Frage von BauernVideos, 28

Ich will einen anderen Beruf erlernen?

Hallo, ich bin seit dem 1.9.16 in einer ausbildung als elektroniker fpr energie und gebäudetechnik. Ich wollte zuerst diese ausbildung abschlisen und dann fachkraft agrarservice erlernen, jedoch gefällt mir diese arbeit überhaupt nicht ... habe jz schon 7 fehltage und mir macht es auch nicht spass in die arbeit zu gehen ich weis nicht mehr weiter ... am liebsten würde ich doch leiber ins büro und dann nach der ausbildung trotzdem fachkraft agrarservice lernen ich weis einfach nicht mehr weiter... Was soll ich tun :/

Antwort
von Nouredine1989, 9

Erstmal die Ausbildung weiter machen, bis du eine neue Stelle gefunden hast! Denn jetzt kündigen und sich dann was neues suchen, bringt nicht wirklich was. Die Frage ist auch, ob du jetzt was auf die Schnelle  findest? Kann sehr gut sein, dass du erst eine neue Lehre für nächstes Jahr  findest! Dann solltest du es bis dahin weiter fortführen! ;)

Antwort
von conelke, 15

Kannst Du nach drei Wochen wirklich schon sagen, dass Dir dieser Beruf nicht mit der Zeit gefallen wird?

Wenn ja, es ist immer möglich, dass man Entscheidungen trifft, die man später bereut. Normalerweise würde ich sagen: Augen zu und durch. Aber mitunter ist es mutiger, wenn man seinen Fehler eingesteht und das Ruder nocheinmal rumreißt.

Du könntest die Ausbildung abbrechen, aber was hättest Du dann für Alternativen. Eine Ausbildung findest Du, wenn du Glück hast erst wieder im nächsten Jahr und da kann es sein, dass die Azubis für 2017 in den meisten Betrieben schon gewählt worden sind. Wenn Du weiter zur Schule gehen wolltest, hättest Du hier auch schon schlechte Karten, da diese ja schon begonnen haben. Deswegen solltest Du schnell entscheiden, wie es weitergehen soll, sonst hängst Du mindestens ein Jahr, wenn nicht sogar länger in der Schwebe.

Vielleicht wäre ein vertrauensvolles Gespräch mit Deinem Chef noch eine Lösung. Ein Gespräch in dem Du offen und ehrlich gestehst, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass er Dich innerhalb des Betriebes in einem anderen Bereich vielleicht im kaufmännischen ausbilden kann.

Antwort
von UweKeim, 6

Oft hat man am Anfang nicht die Tätigkeiten in einem Betrieb die man später hat. Wieso stört dich deine Ausbildung? Wirst du z. B. nicht genug gefördert, dann behaupte ich das ändert sich noch!

Fehltage rate ich dir ab. Vor allem in so kurzer Zeit schon so viele.

Was Optionen sein könnten: Kündigen und Praktikas machen, damit du dann weißt was dir vielleicht besser gefallen könnte und vielleicht schon einen Fuß im Unternehmen hast.

Eine andere Option könnte sein, dass du eine Stelle findest wo du ohne Ausbildung so und so lange arbeiten kannst. Ab einer bestimmten Zeit kann man nämlich die Ausbildungsprüfung sehr verkürzt antreten. (Hierzu musst du dich genau informieren. Ich kenne mich da selber zu wenig aus.)

Auch eine Möglichkeit ist vielleicht ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Am besten gehst du auch mal zum Arbeitsamt und informierst dich da. Vielleicht findet sich ja auch noch ein anderer Betrieb der noch dringend einen Azubi braucht. (Ich denke aber dem wird nicht so sein.)

Ich hoffe das konnte dir helfen. Viel Erfolg :)

Antwort
von robi187, 5

in 20 tag schon 7 fehltage? wie war das mal in der schule?

man macht einen lehrvertrag und wechselt diese wie das hemd?

(man muss hier mit der info zurecht kommen die du gibst)

ja wenn du sicher bist dass dies der falsche beruf ist dann, wechsle wenn du so schnell noch was findest? nur lehrjahre sind keine herren jahre gilt wohl überall?

die gefahr ist das du ins zocken kommst und zum schluss überhaupt keinen beruf hast?

dich würde dir empfehlen vor einer entscheidung mal mit einer jugendberatung dich beraten lassen? zb

https://www.nummergegenkummer.de/

Antwort
von ETechnikerfx, 10

Wie du nach 14 Tagen Ausbildung schon sagen kannst das dir der Beruf nicht gefällt und dann auch noch mit 7 Fehltagen hier herumposaunst, ohne Worte. Ich hoffe für dich dass du innerhalb der Probezeit gekündigt wirst. Da haben beide was von, du, denn dann musst du nicht mehr in diesem Beruf ausgebildet werden und der Betrieb, weil er dann einen weniger hat, der ihnen auf der Tasche liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten