Frage von hilfelli, 33

ich will einfach nur einen guten Rat?

Guten Abend Leute.. eigentlich will ich mich hier nur ausheulen und euch nicht auf die Nerven gehen... ich weiß einfach nicht, was mit mir los ist. Ein Problem ist, dass ich zwar einen Freund gerne hätte (ein Junge mag mich auch ein bisschen mehr), aber auf der einen Seite fühle ich mich bei den Gedanken einen Freund zu haben echt unwohl und der Gedanke behagt mir echt nicht... ich weiß nicht ob das normal ist, ich hatte es schon ein paar mal, dass ein Junge mit mir eine Beziehung wollte und ich den "Schwanz eingezogen hab" und weggegangen ist.. meine beste Freundin wünscht sich aber für mich eine Beziehung und ich fühle mich echt mies wenn jeder von seiner Beziehung erzählt und ich mit dem Gedanken irgendwie nicht klarkomme eine zu haben. Aber das größere Problem ist wohl eher, dass ich mich hier nicht wohl fühle. In meiner Umgebung, meinem zu Hause und meiner Schule. Ich weiß nicht, aber ich will eigentlich nur bei meiner Familie und meiner besten Freundin bleiben und bei sonst keinem. Schon seit mehreren Jahren denke ich daran einfach abzuhauen, die Schule zu schmeißen, auf der ich mich sowieso dumm fühle, und den Ort zu verlassen.. einfach nur weg und in die nächste größere Stadt. Das Problem ist, dass es noch ein halbes Jahr dauert bis ich volljährig bin ,noch kann ich den Mut aufbringen wirklich alleine in eine neue Stadt zu gehen. Es gibt wenige Personen die es schaffen von null auf hundert alleine zu kommen... ich weiß es nicht was mit mir los ist, ich verlange auch keine tröstenden Worte von euch, ich wollte die Gedanken nur mal irgendwo loswerden... Danke, wenn ihr bis hier hin gelesen habt..:) In liebe, elli

Antwort
von WalterE, 11

Einerseits willst Du im Nest bleiben, bei Deinen Eltern, im Haus, Deinen Freunden, andererseits einfach weg? Das klingt mich nach einem kleinen Widerspruch. Mein Eindruck ist dass Du in einer Adoleszenzkrise steckst. Und vielleicht auch durch diese Kriselei nicht bereit bist für einen Freund. 

Antwort
von perledersuedsee, 3

Du bist noch in der Pubertät. Da sind solche Gedanken und Ängste völlig normal. Das wächst sich raus. Aber warum du in eine andere Stadt ziehen willst, erschließt sich mir jetzt überhaupt nicht. Vor den Problemen weglaufen ist nie eine Lösung.

Antwort
von Randysohn, 8

Wenn du dich nicht bereit fühlst dann sollte der Junge den ersten Schritt machen und wenn er es nicht macht dann hat er auch kein Bock auf dich und er sollte dir egal sein und das mit der Stadt, mach deine Schule/Ausbildung fertig und kriege eine Job dann wird alles gut

-Dani, 14

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community