Frage von EddiLulu, 44

Ich will nicht mehr Zuhause leben- zahlt Arbeitsamt Wohnung?

Hallo Ihr lieben, ich bin 18 Jahre alt und lebe bei meinem 'Vater' und das schon seid ich denken kann. ( Mutter nicht vorhanden ) Das Problem ist, es gibt viele Gründe von Zuhause auszuziehen : 1. der Mann ist nicht mein leiblicher Vater und ich habe es vor einem halben Jahr aus Zufall erfahren und komme null damit klar. Ständig denke ich dran... und es macht mich kaputt.. 2. Er ist Alkoholiker und kümmert sich ein dreck. Ich muss kochen für mich und meinen kleinen Bruder und putzen. Ist nicht gerade toll wenn man um 16 Uhr schluss hat und erst um 17 Uhr Zuhause ist. 3. Wir sind vor einem Jahr hier eingezogen und es sieht einfach immer noch so aus, als wären wir hier eingezogen+ ich habe das kleinste Zimmer. Passt nicht mal ein richtiger Kleiderschrankrein, deshalb habe ich ein Teil meiner Kleidung bei meinem Bruder in den Kleiderschrank geräumt. 4.Das alles gefärdet meinen Abschluss. Das geht so auf die Psyche. 5. Ich kann niemanden einladen zu mir nach Hause weil ich mich so schäme...

Ich komme einfach nicht damit klar. Ich weiß es würde ihn vielleicht verletzen, dass ich ausziehen will, aber meine Freundin meinte ich muss mal an mich denken und nicht immer an andere. Sie meinte, dass man unter schweren Umständen eine Wohnung vom Arbeitsamt bezahlt bekommt und das meine Situation ein klarer Fall ist eine zu bekommen. Stimmt das ?

Antwort
von Reanne, 20

So einfach geht das natürlich nicht. Du kannst einen Versuch starten und Deine Gründe vortragen. Ich glaube nicht, daß Du Erfolg haben wirst. Aber versuche es halt.

Antwort
von beangato, 19

Ja, das stimmt.

Bei folgenden Fallkonstellationen ist das Jobcenter zur Erteilung der Zustimmung verpflichtet:

...

schwerwiegende Störungen der Eltern-Kind-Beziehung können einen Umzug rechtfertigen;

das körperliche, geistige oder seelische Wohl der Hilfebedürftigen kann einen Umzug rechtfertigen;

http://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de/25-jahre-hartz-iv-zustimmung-umzug/

Geh zum Jibcenter und stelle einen Antrag. Lege Deine Gründe dar.

Antwort
von Turbomann, 16

Mit dieser Frage gehst du mal zum Jugendamt und schilderst deinen Fall, wie es bei euch aussieht.

Wenn du schreibst "Ich will nicht mehr zuhause leben", wäre das kein Grund, dass dir das Amt eine Wohnung bezahlt.

Das Amt müsste ja dann vielen Familien denen es ähnlich wie bei euch geht, eine eigene Wohnung bezahlen.

Aber ich kann mich ja auch irren und es kommen Antworten, die mich eines besseren belehren.

Kommentar von EddiLulu ,

Aber ich bin Volljährig, macht das Jugendamt da noch was ?

Kommentar von Turbomann ,

Denke schon, denn dein Bruder ist doch jünger und lebt noch da.

Zumindest können sie dir vielleicht raten, was du tun kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten