Ich will mein Leben leben aber es klappt irgendwie nicht so. Lest bitte meine Frage?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ich hab mit 14 Angefangen die Welt soweit alleine zu erkunden wie es ging, ich bin mit dem reisebus 600km endfernte Freunde besuchen gefahren, ich war mit Bus/Bahn/Fahrad dort wo ich sein wollte. Es ist kein problem (sollange Eltern das nicht verbieten) sich ein Flixbus Ticket zu Buchen und sich dann Berlin anschauen zu fahren. 

Suche dir Hobbys die du Erreichen kannst oder freunde mit dennen du Dinge Planen kannst. Man kann ja auch zusammen bie Freunden im Garten Feiern ect. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bin in einer ähnlichen Situation. Ich wohne in einem 600-Leute-Dorf, gefühlt am A*sch der Welt. Busse fahren hier nur vormittags im Stundentakt, der nächste Bahnhof ist nur mit dem Bus in ca. 45 min zu erreichen. Das Durchschnittsalter ist gefühlt 70.

Mir ging es eine lange Zeit genau wie dir. Ich habe in der Zeit eigentlich nur vor Handy und Laptop "gelebt" und so die Wochenenden totgeschlagen.

Dorffeste gibt es hier eigentlich nicht, nur eben das Maifeuer und ein Grillfest. Da habe ich mich immer an die Jugendlichen aus unserem Dorf gehalten und versucht, mich mit ihnen anzufreunden.

Außerdem habe ich durch unsere Musikkapelle einige Leute kennen gelernt.

Mittlerweile bin ich in einer relativ großen Clique in unserem Dorf und mit der unternehme ich fast jedes Wochenende und jede Ferien was. Zwar kommen wir jetzt von unserem Dorf aus nicht in Städte wie Köln oder so, da auch noch keiner von uns einen Führerschein hat, aber es gibt genügend Dinge, die man mit Freunden in einem Kuh-Kaff unternehmen kann.

Solche Cliquen wie unsere gibt es eigentlich in jedem Kaff und wenn du dich mit den Leuten in deinem Alter aus deinem Dorf anfreundest, wird dir auch nicht mehr langweilig. Ich bin mittlerweile echt froh, wenn ich mal ein Wochenende nichts vorhab, wenn ich ausschlafen kann und ich mal wieder einen Tag vor PC und Handy habe.

Ich denke, es wäre einfach am besten, wenn du eben auch in so eine Clique reinkommst, denn auch wenn das am Anfang vielleicht langweilig klingt, hat man normalerweise die beste Zeit seines Lebens.

Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen!

Liebe Grüße und viel Glück weiterhin :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest längst im Besitz eines Mofa sein, damit ist man in so 15, 20 km Umkreis schon halbwegs mobil und längere Strecken gehen mit zusammengebissenen Zähnen ebenfalls.

Mit 16 kannst du den A1-Schein machen und eine 125er kaufen, damit kann man locker auf der Landstraße mitschwimmen und sogar halbwegs sicher auf die Autobahn, Höchstgeschwindigkeit teils recht deutlich über 100 km/h. Damit kommt man meistens so ziemlich überall hin, wo man auch mit dem Auto hin kommt - je nachdem auch weiter (Gelände). Dauert nur ein klein wenig länger, aber meistens immer noch besser als ÖPNV, außer in Großstädten.

Ist halt nur die Frage, wo du die Kohle dafür auftreibst, aber sobald du mobil bist, sollten sich immer Möglichkeiten als Putzhilfe finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Bin wohne ebenfalls in Bayern, in einem 5000 Seelen Städtchen. Die nächste Großstadt ist ebenfalls ca. 45km entfernt.

Bei dir gibt es sicherlich ein paar Örtchen in der Umgebung, in denen es ein paar Jugendliche in deinem Alter gibt. Mit denen gibt es sicherlich die Möglichkeit eine Gemeinschaft zu bilden, in der man etwas unternehmen kann.

Des Weiteren gibt es sicherlich ein paar gute Freizeitangebote in deiner Umgebung, je nach dem, wo sich ein Wohnort befindet. Dem entsprechend musst du entweder ein öffentliches Verkehrsmittel benutzen oder in einer Gruppe reisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede am besten mit jemand darüber und finde heraus ob jemand den gleichen Drang hat. Vielleicht findest du jemand mit dem du dieses Gefühl teilen kannst. Und wenn du so daran hängst kannst du ja einfach ein paar Freunde zum Wandern einladen, es muss ja nich eine ewig lange strecke sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es bei dir die Pfadfinder? Oder sonst irgendwelche Vereine? Schau dich mal um. Bestimmt ist ja auch etwas für dich dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
05.11.2016, 21:06

Pfadfinder nicht und in den Sportvereinen war ich schon mal in einem aber da bin ich mittlerweile mit den meisten zerstritten

0

Hey Sandra :) ja ich kann es verstehen, denn ich sehne mich auch manchmal daran mal was neues zu erleben, man aber nicht diese Gelegenheit dazu hat. Hab ein wenig Geduld. Wenn du 18 bist, kannst du ja in ein anderes Land auswandern oder ein Austauschjahr machen, eine neue Kultur kennenlernen, deine neue Umgebung erkundigen und neue Menschen treffen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sandra, das sieht auf dem ersten Blick natürlich sehr trübsinnig aus, wie du das schreibst. Aber wenn du einen Moment überlegst, dann erkennst du vielleicht, dass du jetzt in einer Zeit lebst, die eigentlich die beste überhaupt ist. Deine Eltern dürften zwar im Gegensatz zu dir alles machen, sind aber in ihrem Alltag eingebunden, und können auch nicht so, wie sie möchten.

Du willst etwas neues entdecken, dafür z.B. nach Köln ziehen. Aber was machst du, wenn du dort auch alles gesehen hast? Ich selbst wohne in Berlin und kenne hier auch schon alles.

Alles? Nein, sicher nicht, aber es interessiert mich auch nicht alles. Vielleicht geht es dir genauso. Sieh dich um. Gibt es noch unentdeckte Ecken, die du erwandern  kannst? Vielleicht sind sie spannender als du denkst.

Genieße deine Jugend, die beste Zeit ist ohnehin immer jetzt. Und Köln läuft dir nicht weg. Mach deinen Traum wahr, sobald du kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche doch, Bücher zu lesen, dabei kannst du in der Fantasie Neues erleben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
05.01.2017, 18:12

Davon hab ich aber nichts weil ich dabei nichts erlebe

0

Du kannst ein Mofaführerschein machen, dann bist du eigenständiger. Oder, wenn du Geld hast(3000 Minimum)kannst du auch schon bald den A1-Motorradführerschein machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir doch ein Motocross. In den Wäldern brauchst du ja keinen Führerschein. Wie wäre es mit einer KTM 125 exc?
PS: Fahre nie ohne Schutzkleidung. Tut sonst bei einem Sturz sehr weh (spreche aus Erfahrung). Oder du kaufst dir ein Moutainbike und fährst MTB Freeride.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halllo Sandra,

ich verstehe dich nur zu gut. Ich habe auch in einem Kaff gewohnt und als ich 15 war, gab es noch keine Handys. Auch ich habe mich zu Tode gelangweilt. So habe ich viel gelesen und auch selbst geschrieben (Kurzgeschichten, sogar einen Krimi, Tagebuch, Briefe). Das war mir aber manchmal zu einsam.

So bin einfach bei Mitschülern aus dem Dorf aufgekreuzt, wir haben was gepielt oder sind zusammen rausgegangen. Oder ich habe jemanden angerufen.

Tatsächlich war mir, als ich Führerschein und Auto hatte, weniger langweilig.

Man hat dann einfach einen größeren Radius und mehr Möglichkeiten.

Ich weiß, das ist jetzt nicht wirklich ein Tipp für dich. Aber vielleicht hilft es dir schon, wenn dich jemand versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such dir irgend einen Job! dann wirst du mehr respektiert und auch deine Bedürfnisse und Ideen werden dann ernster genommen!
Zweiter Effekt ist dass du dich weniger langweilst und auch andere Mensch kennen lernst und dein Geld unabhängiger wirst!

na denn, Optiman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha, ich war mit 15 auch so wie du. Jetzt bin ich 23. Ich gebe dir einen Tipp, den du vielleicht nicht gern hören willst: Genieße die Langeweile einfach. Und in der Ruhe kannst du dich sehr gut selbst kennenlernen. Als ich mit 18 angefangen hab zu studieren konnte ich auf einmal alle Dinge machen, die ich vorher nicht konnte: In der Stadt rumbummeln jeden Tag, House Parties bis zum abwinken und und und... Aber irgendwann gewöhnt man sich auch daran. Und dann gibt es noch den Haushalt, man muss sich selbst versorgen, Rechnungen blabla. Meine Eltern helfen mir natürlich bei einigen Dingen. Aber das sorgenfreiere Leben als 15- Jährige hatte ich dann nicht mehr. Und vor allem Schule ist nochmal was ganz anderes als Studium und Beruf. Alles, was mich als 15- Jährige genervt hat, habe ich auf einmal vermisst. Daheim auf dem Bett gammeln, überlegen was ich anfangen könnte. Dazu hab ich heute fast gar keine Zeit mehr (also für Langeweile). Meine Eltern haben mich damals auch oft genervt (Teenie halt, hatten aber ein sehr gutes Verhältnis), heute wäre ich gern öfter mal daheim. Draußen auf dem Feldweg bei uns im Dorf, wo auch fast nur alte Leute leben, wo sich aber jeder kennt und grüßt. Also mein Tipp: Genieße es, wie es gerade ist, denn Zeit für das andere wird es noch genug geben. Und lieber lebe ich doch in einem "langweiligen Kaff" als irgendwo im Krieg, wo ich nicht mal weiß ob ich morgen noch lebe.

LG :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede auf jeden Fall mit jemand darüber, bevor dieser Frust dich von innen auffrisst oder in eine Depression führt!

Rede mit deinen Eltern darüber, was sie davon halten würden wenn du z.B. mit FlixBus oder der guten alten DB verreisen würdest!?

Hast du keine Verwandten im Ausland? (außerhalb Bayerns ;-) )

Es ist sehr gut nachvollziehbar wie du dich fühlst.

Der einzige Weg da raus scheint meiner Meinung nach aus deinem 16ten Geburtstag (mehr Rechte) und der perfekten Nutzung der Verkehrsanbindung deines "Kaffs" an Verkehrsknotenpunkte zu liegen!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
05.11.2016, 21:21

Bei uns hält bedauerlicherweise kein flixbus oder deutsche Bahn weil die Nächte Großstadt 40 Kilometer entfernt ist  

0
Kommentar von AdelheitLykke
05.11.2016, 21:40

Na, dann hast du doch schon dein "Erlebnis": 40 km Gepäckmarsch. Zurück zur Zivilisation via Kompasswanderung.

2

Hi,

Schon einmal mit Computerspielen oder Konsolen geliebäugelt? Das sind wahre langeweile Killer! Bei der Vielfalt der Spiele wirst du bestimmt auch was für dich entdecken. 

Oder versuche dich mal in der Fotographie. So kannst du deinen Ort vielleicht auch aus Perspektiven sehen, die dir bisher verborgen geblieben sind. 

Viel Spaß dabei. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15 is auch ein Scheiß Alter... aber wie Du schreibst, hörst Dich schon reifer und Vernünftiger an...

wart bis du 16 bist, Bahnticket, und ab nach Kölle  ;-) 20 Km von mir..

such Dir ein paar nette Leute zum schreiben, nutz die Zeit um Dich weiterzubilden was dir in der Zukunft Dein Leben erleichtert..

Ich schick dir mal ne Freundschaftsanfrage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man ihr Jugendlichen heutzutage habt alle viel zu viel Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
05.11.2016, 20:58

Was ist jetzt das Problem? Ich will eben was erleben und nicht am Handy zocken

1

Es gibt doch Buslinien, die von jedem etwas grösseren Ort die Millionenstädte ansteuern. Hol dir von deinen Eltern "Absolution" und dann ab nach Berlin! L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
05.11.2016, 21:03

Ne in meiner Umgebung gibt es keinen Bus der zu einer Großstadt fährt

0