Ich will einen belgischen schäferhund?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ihr habt doch schon einen Hund, den du nicht so sehr leiden magst, weil er mehr auf deine Mutter fixiert ist!

Hast du dich mal gefragt, warum das so ist? Das ist dein eigenes Versäumnis - aber du lastest dem Hund das an und kannst ihn deshalb nicht so leiden.

Tolle Einstellung!! Und warum willst du einen älteren Hund, der schon erzogen ist? Damit du nicht wieder Fehler machst?

Ein Schäferhund gehört nicht in die Hände einer Jugendlichen, die scheinbar nur ganz egoistische Motive mit der Hundehaltung verbindet: "wenn der Hund meine Mutter mehr liebt - dann mag ich ihn nicht." "Ich will quasi einen Freund" ...

Und egal, welche Ausbildung dir so vorschwebt - diese wirst du auf jeden Fall in den nächsten 2 - 3 Jahren beginnen - WER kümmert sich dann in den mind. 9 - 10 Std. deiner Abwesenheit um den Hund? Die Mutter - und wieder wird diese die Bezugsperson des Hundes - du kannst ihn dann auch nicht mehr leiden.

Vergiss es lieber und mache deine Ausbildung irgendwann (wenn du Glück) hast als Hundeführer bei der Polizei (die Chancen stehen nicht gut, denn davon werden nur sehr wenige gebraucht und zuerst muss man die ganz normale Polizeiausbildung durchlaufen .... schon dafür sind die Auswahlkriterien sehr streng!) und dann kannst du dich mit Hunden umgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.04.2016, 21:11

und  HOFFENTLICH  wieder einen traum zerstört :-)

1

Nein, Schäferhunde sind nicht auf den Besitzer fixiert, sondern auf das Rudel-familienmitglied, das den meisten Einfluss auf sie ausübt. Und das ist fast nie ein Kind, sondern stets ein Erwachsener. Der Hund erkennt ihn instinktiv als Rudelführer an.

Du wirst also höchstwahrscheinlich mit einem neuen Hund, egal ob Mops oder Schäferhund, wieder erleben, dass der Hund dich als Rudelmitglied duldet, aber ein anderes Familienmitglied, Mutter oder Vater, liebt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du willst hdfhr werden bei der polizei...bei uns gibt es polizeikorps die anfänger nur deutsche schäfer gestatten,nicht ohne grund...ein mali ist ein sehr sensibler hund, der deine fehler sofort mit aggression kontert...er verzeiht dir deine fehler nicht...je mehr du dann mit zwang u.korrekturen arbeiten willst umso verreckter wirds...ein 3-5j.mali kannst du sowieso knicken, die sind alle psychisch geschädigt, weil keiner, der seinen mali liebt, gibt ihn in diesem alter ab...ich weiss von was ich schreibe,weil genau diese hunde landen bei mir zum resozialisieren,das ist harte arbeit, viiiiel geduld u.liebe...und zu allem kommt noch, das ein mali,egal was er erlebt hat, sehr an seinem alten herrchen hängt u.er schwer neue bindungen eingeht

sollte es doch ein schäfer sein, rate ich dir zu einem deutschen schäfer, hündin, aber nicht aus einer reinen leistungszuchtlinie

ich kenne kein kind oder teenie der mit einem mali klar kommt, weil es eine klare führung braucht, kein kind ist so selbstreflektierend um einen so cleveren hund zu füheren, der auf kleinste mimik u.gestiken reagiert...auch die meisten erwachsenen personen schaffen das nicht

heb dir deinen traum vom mali noch ein paar jahre auf, vielleicht verstehst du bis dann, was es heisst einen mali zu halten...diese hunderasse braucht nicht nur ein garten,das sind arbeitstiere die viiiel bewegung brauchen (2m hoher zaun wird mit leichtigkeit übersprungen u.auch mein fast 13j.läuft jeden tag noch locker seine 10-15km bei wind u.wetter) und viel arbeit,eine aufgabe, aber auch strickte ruhezeiten um ausgeglichen zu sein...

solltest du in der nähe der schweizer grenze wohnen, kannst du gerne mal vorbeikommen und meine hunde kennenlernen,top ausgebildet u.erzogen, trotzdem wirst du dann verstehn warum ich dir abrate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund hängt sich an den Menschen der die meiste Zeit mit ihm verbringt und mit dem er am meisten erlebt. Einen Malli für ein 15 jähriges Mädchen das nicht mal mit einem kleinen Hund zurecht kommt, halte ich für völligst Fahrlässig. Das sind keine Spielzeuge. Diese Rasse wird nicht umsonst bei Polizei usw. Eingesetzt. Sie sind total Triebig und brauchen einen erfahren Hundeführer und kein Mädchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn hier so viel negatives kommt, halte an deinem Traum fest. Vllt dauert es etwas länger, aber er ist erreichbar. Informiere dich, lese dich schlau, versuche möglichst viele praktische Erfahrungen zu sammeln und wisse worauf du dich einlässt. 

Auch ich habe Dinge gemacht, Tiere betreffend, wo andere nur mit dem Kopf geschüttelt haben. Es hieß "der ist gefährlich" oder "ihr bringt euch noch um". Ich habe denen das Gegenteil bewiesen und bin was meine Tiere angeht der glücklichste Mensch der Welt. Das habe ich meiner Sturheit und meinem Willen zu danken. Und natürlich Erfahrung und Interesse. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntst ihn mit Sicherheit nicht halten. Hunde ziehen locker das vier fache ihres Körpergewichts...

Dazu gehören mali nicht in Kinderhände bzw. In pubertierende möchtegern erwachsene Hände...

Diese Hunde werden schnell zu einer waffe auf vier beinen, wenn sie in falsche hände sind. Diese Hunde brauchen sehr viel Erfahrung, die du nicht hast.

Malis haben eine sehr geringe Reizschwelle und neigen dazu nervöse, hippelige nervenbündel zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.04.2016, 21:15

der kleinen geht  doch nur  die ausbildung bei der polizei   durch den kopf-- da werden  malis doch  eingesetzt   --ihre fantasie geht mit ihr durch  -- die realität beleibt dabei   vollkommen auf  der strecke.

4
Kommentar von brandon
12.04.2016, 22:41
Du könntst ihn mit Sicherheit nicht halten. Hunde ziehen locker das vier fache ihres Körpergewichts...

Woher willst Du das wissen?

Ich habe es auch mit 14 Jahren geschafft einen Deutschen Schäferhund zu halten und nicht nur das.  Ich habe meine Hündin selbst ausgebildet und viele Schutzhundprüfungen mit ihr gemacht. Ich habe auch einige Pokale mit ihr geholt und nach dem ich drei mal Vereinsmeisterin war durfte ich auch den Wanderpokal behalten.

Warum traut Ihr einem Jugendlichen so etwas nicht zu? Weil Ihr selbst in diesem Alter nicht zu so was fähig wart ?

Ich habe so viel Jugendliche erlebt die weitaus besser mit ihren Hunden umgegangen sind als so mancher Erwachsener.

0
Kommentar von Einafets2808
13.04.2016, 05:50

Brandon das ist ja alles prima was du mit 14 Jahren geschafft hast mit deinem Hund.

Es geht nicht darum, das niemand es dem Kind zu traut. Aber ließ dir mal nochmals den ganzen Fragetext durch. Das Kind mag den Hund nicht, weil der Hund die Mutter lieber mag. Sowas ist sehr unreif und zeigt nicht wirklich Verantwortungsbewusstsein.

Wenn ich bei der Erziehung meines Hundes etwas falsch mache, und mir liegt etwas an dem Hund, dann schau ich doch das ich das in Griff bekomme. Hier hat das Kind was falsch gemacht , was es auch zugibt, aber was geändert hat es nichts daran. Ist halt so...

5
Kommentar von Boxerfrau
13.04.2016, 10:59

Wir hatten auch immer Schäfis und ich bin mit ihnen groß Geworden. Mein Vater war erfolgreich im Schutzdienst und auch ich selbst hab Hunde geführt und trotzdem ist ein Mali kein Hund für eine 15 jährige die sich darüber ärgert das der kleine Wau Wau auf ihre Mutter fixiert ist und nicht auf sie...

2

Die Größe eines Hundes ist nicht wichtig. Es kommt darauf an, wie er erzogen wird und wer der Chef des "rudels" ist. 

Die ganze Familie hat damit zu tun, daher sollten deine Eltern dich da auch unterstützen und auf deiner Seite stehen. Sonst geht es nicht.

liefere doch den Beweis, dass die Größe nichts über den Hund aussagt. Vllt kannst du einen ausgeglichenen Hund aus dem tierheim oder von bekannten leihen, um zu zeigen, dass du gut damit zurecht kommst. Dann bleibt nur zu hoffen, dass deine Eltern sich mit dem Gedanken anfreunden. Ansonsten wirst du wohl oder übel warten müssen, bis du eine eigene Wohnung hast 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.04.2016, 21:14

einen hund aus dem tierheim leihen ????????   als  versuchsobjekt , um den  ANDEREN zu beweisen , dass s ie  gut damit zurecht kommt??  sie ist 15 -- kommt kaum mit sich sleber zurecht-- wie  dann bitte mit einem  schäferhund-- und  wie kommst  du auf so eine wahnwitztige idee sich einen hund aus dem TIERHEIM zu leihen??--  jedes  tierheim jagdt  dich  mit schimpf und schande  vom hof , mit solch einer   frage !

5
Kommentar von froeschliundco
14.04.2016, 20:19

ich hab auch mit einem schäfer angefangen mit 15, aber DEUTSCHER SCHÄFER...hab SCH3, LAW3 + BH3 gemacht,sehr erfolgreich...aber liebe leute hier,ein mali ist kein deutscher schäfer, das sind riesen welten, schreib aus erfahrung, wer ein deutschen führen kann,kann noch lange nicht ein belgier führen...das mädel will einen belgier, das ist eine waffe in kinderhände...bei uns in der schweiz ist der mali sogar in einigen kantonen auf der liste, nicht ohne grund

1

ich meine eltern dazu überreden?

überreden gar nicht! 

Wenn ein Hund nicht von ALLEN Familienmitgliedern gewollt ist, sollte und kann man sich keinen anschaffen. 

Immerhin sollte der Hund ja auch ein Familienmitglied sein. Als sog. 5tes Rad am Wagen fühlt sich auch kein Hund wohl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung