Frage von CreativeBlog, 43

Ich will was werden im Leben?

Guten Abend,

ich bin noch recht jung. 20 Jahre alt. Und bin derzeit im Einzelhandel tätig und habe vor kurzem meine Ausbildung zum Verkäufer beendet. Halt auch im Fachverkauf. Als ich die Ausbildung beendet hatte, wurde ich leider nicht übernommen. Ging das in ein anderes Unternehmen. Doch seitdem ich in dem neuen Geschäft bin, hasse ich mein Leben einfach.

Ich fühl mich nicht wohl. Muss mir sachen wie ich bin inkompetent und werde täglich aufs neue runter gemacht. Mit dem Chef reden brachte nichts.

Vorkurzem hab ich einen neuen Menschen kennengelernt. Dieser brachte mich total zur Motivation. Hab eine 180Grad Wendung bekommen. Dieser brachte mich auf eine Idee in den bereich Automobil zu wechseln. Dieser würde mich wahrscheinlich, wie es jetzt aussieht helfen wollen. Das er alles mit mir durchgeht und und.

Das eigentliche Problem liegt darin, ob man überhaupt chancen hat mit nur einen Verkäufer Ausbildung und Hauptschulabschluss weiter kommt. Ich würde nicht sagen, das ich dumm bin. Jedoch wenn ich was schulisch weiter machen wollen würde, hätte ich nicht wirklich möglichkeiten. Egal wo ich arbeiten würde, wäre es zu lange das ich keine Schule weiter machen könnte (Uhrzeiten) arbeite oft von 10-22 h. Egal wo ich war. Und das Amt sagt, wenn ich das schulisch machen würde, würden die kein Geld bezahlen. Meine Mutter schwimmt zwar in Geld, bin aber eine Schande für sie. Weil ich noch nichts im Leben erreicht hab. Sie ist in Dubai und ich muss gucken, das ich gerade so über die runden komme. Hätte keinen, der mir Finanziell Deckung geben kann.

Ich hab einfach kein Bock mehr auf das Leben, wie es jetzt ist. Ich will nicht Angst im Einzelhandel haben, dass ich mein Job verliere. Ob ich das wirklich 45 Jahre oder noch mehr machen kann. Ich will das einfach nicht.

Wer kann mir da rat geben, was ist möglich? Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von u8ppee, 23

Einzelhandel ist der grösste dreck den es überhaupt gibt, allein schon die Arbeitszeiten. Ich hab auch Kaufmann im Einzelhandel gelernt und den Abschluss 2007 gemacht. Dieses Jahr hab ich meine Ausbildung zum Kfz-Mechatrinoker abgeschlossen. Während meiner Ausbildung durfte ich auch eine zeit in der Direktannahme aushilfsweise als Serviceberater arbeiten, eigentlich ein job für Kfz Meister aber durch meine Kaufmännische Ausbildung und die guten Noten in der Kfz Schule ging das ganz gut. Du bist noch Jung, überleg dir was gutes, du siehst, mit so einer ausbildung stehn dir auch manche Türen in ganz anderen Bereichen offen.

Kommentar von u8ppee ,

PS: ich ging 2003 auch von der Hauptschule ab und hab während der Kfz ausbildung auch keinen cent vom Staat bekommen weil es die 2. Ausbildung war aber habs trotzdem irgendwie geschafft, hab jetzt bessere Arbeitszeiten, mehr Geld und sachen gelernt die mir im Privatleben viel bringen

Antwort
von Dobrogean, 22

Nichts ist unmöglich! Rede mit deinem Freund und schau wie er dir helfen kann.

Antwort
von Interessierter7, 5

Streng Dich an, lerne viel und dann ach was aus deinem Leben. Habe Geduld !  Viel Erfolg !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community