Frage von Ogu57, 59

Ich will mir ein Laptop kaufen?

Auf was muss Ich achten bei kauf einer Laptop

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Computer & Laptop, 30

Wie DG22222222 schon schrieb, kommt das in erster Linie auf den Einsatzzweck bzw. deine Anforderungen an.

Meines Erachtens bietet das ausgewogenste Gesamtpaket meistens ein MacBook, wenn man alle Aspekte einbezieht, die ein Notebook ausmachen (Prozessor- und Grafikleistung, Geschwindigkeit des Speichers, Akkulaufzeit, Geräusch- und Wärmeemissionen, Gewicht, Dicke, Stabilität, Verarbeitung, Materialien, Design, Lebensdauer, Auflösung und Qualität des Displays, Lautstärke und Qualität der Lautsprecher, Güte von Trackpad und Tastatur, verbaute Schnittstellen und nicht zuletzt auch der Preis).

Natürlich gibt es immer Geräte, die in Einzelaspekten mehr bieten, aber in der Gesamtheit aller Eigenschaften ist der Mac m.E. meist überzeugender.

Und das schon unabhängig von der Software.

Mit OS X bekommst du ein im Vergleich zu Windows weitaus intuitiveres, logischer aufgebautes, wartungsfreieres, sichereres sowie m.E. auch deutlich hübscheres und insgesamt angenehmeres Betriebssystem, mit dem zu arbeiten einfach eine Freude ist.

Nützliche Programme wie iMovie, GarageBand oder die Office-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote bringt ein Mac schon von Haus aus mit.

Zudem hat man nur mit einem Mac die legale Möglichkeit, sowohl OS X als auch Windows nativ zu installieren. Mit etwas Gefummel sind auch Linux und andere Betriebssysteme möglich. Somit hat man mit einem Mac die größtmögliche Auswahl an nutzbarer Software.

Falls es du zudem noch ein iPhone oder iPad besitzt, wäre das auch ein starkes Argument für ein MacBook, denn das Zusammenspiel zwischen Apple-Geräten und -Diensten ist unübertroffen.

Allerdings sind Macs nunmal Premium-Geräte und kosten entsprechend viel. Ist das preislich für dich nicht drin, macht man im niedrigeren Preissegment mit Geräten von Lenovo nicht viel verkehrt. Worauf du dabei achten müsstest, ist wie gesagt wieder eine Frage der persönlichen Anforderungen.

Antwort
von Hardware02, 10

Achte auf den Prozessor. Gut ist z.B. Core i3 oder neuere dieser Art. 
Kauf dir keinen Laptop mit Centrino-Prozessor. Man merkt den Unterschied! Ich hatte ein nagelneues Gerät mit Centrino, und der war deutlich langsamer als der Laptop, den ich mir dann auf eBay ersteigert habe (Leasing-Rückläufer, Terra Wortmann, zwar schon 6 Jahre alt, aber mit Core i3 Prozessor). 

Achte auf die Tastatur. Manchmal fehlen Tasten, z.B. die Ende-Taste. Blöd, wenn man die dann gern benutzt hätte ...

Achte auch auf den Bildschirm. Stört es dich, wenn der glänzt? Oder ist es dir egal? 

Dann solltest du dir noch anschauen, wie viel Speicher der hat. Es gibt Laptops, die haben ohne Witz nur 33 GB Speicher. Das ist viel zu wenig, wenn man einige Programm installieren möchte. Mein Laptop hat nur 120 GB, das ist eigentlich auch schon zu wenig, und die nötigsten Programme brauchen schon 60 GB. Da würde ich also bei einem 33 GB-Speicher nicht weit kommen.

Meine eigenen Dateien speichere ich auf einer externen Festplatte. Ist besser so.

Antwort
von LiemaeuLP, 35

Akkulaufzeit
Preis/Leistung
Verarbeitungsqualität
Touchpad & Tastatur Qualität
Genügend Speicher
Passende Displaygröße
Dass du ein Macbook nimmst ;)

Antwort
von MikeM2601, 20

Es kommt drauf an was du damit machen möchtest.

Schule?

Spielen?

Office?

Uni?

Kommentar von MikeM2601 ,

Für Office, Schule, Uni, etc. kann ich dir die Geräte von Lenovo und Fujitsu empfehlen. Falls du das Geld hast eventuell sogar ein MacBook Air.

Wichtig ist die Akkulaufzeit, eine SSD mindestens 64GB platz, Gewicht und meiner Meinung nach die Lautstärke der Lüfter bzw. die Temperatur.

Bei den Lenovo Laptops kannst du ein Lenovo Yoga nehmen oder sonstige Laptops mit hoher Akkulaufzeit, wenig Gewicht und Speicherplatz. Bei Fujitsu ebenso. Suche einfach die mit einem Guten Preis- Leistungsverhältnis und gute Bewertungen und dann kannst du auch nicht viel Falsch machen. Jedoch würde ich mich von Acer, Toshiba, HP, Medion und Packard Bell fernhalten, da diese meistens sehr stark überhitzen und nach 2 Jahre unbrauchbar sind.

Bei Apple ist es ein bisschen einfacher. Die MacBooks haben schon eine SSD, wenig Gewicht, sehr leise, schnell und werden auch nicht zu warm. Das einzige Problem ist der Preis.

Falls du nicht viel Geld ausgeben möchtest, könntest du ein Chromebook nehmen. Da gibt es Modelle die um die 200 Euro kosten. Die haben zwar nur 16GB platz auf der SSD aber für Dokumente für die Schule brauchst du nicht mehr und die bieten auch eine Cloud an also solltest du genug Platz haben.

Falls du ein Laptop zum Spielen möchtest kannst du es gleich vergessen. Wenn du z.B. ein Budget von 1000 Euro hast, lohnt es sich mehr einen PC für 700 Euro zusammen zu stellen und ein Laptop für 300 Euro. Wenn du willst könnte ich dir einen 700 Euro PC zusammenstellen und einen 300 Euro Laptop empfehlen.

Antwort
von gonzo1233, 6

Den Rechner würde ich wegen des sicheren Betriebssystems bei Händlern der Rübrik "Linux Shop" kaufen - was ich bereits 4x mit großem Erfolg gemacht habe.

Wenn zusätzlich gespielt werden muß, einfach zusätzlich ein Win Betriebssystem mit ankreuzen, es sind dann zwei Betriebssysteme am Rechner die wahlweise beim Rechnerstart gewählt werden. - Achtung nur das Linux Betriebssystem ist gratis und hervorragend mit freier Software ausgestattet..

Antwort
von UnihocPlayer, 28

Ich gebe dir den Rat kauf dir kein Laptop, die Hardware welche in den Laptop eingebaut ist würde im Gesamtpaket mehr kosten ,als wenn du dir einen PC zsm. stellen lassen würdest mit den selben Komponenten.

Falls es dir nur um das verfassen von E-Mails geht, könntest du dir auch ein Tablet kaufen.

Es kommt drauf an für welche Zwecke du ein Laptop brauchst.

Kommentar von BenzFan96 ,

Ich gebe dir den Rat kauf dir kein Laptop, die Hardware welche in den Laptop eingebaut ist würde im Gesamtpaket mehr kosten ,als wenn du dir einen PC zsm. stellen lassen würdest mit den selben Komponenten.

Ein Desktop-Rechner hat aber einen ganz entscheidenden Nachteil gegenüber einem Notebook, nämlich die fehlende Mobilität.

Wenn jemand explizit ein Notebook sucht, kommt ein Desktop-Rechner nunmal meist nicht in Frage.

Kommentar von UnihocPlayer ,

deswegen verweis aus das Tablet, da wusste ich allerdings nicht wofür er den Laptop brauch ich finde es deutlich entspannter auf einen Tablet zu arbeiten, als auf einen Laptop.

Kommentar von UnihocPlayer ,

So zurück zum eigentlichen Thema. 1. Finger Weg von Apple ganz einfacher Grund scheiß Preis/Leistungs Verhältnis. Wie BenzFan96 schon gesagt hat Lenovo gute Qualität zum guten Preis auch HighEnd Qualität zum fairen Preis, ansonsten Medion macht auch gute Laptops haben ebenfalls gutes Preisleistungsverhältnis. Allerdings falls du auf deinen Laptop zocken willst fangen die wirklich guten Laptops die AAA Titel auf High/Ultra spielen können bei ca. 1,6k € an

Kommentar von BenzFan96 ,

Wie BenzFan96 schon gesagt hat Lenovo gute Qualität zum guten Preis

Ich bin BenzFan96 ;)

Lenovo-Geräte im Premium-Segment kosten auch nicht weniger als vergleichbare Macs.

Antwort
von DG22222222, 26

Kommt drauf an was du damit machen möchtest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community