Frage von CCTAP, 92

Ich will nichtmehr leeben?n?

Es ist alles so schwer und sinnlos. Habe keine kraft mehr für diesen *** Was soll ich tun

Antwort
von FelinasDemons, 27

Da ist dieser Druck,diese vielen Beschwerden, der Gedanke das alles sinnlos ist und dieser Druck wird immer stärker. So stark,dass dieser Druck dich dazudrängt, dich umzubringen. Doch dabei vergisst du,dass dieser Druck bloß von einer miesen Sache kommt : Den Depressionen.
Sie lassen zu,dass du aufgeben willst und dein Kopf vollgestopft ist von Negativität und Pessimismus. Ich weiß wovon ich rede, mir geht's genau so. Und du auch. Das bedeutet,dass da irgendwo ganz tief in dir noch ein kleines Licht der Hoffnung leuchtet. Das ist schon mal gut. Hab schon öfters deine Fragen hier gelesen, auch den Link,den du mir mal geschickt hast,hab ich aufmerksam gelesen. Du hast sehr viel durchgemacht,und trotzdem bist du noch hier, das zeigt auch, dass du noch Stärke in dir hast. Deine Einstellung kann ich jedoch bei deiner Vorgeschichte verstehen. Trotzdem glaube ich,dass es für so ziemlich jeden Menschen auf der Welt so etwas wie Glück gibt. Manche haben es leicht und es fällt ihnen einfach so auf die Schultern,andere,die Starken unter uns,müssen hart dafür kämpfen,sehr viel Geduld, Mut und Standhaftigkeit zeigen. Um nach langer Zeit wieder glücklich zu sein. Ich denke, du gehörst zur zweiten Variante.

Gib bitte nicht auf,leider weiß ich nicht mehr,ob du noch in Therapie bist und wie allgemein dein Werdegang indem Bereich bist. Jedoch lege ich dir ans Herz,mit deinem Therapeuten zu reden/einen Therapeuten zu suchen. Und evtl stationär in Behandlung zu gehen.

Liebe Grüße und viel Glück🍀

Antwort
von Bunny222, 48

Du musst das positive im Leben sehe und das negative ausblenden. Ich weiß das klingt schwer, aber es kann alles so einfach sein. Es gibt bestimmt positives in deinem Leben, denk nurnoch an das Positive, wenn du dein Problem analysierst und du deine Freunde und nahestehenden Personen um dich herum hast, kann alles gut werden.
Reden mit einer Person der du vertraust darüber und wenn das nichts bringt würde ich dir einen Psychologen raten

Antwort
von MrQuestionA, 40

Du hast mit 19 Jahren noch dein ganzes Leben vor dir. Alles könnte passieren. Du kannst es nicht leugnen.

Antwort
von Flocky212, 28

Ich litt ein Jahr an einer Essstörung, Emetophobie und Panickattacken. Glaub mir, allein hätte ich das nicht geschafft.  Ich habe mir psychologische Hilfe geholt, ich bin zwar nicht komplett geheilt aber ich habe mein Leben wieder unter Kontrolle.

Denk positiv, das Leben hat so viel zu bieten.

Antwort
von Thex333, 38

Wende dich mal an die Seite kummerkasten-Chat.de 

Tolle Seite da wird dir geholfen und alles 

Antwort
von comhb3mpqy, 16

Hallo,

bitte bring Dich nicht um!

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge. Auch solltest Du zu einem Psychologen
gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Vielen Menschen
geht es mit Gott besser und viele sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich fragen.

Alles Gute

Antwort
von BeUnicorn, 45

Denk an die schönen Erlebnisse,an deine Freunde und Familie.

Das Leben hat sooo viel zu bieten

Viel Glück
Lg BeUnicorn

Antwort
von nowka20, 6

--- lerne, daß es nicht immer um dich geht

--- lerne, dich in eine gruppe einzuordnen

--- lerne, daß selbstmord feigheit vor sich selber ist

--- lerne, deinen egoismus so zu zügeln, daß auch noch andere menschen mit ihren gefühlen an dich herankommen können

--- lerne, zu ertragen, wenn du dich ungerecht behandelt fühlst (es könnte doch sein, daß du dich irrst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten