Frage von mage1997, 72

Ich will meinen führer schein anfangen muss ich einen bluttest oder eine urinkontrolle abgeben, habe einen btm eintrag wegen fahren unter cannabis konsum?

Antwort
von ginatilan, 47

Hallo 

wie hoch waren denn die Werte damals? 

aktiven Wert und Abbauwert? 

mit einem äG ist zu rechnen, mit einer MPU evtl nicht 

bei einem äG werden zwei Abstinenznachweise gefordert, bei der MPU mindestens für 6 Monate 

Antwort
von Lukas2bfm2, 72

Höchst Warscheinlich schon ist zumindes bei mier gewesen

Antwort
von heurekaforyou, 29

Du willst deinen Führerschein machen - hast aber einen Eintrag wegen Fahren unter Drogeneinfluss?

Bist du damals ohne Führerschein gefahren, brauchtest du zum Fahren oder hat man die den Lappen entzogen?

Gab es eine Verhandlung bei der ein Fahrverbot ausgesprochen wurde? Hast du dich mal bei der Führerscheinstelle informiert ob da was vorliegt?

Falls ein Nachweis über die Abstinenz erbracht werden muss, reicht eine einmalie Blut- u. Urinprobe nicht aus.

In diesem Fall dauern die Nachweise über einen längeren Zeitraum, der in einer MPU endet.

Hilfreich kann da sein, wenn man eine freiwillige Verkehrstherapie macht. In manchen Fällen wird neben der MPU auch die Teilnahme an einer Verkehrstherapie verlangt, bevor der Führerschein erteilt wird.

Das muss in deinem Fall nicht zutreffen. Erkundigen würde ich mich aber trotzdem, bevor du jetzt eventuell Geld für Dinge ausgibst, die dich nicht wirklich weiter bringen.

Kommentar von ginatilan ,

In manchen Fällen wird neben der MPU auch die Teilnahme an einer Verkehrstherapie verlangt, bevor der Führerschein erteilt wird.

da nennt sich nicht Verkehrstherapie sondern besonderes Aufbauseminar und würde NUR angeordnet wenn der Fragesteller sich am Tage des Entzugs der FE in der Probezeit befunden hätte

Falls ein Nachweis über die Abstinenz erbracht werden muss, reicht eine einmalie Blut- u. Urinprobe nicht aus.

Abstinenznachweise werden NUR aus dem Urin oder den Haaren gemacht, NIE aus dem Blut

Kommentar von heurekaforyou ,

Stimmt - die Gamma-Werte (Die sog. Gamma-Werte gegen Aufschluss über das Trinkverhalten des Probanden) werden über den Bluttest bestimmt.

da nennt sich nicht Verkehrstherapie sondern besonderes Aufbauseminar und würde NUR angeordnet wenn der Fragesteller sich am Tage des Entzugs der FE in der Probezeit befunden hätte

Entgegendeiner Behauptung ist der Begriff "Verkehrstherapie" in der gängigen Paxis ein fester Begriff.

Natürlich ist ist die Teilnahme vollkommen freiwillig. Aber anstatt den Probanden falsche Hoffnungen zu machen, indem du einfach alles immer wieder runterspielst, solltest du lieber deutlich darauf hinweisen, dass es unter Umständen recht lange dauern kann und man auch einen 4-stelligen Eurobetrag einplanen kann, bis man den Lappen letztendlich zurück bekommt.

Was soll denn der Hinweis, dass besondere Aufbauseminare NUR angeordnet werden wenn sich der Proband in der Probezeit befindet.

Heißt das für alle die nicht mehr in der Probezeit sind, dass sie nicht zu befürchten haben? Genau diesen Eindruck vermittelst du hier.

Fakt ist: Ab 1,6 Promille ist der Ofen aus. Und fakt ist auch, dass der Proband ohne eine entsprechende Vorbeireitung die MPU beim ersten Mal kaum besteht - oder?

Das Internet ist voll mit entsprechenden Hinweisen. Einen findest du unter folgendem Link.

http://www.hillmann-partner.de/fileadmin/user_upload/pdf/veroeffentlichungen/Ent...

Es geht nicht darum, wie man eine Maßnahme nennt oder ob etwas angeordnet wird oder freiwillig ist.

Es geht einfach darum, dass man seine Eignung nachweisen und die Führerscheinstelle überzeugen muss.

Wie kommt es denn deiner Meinung nach, dass die Durchfallquote derer, die eine 6-monatige Verkehrstherapie absolviert haben, wesentlich geringer ist, als bei denen, die es erst mal mit "guten" Sprüchen und auf gut Glück versucht haben?

Das sind doch Fakten, die du leider immer gerne wegreden willst.

Kommentar von ginatilan ,

das besondere Aufbauseminar wird nur angeordnet wenn jemand in der Probezeit ist, sonst NICHT 

ob du das verstehst oder nicht ist dein Problem 

und die Gamma Werte werden bei Drogen NICHT genommen, sondern der THC und der THC-COOH Wert. 

die Durchfallquoten sind deswegen niedriger weil sie sich auf die MPU vorbereiten, und wenn du das als Verkehrstherapie ansehen willst ist das auch okay 

Antwort
von Mindim, 39

Führerschein der Klasse B also Auto?
Nein musst du nicht hab selbst gerade den Führerschein gemacht, du gehst mit deinen Eltern(wenn du minderjährig bist) zu deiner Fahrschule und meldest dich dort an.
LG

Kommentar von Mindim ,

ich hätte mal ganz lesen sollen....:D ob du jetzt überhaupt den Führerschein machen darfst... Ich meine nicht aber frag einfach nach und bezüglich dem test kann schon sein(ich denke sehr wahrscheinlich)

Kommentar von Plsdiekthxbye ,

Falsch, er hat einen Eintrag. Verheimlichst du so einen Eintrag ist der Antrag nicht gültig, somit auch der Führerschein selbst wenn du Ihn schon fertig hast. Zudem dies sowieso auf der Führerscheinstelle geprüft wird.

Kommentar von ginatilan ,

Verheimlichst du so einen Eintrag

wie soll denn das gehen wenn der Eintrag in der Fsst-Akte ist?

Antwort
von SirAlphaOmega, 39

Ja natürlich, deinen Führer Schein

Kommentar von Plsdiekthxbye ,

Er will nen Führer mit nem Schein beantragen, nicht rausgelesen ?

Antwort
von Wiggum34, 28

Fahren ohne FS mit BTM? Freu dich auf eine MPU.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community