Frage von lavgni, 38

Ich will Produkte auf eBay verkaufen. Ab wann muss ich Steuern zahlen und muss ich mich beim Amt anmelden?

Hallo, ich würde gerne Produkte auf eBay verkaufen. Ich habe 100 Decken, die ich für je 40 Euro verkaufen würde. Meine Frage ist nun ob ich Steuern hierfür zahlen muss. Ich bin 18 Jahre alt und noch Schülerin, will mir aber mit dem Online-Verkauf ein Studium ermöglichen. Ich habe im Internet gelesen, dass es bei dem Verkauf von zu vielen Produkten schnell zu rechtlichen Problemen kommen kann. Wie muss ich vorgehen? Was muss ich beachten? Danke für eure Antworten

Antwort
von kevin1905, 15

Hallo, ich würde gerne Produkte auf eBay verkaufen.

Damit hast du vor gewerblich zu handeln und musst dies anmelden. Auf ebay musst du zwingend ein geschäftliches Nutzerkonto führen.

Meine Frage ist nun ob ich Steuern hierfür zahlen muss.

Ohne deinen Umsatz und dein Betriebsergebnis zu kennen, lässt sich das nicht beantworten. Einkünfte aus Gewerbebetrieb sind natürlich einkommensteuerpflichtig.

Such dir bitte einen Steuerberater und belege einen Gründerkurs bei der IHK.

Antwort
von dresanne, 22

Beantrage einen Gewerbeschein, bekommst Du problemlos. Dann eröffnest Du ein gewerbliches Konto. Ich schicke Dir mal ein paar Links, die Du unbedingt beachten solltest:

http://pages.ebay.de/rechtsportal/gewerbliche\_verkaeufer.html

http://verkaeuferportal.ebay.de/gebuehren-fuer-gewerbliche-verkaeufer

berücksichtige, das weitere Kosten hinzukommen..... Rechtsberatung durch Fachanwalt, Anschluss an Entsorgungsunternehmen, Provisionen, PayPal, Gebühren, Sozialversicherungen...


Antwort
von chanfan, 25

Bei der Menge bist du ein gewerblicher Händler. Du meldest also ein Gewerbe an und meldest das ganz dann dem Finanzamt. (Eigentlich melden die sich bei dir, aber du brauchst ja eine USt-IdNr.

Ganz wichtig: Impressum und AGB erstellen

Du schreibst dann schön deine Ein- und Ausgaben auf und das war´s dann im wesentlichen schon .Alles weitere ergibt sich dann. Du

Kommentar von kevin1905 ,

du brauchst ja eine USt-IdNr.

Nicht zwingend. Steuernummer reicht meistens.

Ganz wichtig: Impressum und AGB erstellen

Korrekt, würde ich mir anstelle des Fragestellers professionelle Hilfe für holen. Fehlerhaftes Impressum oder AGB können schnell zu teuren Abmahnungen führen.

Kommentar von Falkenpost ,

AGB sind nicht zwingend notwendig.

Antwort
von wilees, 28

Diese Menge stellt einen gewerblichen Verkauf dar.

Antwort
von Altenberger, 25

Du darfst Steuerfrei z.B. deinen Hausstand verkaufen, das können auch mal 4 Decken sein, bei 100 Stück handelst du definitiv gewerblich und musst ein Gewerbe anmelden und Steuern zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community