Ich will ihn nicht nerven. Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast ihn jetzt erst einmal angeschrieben und wirst dann auch sehen, ob und wenn welche Reaktion von ihm kommt. Was du nicht machen solltest, ist jetzt noch viele Nachrichten hinterher zu schicken, wenn er dir noch nicht geantwortet hat. Es käme dir sicherlich auch komisch vor, wenn du auf einmal zig Nachrichten von jemanden hättest, den du nur flüchtig vom sehen her kennst.

Das heißt jetzt, so aufwühlend wie es auch sein mag: Warten.

Die erste Annährung ist ein Wechselspiel, um erst einmal zu schauen, ob überhaupt von beiden Seiten ein Interesse, an einem Kontakt, besteht. Allerdings wäre es gut, sofern du das in deiner Nachricht nicht schon geschrieben hast, wenn du nur eine kurze Andeutung gibt, wer du bist. Ein "Hey." könnte ein bisschen verwirrend sein weil er dann vielleicht nicht unbedingt weiß, wer ihm da eigentlich gerade geschrieben hat.

Der Rest kommt dann, sofern er antwortet, mit der Zeit. Ihr wechselt die ersten Sätze miteinander und dann wird man sehen, wo es hinführt oder eben auch nicht hinführt. Mache dir damit jetzt keinen Stress oder versuche das so schnell wie möglich zu erreichen. Du hast jetzt den ersten Schritt gemacht und mehr kannst du so nicht tun - schließlich ist es schwer einzuschätzen was für ein Typ er überhaupt ist.

Ich wünsche dir viel Glück.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn angeschrieben hast, hast du ja sozusagen ein "Grund" ihn in der Schule anzusprechen. Ihr könnt das Geschriebene dann zum Gespräch machen, dann wirds persönlicher und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JolaOrt
17.11.2015, 21:27

Das Problem ist bis jetzt hat er nur gefragt, wer ich bin und von wem ich seine Nummer habe... Er hat es aber nett formuliert😱

0