Frage von Neutralis, 41

Ich will etwas auf die Beine stellen, aber ich habe keine Motivation auf Grund von Depressionen?

Ich würde gerne etwas großes erreichen und ich habe auch Pläne und Ideen,allerdings halten mich meine Depressionen davon ab. Sobald ich etwas beginnen möchte hält meine Psyche mich davon ab. Dieses nichts tun macht mich fertig, aber ich kann einfach nichts tun. Therapie,Medikamente & co. Alles schon mehrmals probiert, ohne Erfolg. Mein Kopf macht mich fertig und ich kann mich nur noch ablenken.

Antwort
von Dahika, 12

Vielleicht verzichtest du auf "Das Große", sondern bleibst beim Kleinen.

Antwort
von Mignon4, 11


Ich würde gerne etwas großes erreichen

Das ist zwar toll, aber in deiner Situation der falsche Ansatz. Wenn man seine Ziele zu hoch steckt, ist man sehr schnell demotiviert und frustriert, weil sie unerreichbar sind.

Ziele müssen immer realisierbar sein. Dabei sollte man immer kleine Schritte machen und wenn man das erste kleine Ziel erreicht hat, sich ein neues kleines Ziel setzen, bis man das erreicht hat und dann zum dritten Ziel übergehen usw.

Auf diese Weise hat man Erfolgserlebnisse, die einen glücklich und zufrieden machen und sogar sehr anspornen, weiterzumachen.

Mit Therapien und der Wirkung von Medikamenten mußt du sehr viel Geduld aufbringen. Die Wirkung kann Wochen und Monate auf sich warten lassen.

Mache dir für morgen einen Plan und nimm dir etwas Kleines, Einfaches vor. Wenn du das morgen erledigt hast, dann kommt der nächste kleine Plan für übermorgen. Du wirst sehen, du wirst sehr stolz auf dich sein, wenn du deine kleinen Pläne erfüllst.

Probiere es mal aus! Viel Erfolg! :-)

Kommentar von amy2107 ,

Super, der Ratschlag! :)

Kommentar von Mignon4 ,

Danke! :-)

Antwort
von TheAllisons, 17

Du musst dir professionelle Hilfe holen, dass du dich erst mal wieder auf die Füße stellen kannst, dann kannst du auch was anderes auf die Beine stellen

Antwort
von kubamax, 5

Dir muss bewusst werden, dass es niemanden gibt, der dich lobt oder der dich für etwas besonderes hält, weder bei den Eltern, Lehrern und Freunden. Das ist der Beginn der Motivationslosigkeit. Nachdem dir das klar geworden ist, kannst du jetzt die Dinge für dich alleine angreifen und es den anderen so richtig zeigen, was du so drauf hast, bzw. die anderen in den Schatten stellen. Das macht Spaß, besser als die anderen zu sein, am meisten bei den Eltern.

Antwort
von oxygenium, 14

Vielleicht solltest du mal mit Absprache deine Psychodrops absetzen,die das Gehirn nämlich auch vernebeln.

Aber nicht eigenwillig,sondern mit Absprache des Arztes.

Antwort
von Virginia47, 5

Dann fang doch erstmal mit kleinen Aufgaben an.

Du brauchst unbedingt Erfolgserlebnisse. Und diese erreichst du, wenn du dich erstmal kleinen und machbaren Aufgaben stellst.

Antwort
von question04, 1

Immer ein Schritt vor dem anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten