Frage von Miamiro, 62

Ich will hier weg, was soll ich tun?

Hallo liebe Community. Ich habe im Moment ein sehr hartes Leben. Ich sinke in der schule immer mehr ab und schreibe oft nur 5en in den Arbeiten. Vor ein paar Tagen war ich sogar mit meiner besten Freundin bei mir um meine schlechten Noten zu beichten damit ich nicht so angemotzt werde aber meine Mutter hat es nicht gejuckt , im Gegenteil, sie hat mich mal wieder nur fertig gemacht. Mein Vater ist in dieser Hinsicht sehr offen , ich habe ihm die Noten gesagt und er hat mich aufgemuntert und gesagt , dass wenn ich dranbleibe , es auch schaffen kann. Das War so das erste Mal , dass ich aufmunternde Wörter bekam. Meine Mutter rastet bei der kleinsten Kleinigkeit aus. Ich möchte hiermit kein Mitleid bekommen. Nein , ich sehne mich nach Eltern , die mich lieben und mir Mut machen egal was ich für Noten schreibe. Ich hab auch noch einen Bruder (16) der wirklich nur gute Noten schreibt. Und dann kommt meine mutter:"Guck dir doch mal die Noten von ihm an. Warum bist du denn so dumm und kannst das nicht?" Zur Info ich bin 14. Danke für jeden lieben Rat.

Antwort
von Sonja66, 11

Ja, Vergleiche zwischen Menschen laufen wohl immer schmerzlich ab, weil es einfach ein Unding ist, einen Menschen mit einem anderen zu vergleichen, sind wir doch alle verschieden und einzigartig.

Weiter ist es wohl normal, in all den Schuljahren unter Schwankungen zu leiden, auch wenn es ein paar Ausnahmen geben mag ;-)

Vielleicht ja könnte es dir helfen, alles, was dir gerade als so und zu hart erscheint, weicher zu machen, indem du dir auch selbst mal Mut zusprichst. Vieles von dem, was man sich von anderen so wünscht, kann man sich nämlich auch selbst geben!
Du könntest dir zum einen deinen "Abschwung" selbst eben mal erlauben, vielleicht ja sogar die Gründe dafür ausfindig machen, um dann erleichtert und klüger und stärker wieder durchstarten zu können.

Durch deine Mutter bringst du wunderbar in Erfahrung, wie man es wohl besser nicht machen sollte. Ok, dann weißt du es jetzt also und solltest es natürlich auch tunlichst selbst vermeiden!
Also: Selbst auch nicht abwertend und so denken und sprechen!

Durch deinen Vater bringst du wunderbar in Erfahrung, was du brauchst, und selbst spürst du das ja auch, also versuche mal, es dir selbst zu geben. Wirst sehen, das bewirkt sehr viel!

Sicherlich dachtest du selbst auch schon mal, wie toll dein Bruder ist, und was für ein Versager du selbst doch bist. Das solltest du dringend bleiben lassen!

Ich glaube nicht, dass das alles nur passiert, um dich fertig zu machen, sondern vielmehr, um dir deine Augen zu öffnen und dich am Ende zu stärken.

Antwort
von habakuk63, 10

Du must eine eingehende (Rück)betrachtung durchführen. Was ist für dich so hart? Was erschwert dir dein Leben? Die schlechten Noten in der Schule, das sind "nur" die Auswirkungen, aber nicht die Ursache.

Du solltest dich bei deinem Vater bedanken, für die Unterstützung und ihn fragen, wie du deiner Mutter klarmachen kannst, dass du ein anderer Mensch bist als dein Bruder. Du solltest deine Mutter auch ganz klar fragen, ob sie dir nicht besser zeigen kann, dass sie dich liebt, als durch Anschuldigungen und durch Vergleiche mit deinem Bruder. 

Ich gehe davon aus, dass deinen Mutter dich sehr liebt, es aber nur schwer zeigen kann. Eventuell hatte sie auch Schulprobleme und ist deshalb hilflos.

Antwort
von Kikoolimooo, 10

Hmm also erstmal Versuch einfach besser Noten zu schreiben ,ich mein du hast ein Haus oder Wohnung in einem Land wo es keinen Krieg gibt ,du hast eine Familie ( egal wie sie drauf ist Hauptsache bist du kein weisenkind) du hast ein Zimmer ,essen und trinken ,und kannst ( denke ich mal )Fernsehnschhauen,du hast Freunde ,nur das was du nicht hast sind gute Noten ,somit verlangt deine Mütter nur eins : das du lernst ,du hast sonst alles!
Klar man hat Streit mit seinen Eltern aber wenigstens ist dein Vater netter ,also versuche einfach bessere Noten zu schreiben,in ein paar Jahren bist du weg und siehst um deine Familie ! Die Eltern wollen eig nur was gutes für dich,nur dass sie manchmal nicht wissen dass die einen damit verletzen

Antwort
von Zeddune, 17

Hallo Miamiro es gibt Schulklassen wo man auf den Mittleren Schulabschluss vorbereitet wird durch Praktika das sind in der Woche 3 tage Praktikum und 2 tage lang werden die Hauptfächer (Mathe, Deutsch, e.t.c.) Unterrichtet. Ich habe aber leider vergessen wie diese Klassen heißen.

LG Zeddune

Antwort
von Sahbi123, 16

Deine Eltern meinen es nur gut mit dir und wollen eine gute Zukunft für dich. 

Antwort
von Lien2175, 10

Bleib einfach dran und gib dein bestes, du machst es ja für dich und nicht für deine mutter und versuche ihre worte nicht so an dich ranzulassen, obwohl sie es eig nur gut meinen :) 

Antwort
von Aboutme9, 10

Guck dir mal die Islam an,sie füllt die Herzen mit Mut,auch wenn du schlechte Noten hast,gibt dir diese Religion ein besseres Gefühl,da es ja noch das Jenseits gibt.Informir dich einfach mal und glaub nicht an die Medien.

Antwort
von EmpireState, 5

da kann ich dich gut verstehen vielleicht solltest du einfach mal mit ihnen reden wieso sie so reagiert (also deine mutter) und sie fragen ob sie dich vielleicht aufmuntern kann oder motivierende sprüche sagen könnte

Antwort
von TatzePfoteHufe, 10

Kannst du deinen Bruder nicht fragen ob er dir helfen kann?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten