Frage von Dave74123, 64

Ich will mich als Gruppenleiter bewerben, lohnt es sich, dass ich mich bewerbe, weil mir es an Führungserfahrung fehlt?

Alle, bis auf eine Qualifikation habe ich, -Führungserfahrung ist unerlässlich. Und dieAnforderung steht auch noch ganz oben. Seit 2 Jahre bin ich jetzt bei der Logistikfirma und will die Aufstiegsmöglichkeit nutzen.

Kann ich diese fehlende Führungserfahrung durch allgm. Berufsrfahrung ausgleichen. 4 Jahre Zeitarbeit, 1,5Jahre Callcenter("anspruchsvoller") , und um nicht arbeitslos zu sein war ich 8 Monate Reinigungskraft

Hab machmal Selbstzweifel, pack ich das..

soll ich auf die nächste stellenausschreibung warten? Ich glaub ich ich kann mich gut verkaufen (Callcenter Erfahrung, Erfahrung im Unternehmen und den besuchten Abt. als "einfache Arbeitskraft" , Kollegen und 2 neu aufgestiegende Gruppenleiter sagen bewirb dich, meine neue Managerin sagt lieber nicht

Auzug meiner Bewerbung: UNS=Name meiner Firma

In den 2 Jahren, indem ich bei UNS-als Kommissionier tätig bin, konnte ich in den Bereichen Kommissionierung, Problembehandler in der Kommisionierung, Verpackung und Verladung des Outbounds praktische Erfahrungen sammeln. Nun möchte ich die Aufstiegsmöglichkeit wahrnehmen und als Gruppenleiter tätig werden. Ich bin stets motiviert und stolz darauf bei UNS zu arbeiten.

Hab bei Goggle geforscht, das stand -Prüfen ob die fehlende Qualifikation wichtig/relevant ist für die Stelle. -auf fehlende Qualifikation Eingehen im Anschreiben -Rufschädigung im Unternehmen wenn ich mich zu glatt anstelle

Vielleicht kann mir einer sagen ob ich es lieber lassen sollte oder doch versuchen kann. Vielleicht drängen mich auch meine Selbstzweifel dazu einen Grund zu finden es nicht zu versuchen. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joergi666, 32

schwer deine Chancen genau einzuschätzen - aber vorweg: probieren (also bewerben) kostet ja nix. Ganz grundsätzlich gibt es zwei Aspekte- zwingend erforderliche Kenntnisse laut Stellenausschreibung sind i.d.R. auch als zwingend anzusehen (wenn nicht als zwingend bezeichnet nur möglichst gewünscht), aber jede Führungskraft ist auch irgendwann erstmalig Führungskraft geworden- diese Erfahrung / Voraussetzung fällt ja nicht vom Himmel. Ein erstmaliger Aufstieg in Leitungsfunktion ist zudem am besten in dem Unternehmen zu realisieren, in dem man auch schon arbeitet und sich bewährt hat. Insgesamt gibt es aber auch größere Unterschiede in den einzelnen Branchen und es wäre auch sehr wichtig, dass du für die angestrebte Position zumindest die anderen Voraussetzungen weitestgehend erfüllst.

Kommentar von Dave74123 ,

danke, das stärkt mich in meinem Vorhaben

Antwort
von atzef, 34

Ein Versuch kann nie schaden!

Führungsqualitäten kann man nicht nur im Job zeigen, sondern auch anderweitig: in seinem Verein z.B., in seiner Familie, in seinem Hobby... Arbeite das also entsprechend klein.


Kommentar von Dave74123 ,

Danke, bis Ende der Woche habe ich Zeit :)

Kommentar von atzef ,

Warst du beim Bund? Vielleicht mal Klassensprecher, Schülersprecher, Vorsitzender von irgendeiner Bürgerinitiative...? :) Elternpflegschaftsvertreter in der Schule?

Es geht darum,Mitarbeiter motivierend anleiten zu können... Wo hast du das schon getan?

Kommentar von atzef ,

Und wenn dir dazu nichts einfällt, dann schreibst du halt: "Ich traue mir auf jeden Fall aufgrund meier berufspraktischen Erfahrung zu, Mitarbeiter motivierend anleiten und führen zu können." :-)

Antwort
von knaller99, 40

Also versuchen würde ich es. Allerdings mußt du auch stressresistent sein. Ist zumindest bei uns so.

Kommentar von Dave74123 ,

Stressresistent wandert direkt in mein Anschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten