Frage von glanzeffect, 6

Ich will in ein Internat..

Ich möchte gerne in ein Internat, meine Mutter sagt aber es wäre zu teuer weil meine Eltern nicht so viel Verdienen und ich auch noch Geschwister habe. Ich hab schon ein Internat gefunden das mir gefallen würde und es ist auch nicht weit weg von meiner Heimatstadt. Kann mir jemand Tipps geben wie ich meine Eltern davon überzeugen kann dorthin zugehen?

Wäre nett Lg

Antwort
von PinkJuly,

Frag bei dem Internat ob sie Stipendien verteilen die schauen dann, wie viel deine Eltern verdienen und sagen euch wie viel ihr zahlen sollt. Das machen aber nciht alle Internate

Antwort
von Zwiebelina,

Naja, wenn es sich deine Eltern nicht leisten können, werden auch gute Argumente nichts nützen. Denn ins Internat gehen ist wirklich etwas sehr Teures.

Antwort
von oliverratte, 6

Es gibt auch öffentlliche Internate, die nicht so viel kosten. Deine Eltern müssten dann nur Verpflegung und Unterbringung bezahlen.

Antwort
von OliviaOlliii,

Wenn du ein Stipendium bekommst wird es billiger oder wenn du da speziell gefördert wirst bekommst du Bafög Zuschüsse, aber wenn deine Eltern sich ein Internat nicht leisten können und kein Anlass besteht das du auf ein Internat musst kann man nichts machen.

Falls du es trotzdem Versuchen willst sag was dir an deiner Schule nicht gefällt, das du im Internat gefördert wirst, dich mehr anstrengst, immer jemand da ist den du um Hilfe bitten kannst und das wichtig ist weil du gerne einen guten Abschluss hättest. Dort bist du immer mit deinen Mitschülern zusammen das stärkt die Gemeinschaft und die soziale Kompetenz, es gäbe einen geregelten Ablauf und du hast vor Ort mehr Freizeitmöglichkeiten geboten.

Aber pass auf wie und wann du es sagst es könnte ihnen das Gefühl geben, dass sie sich zu wenig kümmern oder nicht genug bieten können.

Viel Glück

Antwort
von tintoretto,

Liebe Glanzeffect: Es gibt zigtausende Kinder von wohlhabenden Eltern, die aufs Internat "geschickt" werden, weil Mami und Papi so im Geschäftsleben hängen, dass für den Spross leider keine Zeit verbleibt.

Glaube mir, 99,9 (periodisch) Prozent von ihnen würden gerne mit dir tauschen, und zu Hause sein.

Ich kenne einige solcher ehemaliger Internatsschüler..... sie sind heute um die 60 Jahre alt und können ihrer Kindheit /Jugend immer noch nicht allzuviel abgewinnen, da war vielleicht der eine oder andere Freund... aber den hat man in jeder Schule.

LG

Antwort
von schlaubert,

Wenn deine Eltern es sich nicht leisten können kannst du sie auch nicht überzeugen, das sollte dir einleuchten.

Antwort
von jakkily,

Nun ja, du musst bedenken so ein Internat kostet ja auch einiges an Geld im Monat, bzgl. Unterkunft und Verpflegung. Ich kenne jetzt die Preise diesbezüglich nicht, aber ich denke schon das es in die hunderte von € geht.

Du schreibst ja das deine Eltern nicht so viel verdienen, vermutlich mit ihrem Geld haushalten müssen das es auch bis zum Monatsende reicht und dir somit einen Internataufenthalt nicht finanzieren können. Und ich denke mal vom Staat gibt es diesbezüglich keinen Zuschuss, da man Abi auch auf nem "freiem" Gymnasium machen kann. Hast du da schon mal drüber nachgedacht? Wahrscheinlich nicht, ne...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort
von wolfman257,

Wenn sie das Geld nicht haben kannst du dich auf den Kopf stellen und es wird nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community