Frage von beyza64, 222

ich will mein erstes mal haben aber ich gehöre zu eine muslimischen familie und bei uns hat man kein sex vor ehewas tun?

Antwort
von Wuestenamazone, 67

Das mußt du wissen. Du mußt das mit deinem Glauben vereinbaren können. Ein Problem könnten deine Eltern werden wenn du keine Jungfrau mehr bist und dein Ehemann wird das auch nicht toll finden

Antwort
von MaggieSimpson91, 138

Was tun? Du hast genau zwei Möglichkeiten: Deinem Wunsch folgen und verantwortungsvollen Sex haben oder auf deine Familie hören und warten. Beides hat Vor- und Nachteile.

Antwort
von Susii01, 38

Mach das nicht und warte bis zur ehe. Das ist der teufel der dir diese Gedanken einredet. Bete und bitte drum das dir diese last genommen wird. Falls du aber nicht wartest und eines tages heiratest und dich als jungfrau ausgibst denk dran....eine ehe die mit einer lüge beginnt ist nicht glücklich

Antwort
von MaraMiez, 83

Das ist ein freies Land, mach was du willst (solang es legal ist).

Oder lass es sein, wenn du die Gebote deiner Religion ernst nimmst.

Das musst du wissen, was du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst.

Wenn du Sex haben willst, es mit deiner Religion aber nicht verinbar ist, dann leg den Glauben ab. Oder du lebst als aufgeklärter, aber gläubiger Mensch, der weiß, dass gerade dieses "Kein Sex vor der Ehe" überholt und heutzutage unnötig ist, gemacht von Männern, die kein Kuckuckskind großziehen wollten, das ihre Frau vor der Ehe mit wem anders gezeugt hat, zu einer Zeit, in der man junge Mädchen, die gerade erst zum ersten Mal geblutet haben, mit mindestens doppelt so alten Männern verheiratet hat und es gar nicht schwer war, dass sie vorher keinen Sex hatten.

Wie streng glaubst du? Glaubst du überhaupt? Nur du kannst wissen, was für dich richtig ist. Solang du dann dazu stehen kannst, mit allen Konsequenzen.

Antwort
von surfenohneende, 64

Im Zweifelsfall die Religion wechseln, dann geht es

Kommentar von furkansel ,

Im Judentum und Christentum ist das ebenfalls verboten.

Kommentar von surfenohneende ,

Im Judentum und Christentum ist das ebenfalls verboten.

aber nicht bei Pastafari & Atheisten ^^

Antwort
von TheKn0wledge, 61

Deiner Religion absagen so wie jeder geistig gesunde Mensch! Und wenn deine Eltern dass nicht akzeptieren können dann sag ihnen dass sie ja weiterhin glauben können, du es aber nicht tust. Und wenn sie dich zwingen, Jugendamt einschalten.

Kommentar von SilvercrafterHD ,

oh gott

Kommentar von TheKn0wledge ,

Wer?

Antwort
von fadwa178, 17

Tue was du nicht lassen kannst .

Antwort
von Marcoooooo, 100

es trotzdem machen?

Oder eben nicht, wenn du an diesen Gott glaubst.

Antwort
von flupi385, 88

Ich bin selber moslem Männlich und ja es ist verboten vor der Ehe Sex zu haben. Wenn du sehr religiös bist würde ich es lassen. Aber es ist dein Leben du entscheidest. Keiner muss davon erfahren

Kommentar von staffilokokke ,

Gehört Petting auch schon bei den Muslimen zu Sex ?

Kommentar von flupi385 ,

Ich glaube mal nicht :D

Kommentar von Sajidah ,

Audhu billah
Gott sieht alles!
Zina kann man sogar mit den Augen machen.... Soviel dazu

Kommentar von unknownuser0603 ,

sajdah hat Recht!

Antwort
von SilvercrafterHD, 39

Guck mal, wenn du wirklich an Gott glaubst und du wirklich den Islam einhalten b.z.w die Regeln einhalten willst, dann würde ich dir raten zu warten, bis du geheiratet hast. Wenn du später einen Mann heiratest , falls du nach dem sex wenn du überhaupt dich jetzt dazu entscheidest mit dem Jungen sex zu haben, einen Mann heiraten willst, willst du wahrscheinlich genau so wie er , dass er keusch ist und er möchte , dass auch seine Frau keusch ist.

Antwort
von D3nnis2468, 86

Sei du selbst und lass dir nichts von deinen Eltern oder deiner Religion vorschreiben! Du alleine musst es wissen. Und im übrigen muss ja niemand anderes davon erfahren.

Antwort
von saidJ, 47

Esselamu alejkum
Musst du denn dein erstes mal vor der Ehe haben ?
Spielt Sex denn so eine große Rolle in deinem Leben das du es unbedingt so früh wie möglich machen musst ?
Jemand der seine Gelüsste nicht kontrollieren kann den kontrollieren seine Gelüste .
Es ist erschreckend das Sex mit 13 für dich schon so eine wichtige Rolle spielt .
Islamisch gesehen ist deine Einstellung absolut verwerflich du solltest deine Religion besser kennen lernen .
Betest du 5 mal am Tag ?
Hast du denn gewusst das dies Pflicht ist und das man diese Pflicht auf keinen Fall vernachlässigen darf ?
Wenn du dein Problem in den Griff kriegen willst dann lerne deine Religion kennen , bete Allah s.w.t so an wie es ihm zu steht .
Sobald du dir bewusst wirst wer Allah s.w.t ist und das er dich zu jeder Zeit sieht wirst du diesen Gedanken inschallah schnell verwerfen .
Also nochmal ganz wichtig : beten anfangen , Wissen über die Religion aneignen .
Ich habe gelesen das du auch noch gefragt hast ob Selbstbefriedigung haram ist .
Ja Selbstbefriedigung ist haram halte dich bitte fern davon .
Wenn du schon damit angefangen hast dann schau bitte das du damit aufhörst
Möge Allah s.w.t dir helfen .
Anmerkung :
An alle Atheisten die mich jetzt voll labern von wegen "lass sie tun was sie will und bla bla bla bla "
Das Mädchen ist 13 mir ist es egal was ihr denkt aber mal ganz davon abgesehen das islamisch gesehen dies eine Sünde ist sollte man mit 13 keinen Sex haben und sich nicht selbstbefriedigen man sollte seine Kindheit genießen .
Dazu kommt das dies der islamische Stand ist wer auch immer mir einreden will das dies ok ist wird ignoriert im Islam ist es eben nicht ok .
Wenn sie zu den Menschen gehört den ihre Religion egal ist steht es ihr frei meine Antwort zu ignorieren .
Niemand zwingt sie meinen Rat zu befolgen .

Kommentar von Wischkraft1 ,

Zitat aus der Zusammenfassung des Lebens des Mohammed:

Mohammed und seine Frauen

Mit 25 Jahren heiratete Mohammed die 15 Jahre ältere Kaufmanns - Witwe Chadidscha.

Während dieser Ehe lebte er streng monogam. Danach heiratet
er eine ganze Reihe von Frauen (ca. 13). Spezielle "Sonderoffenbarungen"
Allahs gaben imm dazu freie Hand. Ein gewöhnlicher Muslim darf jedoch höchstens 4 Frauen heiraten.

Als 620 n.Chr. Chadidscha starb heiratet Mohammed im selben Jahr die Witwe Sauda und verlobte sich auch noch mit der sechs Jahre alten Aischa, der Tochter Abu Bekrs. Als sie neun Jahre war holte er sie zu sich ins Haus und verkehrte mit ihr.
Antwort
von TorDerSchatten, 90

du solltest unbedingt auf deine Familie hören

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten