Frage von Natyziv, 82

Ich will endlich lernen professionell zu tanzen?

Wo in Wien finde ich eine Tanzakademie/Schule, in der ich fast so proffessionell lerne wie in der echten Dance Academy??? Bitte seit ernst und nichts mit google suchen bitte schickt mir eigene Kenntnisse/Erfahrungen oder ob ihr eine kennt. Währe auch ok wenn Schauspiel zur Akademie/Schule hinzugefügt ist. Oder überhaupt performing Arts wien. Ich bin noch jung.

Ich will keinen Kurs mit 45 min. pro woche sondern wirklich zeigen, was ich kann oder was ich erlernen kann. Danke im Vorraus

LG BITTE EINIGE ANTWORTEN !!!

Antwort
von Kurti10, 42

Ich würde wenn du wirklich tanzen willst verschiedene Kurse und Workshops besuchen. Dadurch lernt man meiner Meinung nach am Meisten. Je härter und öfters du für dich selber trainierst, desto besser wird man. Camps sind auch eine gute Lösung, vor allem weil man dann auch gleich Kontakte mit andern (teils sogar bekannten Tänzern)  knüpfen kann und so auch für sich neue Erfahrungen sammelt.

Vienna Dance Center, The Unity Dance, Performing Center Austria, Broadway Connection,...

Kommentar von Natyziv ,

Dankeschön :) wie bereits erwähnt find ich das performing center austria ziemlich gut! naja aber einwenig teuer

Kommentar von Tanzistleben ,

Kurti, das kann man alles machen, wenn man nach einer seriösen Ausbildung noch kein Engagement hat. Als Grundausbildung ist das völlig unzureichend! Vielleicht haben Burschen da noch mehr Glück, weil es immer zu wenige gibt, aber bei dem Überangebot an Mädchen hat man auf diesem Weg nullkommagarkeine Chancen!

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für tanzen, 46

Naty, ich habe eben deine etwas anders formulierte, aber mit gleichem Inhalt gestellte Frage beantwortet.

Ich hoffe, du meinst mit "Dance Academy" nicht die Fernsehserie! Sie ist zwar recht unterhaltsam, aber so locker und gemütlich geht es auf keiner Ballettakademie dieser Welt zu - auch nicht in Amerika!

Eine Ballettakademie zu besuchen, bedeutet harte Arbeit, keine Freizeit, Schweiß, Schmerzen, Tränen und die jährliche Angst, ob man gut genug ist, in den nächsten Jahrgang zu kommen, ob sich der Körper richtig entwickelt, etc. Dazu kommt natürlich noch die normale Schule, die man gut absolvieren sollte, um mit dem Bühnenreifediplom auch das Maturazeugnis in Händen zu halten. 

Daher noch einmal die Fragen: wie alt bist du? Wie lange und intensiv tanzt du schon? Bist du gut genug, um die Aufnahmeprüfung in eine der beiden großen Akademien zu schaffen? Ist dein Körper wirklich gut geeignet? 

LG Lilly

Kommentar von Natyziv ,

Ja also erstmal hab ich solche Fragen öfters gestellt weil sonst fast niemand antwortet.

Also ich mache gerade Kunstturnen und ich bin jetzt komplett ehrlich:

Ich habe bisher nur zuhause, mit freunden und mit bekannten erfahrenen getanzt.

Also ich währe schon bereit jeden tag zu trainieren, ob zuhause oder in der academy.

Also Akrobatische Tricks und einige dinge kann ich schon vorweisen.

In Ballett habe ich leider noch nicht so viel erfahrung ...

Ich schreib gleich mehr in die kommentare,komme gleich wieder

Kommentar von Natyziv ,

Meiner Meinung nach will ich damit von mir aus von null beginnen. Ich bin unter 14 deshalb plane ich auch jetzt mal dinge.

Einmal das allerwichtigste: Ich tanze weil ich mich dadurch ausdrücken kann und es sehr spaß macht, auch an harten tagen.

Und das mit der Dance academy (fernsehserie) ist zum teil schon real, weil sie jeden tag sehr lange trainiert haben und die serie ist meiner meinung nach realistisch gesehen und auch aus australien, ich hatte auch nie erwähnt dass es leicht währe. 

Ich bin mir dessen bewusst, dass es ein sehr harter weg ist, und den will ich auch gehen.

ich will wahrscheinlich meinen gymnasiasten abschluss oderso... 

Aber ich will inzwischen oder auch danach eine Dance Academy (peform Academy/Schule) besuchen und Leistungen vorbringen.

Übrigens interssier mich auch noch: Viele Tänzer verdienen von Auftritten oder? (auserhalb von anderen Jobs)

welches Wissen benötigst du noch von mir?

Kommentar von Tanzistleben ,

Naty, mit 12 bei Null zu beginnen, ist fast unmöglich. Du musst da ja schon in eine höhere Klasse einsteigen.

Vor der Aufnahmeprüfung musst du da schon ein Video einschicken, das dich beim Exercice, Adagio mit Sprüngen und Pirouetten zeigt. Wenn du das noch nicht kannst, wirst du gar nicht erst zur Prüfung eingeladen. Immerhin wird in dem Alter schon mit Spitze begonnen, wofür es aber ca. 2 - 3 Jahre Vorbereitungszeit braucht. Du bist also schon um mindestens zwei Jahre professioneller Ausbildung zu spät dran. Die meisten haben auch davor schon Vorbereitungskurse gemacht. Das sieht also nicht sehr gut aus. Versuchen kannst du es natürlich trotzdem, aber die Chancen stehen nicht sehr gut.

Ja, ich habe meine Ausbildung selbst an der Wiener Staatsoper gemacht und danach 26 Jahre in dem Beruf gearbeitet. Ich weiß also schon, wovon ich rede.

Glaub mir, die Serie "Dance Academy" ist nett, aber so locker und gemütlich geht es nirgends zu. Dort wird z.B. der Schulunterricht völlig ausgeblendet. In Wirklichkeit hat man von mirgens bis abends einen ganz straffen Zeitplan. In deinem Alter dauert außerdem der tägliche Tanzunterricht schon zwischen fünf und sechs Stunden. Dazu das Gymnasium (das ist Pflicht!) und bald auch Aufführungen im Rahmen des Opernbetriebes und Proben. Man muss also sehr gut organisiert sein, um das durchzuziehen. Und jedes Jahr zittert man bei den Prüfungen, ob man in den nächsten Jahrgang aufsteigen darf oder ob man vor die Türe gesetzt wird. Das ist also wirklich ganz anders, als im Film.

Was meinst du mit "viele Tänzer verdienen mit Auftritten"? Nach Abschluss der Schule muss man hoffen, ins Ensemble der Staatsoper übernommen zu werden. Klappt das nicht, muss man sehen, irgendwo anders einen Jahresvertrag zu bekommen. Dann bekommt man monatlich eine Gage, so wie deine Eltern für ihre Arbeit ein Gehalt bekommen. Wie gut oder schlecht man bezahlt wird, hängt natürlich davon ab, wie groß das Theater und wie gut das Ensemble ist. Reich wird man in dem Beruf jedenfalls nicht.

Hab ich alles beantwortet?

Kommentar von Natyziv ,

Hast du eigentlich Erfahrung mit der Wiener Staatsoper (Ballett)?

Ich weiß es ist alles ein harter weg undso... aber welche Vorkenntnisse brauche ich denn da?

Was erwarten die von mir bei einer Aufnahmeprüfung? 

Oder kann ich da versuchen zu starten und mich 'beraten' lassen ob ich das zeug fürs ballett habe oder muss ich das bereits viel früher machen ich bin ja jetzt 12.

Außerdem, beschränkt man sich da wirklich nur aufs ballett? ich liebe doch auch contemp. hiphop undsowas. macht man sowas nebenbei noch?


Kommentar von Tanzistleben ,

Antworten siehe oben.

Die Tanzausbildung ist sehr umfassend. Außer Ballett lernt man natürlich auch Contemporary (Moderne Tanzstile) und Nationaltanz. Hip Hop aber nicht, denn das ist für den Bühnentanz nicht wichtig. Der Stundenplan ist sehr eng, da man ja den Schulunterricht auch unterbringen muss.

Kommentar von Natyziv ,

Danke dass du meine endlosschleifen haha beantwortet haast, es.tut mir echt leid aber ich hab schnell durchgefragt und mein internet haat auch gespinnt deshalb standen meine fragen nicht da dannn hab ich. Sie irgendwie neu.geschrieben. aber naja, die dane academy ist real und hat auch hartes training in wirklichkeit, auch beim dreh

Kommentar von Tanzistleben ,

Ist schon okay. Das kommt vor, dass das Internet spinnt.

Trotzdem, Dance Academy ist NUR EIN FILM! So geht es in Wirklichkeit nirgends zu! Würden die so wie dort gezeigt, trainieren, käme kein einziger Tänzer raus! Was gezeigt wird, ist nicht einmal ein Drittel der Arbeit, die man tatsächlich leisten muss! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten