Frage von KillerSteveHD, 26

Ich will meine alte HDD in eine Externe Festplatte umwandeln?

Hallo, ich habe eine Alte HDD (1 TB) in meinem alten Rechner ausgebaut. Diese würde ich gerne in meinen neuen Computer mit verbauen, aber ich habe da schon 5 TB Festplatte. Und eine 2 TB Festplatte verbaut. Da will ich die 1 TB als eine externe umbauen. Geht das mit diesem Teil ( https://www.amazon.de/CSL-Konverter-Laufwerke-Attached-Protocol/dp/B018G1RLYC/re... ) und einem Gehäuse, dass ich die Festplatte an diesem USB 3.0 Anschluss anschliesse?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonDodore, 16

Nimm doch sowas,

https://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_noss\_1?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C...

geh mal davon aus, dass du eine 3,5" Platte hast.

Da ist das Kabel, sowie Netzteil schon dabei.


Gruß

Kommentar von KillerSteveHD ,

Vielen Dank! Und da kann ich dann jede 3,5 Zoll Festplatte egal ob SATA I,II oder III reinbauen

Kommentar von DonDodore ,

Ja, SATA 3 ist abwärtskompatibel zu SATA 2.

Da es sich um eine 1TB Platte handelt, geh ich mal nicht davon aus, dass sie einen SATA 1 anschluss hat.

Die Montage bei den Dingern ist auf jeden Fall sehr leicht, sollte kein Problem darstellen.

Gruß

Antwort
von MarkusGenervt, 3

Dein Kabel ist bestenfalls eine Notlösung und für den dauerhaften Gebrauch nicht geeignet.

Wenn Du eine HDD extern betreiben willst und nicht nur für alle paar Wochen/Monate mal schnell etwas drauf/runter spielen möchtest, ist es für die Langlebigkeit wichtig, für eine ausreichende Kühlung zu sorgen.

HDD's können im Betrieb sehr heiß werden und dann ist schnell das Limit erreicht. Hier beginnt dann ein schleichender Prozess der Auslösung der Magnetschicht und es treten zunehmend Sektor-Verluste auf.

Leider sind inzwischen viele Hersteller von externen Gehäusen aus Kostengründen dazu übergegangen, die Gehäuse aus Kunststoff zu fertigen, was sogar die Hitze noch eher drinnen behält, als sie abzuleiten.

Bei sog. passiv gekühlten Gehäusen, die über direkten Kontakt zum Metallgehäuse die Hitze ableiten, sollte man besonders auf die Testwerte zu den Kühlungseffekten achten und diese vergleichen.

Bei sog. aktiv gekühlten Gehäusen, die mit zusätzlichen Ventilatoren ausgestattet sind, sollte man bedenken, dass auch hier aus Kostengründen meist sehr kleine Ventilatoren verbaut werden, welche wiederum eine sehr unangenehme und hochfrequente Geräuschkulisse bilden welche viel direkter wahrgenommen wird, als bei vergleichbaren Ventilatoren in größeren PC-Cases. Hierbei sollte man dann besser auf die Sone/dBA-Werte der Ventilatoren achten.

Unterm Strich muss jeder selbst heraus finden, was ihn wichtiger ist: Geld oder Daten. Denn ein sehr gut gekühltes externes Gehäuse wird auch deutlich teurer sein, als so ein Plastik-Case.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community