Frage von LuigiFan, 76

Ich will stärker werden um mich besser wehren zu können.Habt ihr irgendwelche Trainingstipps für mich?

Hallo Leute

Heute sollten wir im Sport gegeneinander mit Stärke antreten und da hab ich erstmal gemerkt wie schwach ich "geworden" bin.Jetzt will ich stärker werden, nicht nur deswegen sondern auch um mich besser verteidigen zu können.Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks wie ich gut trainieren und stärker werden kann? Ich wollte erstmal Hanteln heben.Reicht das? Und wie oft sollte ich es machen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Ganzkörpertraining, Kraft, Krafttraining, ..., 37

Hallo! Zu einer solchen Frage gehört immer auch das Alter. Ein häufiges Problem. Bist Du 8 so wird die Antwort natürlich anders ausfallen als bei einem 18 – jährigen.

Ratsam ist ein Ganzkörpertraining, jeden 2. Tag Pause Mache zuhause Liegestütze ( Für Brust und Trizeps ) und Kniebeugen mit dem eigenen Körpergewicht. Sind die Liegestütze anfangs am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Je steiler, desto leichter. 

Der Oberschenkel hat große Muskeln, die sind für den ganzen Körper wichtig – Kniebeugen trainieren effektiv und komplex. 

Hast Du eine Teppichstange oder ähnliches zur Verfügung? Klimmzüge trainieren den Bizeps. Optimal ist dabei der Untergriff, der Turner nennt das Kammgriff - Fingernägel nach innen. Für die Bauchmuskeln sind sit-ups geeignet.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg - und gute Muskeln..

Kommentar von LuigiFan ,

Ich bin 16

Antwort
von Zanora, 37

Oft braucht man gar nicht viel stärke, wenn man flink genug ist ;-)
Ansonsten kannst du nur Muskeltraining machen so wie die anderen schon geschrieben haben.

Antwort
von Violetta1, 21

Die einfachsetn Sachen: Klimmzüge, Liegestütz, SitUps, Planke.

Und dann ist meist eher Technik und Tempo entscheidend, gar nciht mal die Kraft.

Antwort
von Raceforce, 39

Ob man nun stark ist oder nicht tut ist nur die halbe Miete. Was willst du mit Stärke, wenn andere flinker sind? Trainieren um stärker zu werden ist ja schon ein guter Weg aber auch an Kampfsport gedacht? Dann bist du nicht nur stark, sondern auch noch schnell und hast Wissen. wie du jemanden schneller außer Gefecht setzen kannst.  Hoffe, ich konnte dir helfen. Liebe Grüße ~Raceforce

Antwort
von Daschtan, 20

Hi Luigi,

du bist frustriert, weil du dich nicht mit anderen messen konntest.

Aber vlt. hilft dir das weiter. Ich habe 2005 angefangen im Studio zu trainieren. Da war ich 24. Nach ein paar Monaten fleißigem Training, hatte ich ordentlich Muskulatur aufgebaut. Bankdrücken, Dips, Rückentraining und Kniebeuge. Ich kam mir unbesiegbar, bis ich mal eine Runde Boxen mitgemacht habe :). Nach ein paar Minuten war ich platt, und habe noch ordentlich eins auf die Decke bekommen. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mit Kampfsport angefangen und mache jetzt MMA/Thaiboxen. Meine Gegner/Trainingspartner sind oftmals schwerer und größer als ich, und somit auch langsamer. Mein Trainer, der sehr schlank ist, kickt mit seinem Schienbein einen Baseballschläge durch, doch ich kann Ihn im Clinch werfen.

Du willst dich besser wehren können? Dann fang genau das an zu trainieren. Kämpfe mit leichten, schweren und gleichschweren Trainingspartnern. Dann wirst du schnell sehen, wo deine Schwächen sind und kannst diese gezielt angehen.

 

Meine Empfehlung: Bodenkampf (ringen, Judo, BJJ) und kickboxen.

 

lg 

 

Antwort
von apachy, 10

Nun das sind erst einmal verschiedene Anforderungen. Frage wäre was ihr im Sport genau gemacht habt wo dir die Kraft fehlte. Zur Kraftentwicklung ist ein Ganzkörperplan mit komplexen Mehrgelenkübungen wie Kreuzheben und Kniebeugen sicher das A und O. Letztlich passt sich der Körper an, willst du stärker werden musst du ordentlich futtern und schwere Widerstände bewegen.

Sich verteidigen ist wieder eine ganz andere Nummer. Das sprechen wir eher von Kampfsport. Die meisten Kampfsportarten sind in der Praxis aber kaum anwendbar. Ich denke am besten sind da wohl noch Boxen und Kickboxen aber auch hier dauert es eine ganze Zeit bis man die Ausdauer, Kraft und Technik hat.

Ein wichtiger Punkt ist sicher auch das Selbstbewusstsein. Das muss man in dem Fall haben um sich zu behaupten, wobei sich das Thema dann wohl eh erledigt hat, da so Leuchten meist auf eindreschen, denen dieses fehlt.

Wenn du Probleme mit Mitschülern hast und deshalb meinst dich verteidigen können zu müssen, so ist wohl der beste Weg Bildung. Häng dich rein und sorg dafür, dass du möglichst schnell nicht mehr mit entsprechend beschränkten Leuten zutun haben musst, weder auf deinem weiteren schulischen Weg, noch im Beruf.

Sport ist nix desto trotz immer super, für die Gesundheit, für das Selbstbewusstsein und auch für das Hirn ist eine Extraportion Sauerstoff sehr gut. Du kannst erst einmal anfangen mit dem eigenen Körpergewicht, ggf. mit einem Satz Kurzhanteln. Ab 15-16 Jahre darfst du in den meisten Fitnessstudios trainieren mit Erlaubnis deiner Eltern.

Antwort
von TurkishScholar, 31

Solange man nichts über deinen Körper weiß, kann man nichts dazu sagen.

Ich bin zum Beispiel nur knapp 1.80 groß. Mein Gegenüber war beim Sport über 2 Meter groß, aber letztendlich war ich sportlicher, sodass ich ihn trotzdem aus dem Ring werfen konnte, ist auch keine Kunst. Ist ein paar Jahre her, aber blieb mir in Erinnerung, weil ich ihn viel stärker eingeschätzt habe. 

Wenn du wiederum nur 60 Kilo wiegst und gegen einen antrittst, der 90 Kilo wiegt, dann stehen die Chancen schlecht. Deshalb gibt es auch sowas wie Gewichtsklassen.

Um deinen Körper fit zu machen, empfehle ich dir Liegestütze und Sit-Ups/Klimmzüge.

Wenn du älter bist, kannst du ein Fitnessstudio besuchen. 

Antwort
von DANIELXXL, 17

Naja, nur weil du stärker wirst, heisst das nicht, dass du dich besser wehren kannst..

Antwort
von ThadMiller, 21

Klimmzüge und Liegestütz. 3-5 Sätze. Wiederholungen ansteigend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community