Frage von Butterkinder909, 57

Ich will sie vergessen, aber sie ist mir wichtig!?

Hey erstmal, ich bin eine Freundin, von der Besitzerin dieses Accounts. Ich bin 16 und gehe in die 10 Klasse eines Gymnasiums. Es ist halt so das ich momentan wirklich schlechte Laune habe, hat seine Gründe.

Es geht um folgendes: Letztens im Unterricht war ich die letzte im Klassenraum mit meiner Lehrerin ( Frau XY) sie ist ca. 39 Jahre alt, und ich saß da halt und habe meine Sachen gepackt, sie saß an ihrem Pult und lehnte sich an ihrer Hand und hat gelächelt, ich schaute sie an und hab etwas traurig geguckt. Sie fragte mich was los sei, und ab da fing es an. Ich erzählte ihr was los ist, (Paar Probleme mit der Familie). Sie erklärte mir das es immer mal wieder Höhen und tiefen im Leben geben wird. Ich sagte Dan nur, leise es ist aber schon lange so. (Meine Eltern streiten sich sehr sehr oft). Und ich fing an zu heulen, sie könnte nicht anders als mich in den Arm zu nehmen und mir zu sagen das sie immer für mich da sein wird, und ich immer zu ihr kommen kann. Sie sagte wie stark und tapfer ich doch sei. (Ich habe seit der 8 Klasse, meine Physiklehrerin unterstützt ihr Mann ist an einer Krankheit gestorben, und ich habe oft mit ihr was gemacht weil sie starke Depression hatte). Ich weiß nicht wieso aber ich habe ihr nie von meinen Problemen erzählt. Seit dem kennen mich alle Lehrer&Lehrerinen weil sie es ja mitbekommen haben. Und Frau XY gab mir ihre Nummer, damit falls was ist ich sie erreichen kann, ich habe sie mal angerufen und ihr gesagt das ich sterben will, ich fing an mich zu Ritzen und habe heulend mit ihr geredet. Sie kam sofort (meine Eltern waren nicht da). Sie sagte lass und irgendwo hinfahren, wir fuhren zu ihr. Es war so schön dort, plötzlich habe ich irgendwas gespürt was ich noch nie spürte, als würde ich sie schon lange kennen. Wir setzten und bei ihr auf die Terrasse und sie mütigte mich auf, sie sagte ich hätte so vieles Gutes getan, und das ich nicht so ein Leben verdient hätte. Sie sagte ich hätte etwas besseres verdient sie erzählte mir auch von ihrer Kindheit (Teenager Zeit) ka. Und ich habe eine Art Mutterersatz verspürt, sie sagte mir das sie mich wirklich gern hätte als Tochter,und ich sagte ihr ich sie gern als Mutter. Es wurde spät und sie fuhr mich Nachhause, wir verabschiedeten uns mit einer Umarmung, seit dem ist sie immer für mich da.

Ich weiß aber jetzt nicht weiter ich denke nur an sie und wünsche mir Ihre Nähe, ich weiß aber auch , dass sowas nicht sein darf sie ist schließlich Miene Lehrerin..

Meine Frage : wie soll ich sie vergessen!?

Danke erstmal das du dir die Mühe gemacht hast den Langen Text zu lesen. Bitte ernste Antworten. Danke im Vorraus.

Antwort
von jasmin2808, 32

Du findest ja das sie eine gute Mutter für dich wäre und weil deine Eltern dich streiten hast vertraust du dich deine lehrerin an. Du kannst ja nach der schule mit ihr befreundet sein und wen du eine eigene Wohnung hast wirst duschen das du nicht mehr als freundschafft empfindes. Du solltest dich aber nicht zu tief rein steigern

Antwort
von Kelmann, 15

Hallo,
Ich bin gerade auf deine Frage gestoßen...
Ich habe mich auch mit meinen Problemen meiner Lehrerin anvertraut und verstehe dich...Man baut Vertrauen auf und die Person spielt eine wichtige Rolle in deinem Leben, deshalb musst sie ja nicht umbedingt vergessen...wenn es dir gut tut mit ihr zu reden und Zeit mit ihr zu verbringen und sie dich auch gerne mag dann kannst ja weiterhin den Kontakt zu ihr halten und wenn du mit dem Abi fertig bist interessiert es ja eh keinen mehr mit wem du was machst. Außer du willst sie unbedingt vergessen...was ich jetzt nicht unbedingt aus deiner Frage herauslese...rede doch vll. noch mal mit ihr ob diese "Freundschaft" für sie auch in Ordnung ist.

LG
und meld dich einfach wenn du noch Fragen hast

Antwort
von MaedchenDing, 24

Also ich denke du hast sie schon als Mutter gewonnen! Übernachte doch mal bei ihr wenn ihr so persönlich seid!
Und sag ihr das sie die perfekte Mutter für dich wäre
Und jetzt noch eine Frage die eher mich betrifft😢

Ich habe mich auch einer Lehrerin anvertraut aber mein Fehler war das ich nicht geheilt habe, ich habe das Gefühl das sie denkt es sei nicht so ernst, aber ich ritze mich und finde mich hässlich...
Davon weiß sie nichts... Hast du vllt einen Tipp für mich..?

Kommentar von MaedchenDing ,

Es gibt aber auch Probleme wegen der Familie...

Kommentar von Butterkinder909 ,

Bleib doch einfach mal nach der Stunde länger, also pack deine Sachen z.B richtig langsam. Wenn ale weg sind wird sie dich wohl ansprechen du kannst ihr Dan sagen das du schlechte Laune hast und die Narben einwenig sichtbar machen. Sie wird sofort drauf reagieren und du wirst ihr anvertrauen wie es dir geht, glaub mir es ist schön jemanden zu haben den man vertrauen kann.

Kommentar von MaedchenDing ,

aber es sind nur noch weiße verheilte Narben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten