Frage von IchBins994, 99

Ich will Vegetarierinn werden aber wie?

Hallo Community klar einfach kein Fleisch mehr essen, aber ich wollte einfach mal ein paar Tipps Hören von Leuten die vieleicht sogar selber Vegetarier sind. Nimmt man dadurch stark ab? weil ich immer schon Probleme mit meinem Gewicht hatte ich wahr immer schon ein paar Kg zu dünn, Momentan bin ich mit 1.60 und 45Kg im unteren Normalgewicht bis Untergewicht Es wahr schon schlimmer und ich versuche immer viel zu essen Ein weiteres Problem ist das ich Fleisch einfach Liebe,Es ist jetzt nicht so das ich jeden Tag fleisch esse aber schon 3 Tage die Woche. also wollte Ich einfach ein paar Tipps und Erfahrungen von euch hören. Bitte nur wirklich ernstgemeinte Tipps und versucht es mir auch nicht auszureden ok Danke schon mal Lg

Antwort
von Muckula, 7

Hallo,

zunächst ist natürlich wichtig, dass du keine Mangelernährung bekommst. Du musst die Nährstoffe, die in Fleisch enthalten sind, also durch pflanzliche ersetzen. Sehr gute Tipps dazu findest du auf den Seiten des Vebu (Vegetarierbunds) Deutschland. Gut sind z.B. Hülsenfrüchte wie Bohnen und Kichererbsen (viel Eisen, Calcium und Protein), und auch Vollkornprodukte. Wenn du dich informierst und ausgewogen ernährst, ist das kein Problem.

Ob man abnimmt oder nicht, hängt nicht davon ab, ob man sich vegetarisch ernährt oder nicht. Es gibt in allen Ernährungsformen kalorienreiche und kalorienarme Gerichte, ebenso gesunde und ungesunde!

Veggies essen meist "automatisch" mehr Produkte mit geringer Energiedichte, wie halt z.B. Gemüse oder Obst. Gute und gesunde Energielieferanten sind aber z.B. Getreideprodukte, Nüsse, Pflanzenöle wie Olivenöl oder eben Hülsenfrüchte. Ungesunde, aber leckere Energielieferanten sind Süßigkeiten ;-)

Ich persönlich habe Kichererbsen etc. sehr zu schätzen gelernt - hab ich früher selten gegessen, aber inzwischen mag ich das sehr viel lieber als Fleisch. Es gibt auch zahlreiche "Fleischersatzprodukte" - zu kaufen oder auch "ganz natürlich". Rote Linsen sind z.B. ein sehr leckerer "Hackfleischersatz". Viel machen Konsistenz und natürlich die Würze aus - man muss aber etwas experimentieren. Ich mag Fleisch auch, aber lebendige Tiere mag ich lieber ;) - und ich vermiss es nicht mehr. Wenn ich Bock auf Burger habe, mache ich sie vegetarisch, dito für Hack, Chili, Gulasch -  mir schmeckts oft sogar besser als das Tierprodukt. Ich mag z.B. gerne texturiertes Sojaprotein, was mit Wasser aufgequollen wird, darin ist auch außer Soja nichts weiter enthalten. Von der Gesundheit her sind nicht alle Fertig-Ersatzprodukte gut, aber das muss jeder selbst wissen. Wenn du dich gesund ernähren möchtest, empfehle ich dir, Dinge zu essen, die "von Haus aus" vegan sind. Ein chili zB. kann auch nur mit Bohnen, Tomaten und Mais extrem lecker schmecken und steht der con Carne - Version geschmacklich in nichts nach. Im Netz findest du tausende Rezepte für leckere und gesunde vegetarische Gerichte, die ganz ohne industriellen "Fleischersatz" auskommen.

Viel Spaß, Erfolg und guten Hunger!


Antwort
von Belladonna1971, 49

Wenn Du Flesich liebst, beginne doch erst einmal ganz sanft. 3 Tage vegetarisch, ausgewogen und vollwert und dann einen Tag mit Fleisch. Dann beginnst Du wieder  von vorne. So kannst Du in Deinem Körper nachspüren, wie es Dir damit geht und ob es für Deinen Körper was ist.

Vollwertkost ist recht gehaltvoll. Vielleicht beginnst Du damit. Es gibt gute Bücher zum Thema. Vollwertkost schaut nicht unbedingt auf wenig Kohlenhydrate und Du nimmst einige Fette und Kalorien z.B. mit Braltinge aus Getreide auf. Sahne, Käse, Eier sind ebenfalls erlaubt. Bitte achte aber auf Ausgewogenheit.

Antwort
von Hektorhund, 10

Hi;)

Also ich bin seit ca. 1 Jahr Vegetarierin. Ich habe nicht allzu stark abgenommen, aber schon etwas. Ich finde meine jetzige Ernährung ist gesünder als vorher, ich esse halt total oft salat oder anderes Obst und Gemüse. Ich fand es nicht schwer Vegetarierin zu werden, weil ich immer, als ich Fleisch aß an das Tier denken musste, wie es stirbt.

Ich denke du kannst das locker schaffen, aber achte echt drauf, dass du genug isst wenn du eh so dünn bist;)

Antwort
von putzfee1, 19

Warum bitte willst du Vegetarierin werden, wenn du Fleisch liebst?

Zwingend abnehmen wird man nicht, es kommt darauf an, wie man sich als Vegetarier ernährt. Allerdings ist es nicht so einfach, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, aber das ist ja eigentlich bei jeder Ernährungsform der Fall. Bei dir habe ich aber den Eindruck, dein Vorhaben ist reichlich unüberlegt, denn wenn du Fleisch liebst, bist du ja wohl nicht so ganz überzeugt von der vegetarischen Ernährung. Überleg dir das noch mal, es ist sehr unwahrscheinlich, dass du das überhaupt durchhalten wirst.

Antwort
von Arashi01, 26

Du must Dir überlegen, wie Du das Fleisch ersetzt. Dazu eignet sich alles eiweißhaltige (Soja, Seitan, Hülsenfrüchte).

Es gibt ganz tolle vegetarische Kochbücher. Da findest Du Tipps und Anregungen.

Ich habe übrigens nicht abgenommen durch die Umstellung. Aber habe super profitiert. Bin sehr gesund und fit.

Allerdings gab es bei mir so eine Umstellungsphase, bis sich mein Körper an die neue Ernährung gewöhnt hat. Da hatte ich ab und zu Blähungen. Aber dann ging es mir immer besser. Ich bin jetzt seit 30 Jahren Vegetarier!

Wenn Du zunehmen möchtest, gibt es genügend vegetarische Leckereien. Die außerdem noch gesund sind. Stöbere doch mal im Bioladen, da findest Du sicher genügend Tipps.

Antwort
von Gingeroni, 39

Einfach mal machen. Vegetraissch ist ja auch nicht gleich besonders gesund oder ungesund.. Du kannst dir auch 24/7 Fritten geben ,wirst garantiert dicker und lebst dabei noch vegan..
Will dami nur sagen das es eigentlich kaum einen unterschied zu deiner normalen essweise bzw. Deinen vorlieben machen.

Antwort
von wickedsick05, 15

da du glaubst es sei gesünder muss ich dich enttäuschen. Vegetarisch ist nicht gesünder. Es gibt kein vernünftigen Grund auf fleisch komplett zu verzichten. Industrieprodukte verzicht ist am gesündesten.

Antwort
von Brownie008, 18

Also wenn du veggie werden willst musst du das mit voller überzeugung machen ich selber habe es versucht aber es hat einfach nicht geklappt wünsche dir aber sehr viel erfolg

Antwort
von HerbCucamaracha, 39

Wenn du es wirklich willst, wird es für dich auch kein Problem sein kein Fleisch mehr zu essen...Probiers einfach mal aus!

Und abgenommen hab ich dadurch auch nicht.

Antwort
von Matzesmaus, 43

Warum möchtest du Vegetarier werden?

Kommentar von IchBins994 ,

Weil ich mich schon lange gesünder ernähren wollte

auserdem hat mir eine Freundinn erzählt wie schlimm tiere behandelt werden Details erspar ich dir....

Kommentar von Matzesmaus ,

Ob deine Ernährung dann gesünder ist, kommt darauf an, was du isst. Wenn ich im Supermarkt beispielsweise veganen Aufschnitt sehe, der aus Industriemüll hergestellt wird, ist das nicht gesund.

Man kann sich als Vegetarier sehr abwechslungsreich und gesund ernähren, wenn man naturbelassene Kost bevorzugt und auch selber kocht. Dieser ganze Veggie-Hype in der letzten Zeit ist nicht immer gesund (bezogen auf die angebotenen, speziell gefertigten Waren).

Kommentar von wickedsick05 ,

Ob deine Ernährung dann gesünder ist, kommt darauf an, was du isst.

nein das kammt darauf an was DAVOR also mit Fleisch und danach gegessen wird. Wenn man sich mit Fleisch gesund ernährt also so:

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/ernaehrungskreis/

dann kann man sich Vegetarisch NIE gesünder ernähren denn Vegetarisch ist nicht gesünder als eine gesunde mischkost...

Man kann sich als Vegetarier sehr abwechslungsreich und gesund ernähren

und man kann sich mit Fleisch sehr gesund und  abwechslungsreich ernähren. Nur ist es mit Fleisch einfacher da man als Vegeatrier sein Eier, Milch, Käse konsum erhöhen muss um auf 3 mikrogramm B12 täglich zu kommen oder man supplementiert was aber wiederum dann nicht gesund wäre. Und man muss Vitamin D im winter supplementieren oder man isst Fisch...

Antwort
von LebenIstLernen, 36

Abnehmen wirst du nicht, wenn du dich immer satt isst.

Außerdem gibt es auch sehr leckeren Fleischersatz. Liegt momentan voll im Trend, einfach mal ausprobieren. ich liebe z.B. die frikadellen von rügenwalder Mühle.

LG

Kommentar von Belladonna1971 ,

Prima Inhaltsliste. Da braucht man keinen Chemiebaukastenset mehr :)

Die aktuellen Fleischersatzprodukte (schon dieser Name Fleischersatz!) sind die reinsten Kunstprodukte. schwer verdauliches, stark verarbeitetes Soja oder reines Gluten ( was denkt ihr denn warum Weizen an erster Stelle steht?) oder stark verarbeitetes Eiklar, allergieträchtige Lupinen und und und

zudem eine aufwändige Verpackung und teuer ist es obendrein.
Zumindest wenn man bedenkt, was man so auf denTeller bekommt.

Wohl bekommts!

Kommentar von LebenIstLernen ,

Das ist die einfache Variante. Aber du hast natürlich recht. Wir machen eigentlich auch immer noch Grünkernbratlinge.

Aber für Vegetarier die mal Lust auf Fleisch haben, ist das IM MOMENT das Beste.

Wobei du natürlich Recht hast.

LG

Antwort
von 040815, 22

Wenn du Fleisch gerne isst, warum willst du dann Vegetarier werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community