Frage von PlayboyA, 42

Ich will keine Schwimmbegleitung sein, wie soll ich das anstellen?

Hallo Leute, ich mache gerade ein FSJ in einer Grundschule und jeden Mittwoch gehen die Kinder schwimmen, wobei ich mitkommen muss, um auf sie aufzupassen. Nur möchte ich das eigentlich gar nicht, weil mir vom der Hitze da drin eh schlecht wird und ich einen absoluten Anti-Fußfetisch habe. Es ist mir einfach unglaublich unangenehm, meine Füße zeigen zu müssen oder irgendwas mit Füßen zu tun zu haben. Ich fühle mich im Schwimmbad einfach unwohl.

Wie soll ich das meiner Chefin sagen bzw. was kann ich ihr glaubwürdiges sagen, damit nicht ich immer mitkommen muss?

Dankeschön schon mal!

Antwort
von zippo1970, 25

Tja...Augen auf bei der Job Auswahl....kann man da nur sagen....

Ansonsten kannst du versuchen einen Arzt zu finden, der dir Kreislaufprobleme im Hallenbad bescheinigt, oder psychische Probleme, durch nackte Füße....

Was besseres fällt mir dazu leider nicht ein.....

Kommentar von PlayboyA ,

Schwimmbegleiter ist wohl das falsche Wort.. Ich bin nur Praktikantin in einer Grundschule, bei der wir eine Schwimm-AG machen. 

Kommentar von zippo1970 ,

Na dann sag denen doch einfach, dass du im Hallenbad Kreislaufprobleme bekommst, oder du das Chlor nicht abkannst....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community