauen", und dein problem ist für immer gelöst. den diese aufgabe kannst du ganz gewiss erfüllen, wie die erfahrung mit vielen kursteilnehmern bisher immer wieder gezeigt hat.

Kommentar von rainofhope ,

Werde ich morgen mal ausprobieren. Hört sich nach einer guten Idee an, ich hoffe & denke, es bringt was. .D

Antwort
von ichmag11, 36

Ich hab sowas oft, nur beim schreiben.

Du musst dir nur Ruhe, Geduld und Zeit geben. Wenn du dich zwingen musst zu malen, wird es eh nichts.

Kuenstliche Blockaden sind bei vielen Menschen was uebliches und dafuer gibt es viele Gruende.

Schlaf darueber, denk bisschen drueber nach was du zeichnen kannst, und versuch dann zu zeichnen. Du musst dir nur selber Geduld geben.

Antwort
von Herb3472, 17

Versuche, kein Kunstwerk zu schaffen, sondern zeichne einfach irgend was, was in deinem Blickfeld herumsteht. Sieh es als Übung.

Antwort
von ShimizuChan, 11

Das wird auch gern "KreaTief" genannt, das hat jeder mal :3

Schaue doch im Internet nach Inspiration oder Tutorials die du ausprobieren kannst. YouTube hilft mir immer bei der Motivation zum zeichnen c:

Antwort
von Euli5, 23

Wenn ich sowas habe , gucke ich mir auf youtube idee an...oder im internet.. oder wenn du irgentwas kiest kannst du auch eine stelle aus dem buch malen^^

Kommentar von rainofhope ,

Mache ich ja, aber das wird leider auch meistens nichts. :C Trotzdem danke. :D

Antwort
von FranziiCookiie, 27

Probiere Augen zu malen und zwar realistisch. :)

Kommentar von rainofhope ,

Danke! Habe ich lustigerweise letztens gemacht. Ich male einfach noch mehr Augen, bekomme ich auch halbwegs hin. :D

Kommentar von FranziiCookiie ,

Das ist das einzige irgendwie, was ich zeichnen kann... Und nur das rechte Auge. :D Deswegen ist mir auch nur das eingefallen. :)

Antwort
von Gruenling4w, 27

Abpausen oder Abmalen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community