ich will eine Grafikkarte in mein rechner einbauen, was muss ich wissen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du brauchst ja im Grunde eine Grafikkarte, die durch den Prozessor nicht zu stark ausgebremst wird, und eine der besten dual core CPUs wäre der i3 6300. Selbst der bremst aber einige Spiele aus, sodass es sich kaum lohnt eine bessere Karte als eine 1050 ti zu holen.
Zudem muss das Netzteil genügen, wobei gerade die aktuellen Nvidia Karten sogar deutlich sparsamer sind als die älteren, sodass du eigentlich nicht mehr als 500 Watt brauchst. Sollten entsprechende Anschlüsse beim Netzteil fehlen, so gibt es meist Adapter, die dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charonmond
17.11.2016, 01:29

ja aber kann doch sein das ich mal das Mainboard + CPU wechsle, das habe ich auch vor .

Ab jetzt will ich mir immer meine Rechner selbst bauen

0
Kommentar von Schilduin
17.11.2016, 08:00

Der Prozessor berechnet die Geschehnisse im Spiel nicht schnell genug (beispielsweise beansprucht es den Prozessor stark, wenn viele Personen dargestellt werden, die sich alle unterschiedlich verhalten), dadurch bringt es natürlich nichts, wenn die Grafikkarte besonders schnell ist, weil die nunmal erst die Information braucht, wie die einzelnen Objekte im Spiel sind, um das zugehörige Bild zu berechnen. Es stimmt, dass dual cores theoretisch effizienter sind, weil viele Spiele nicht alle Kerne gleichermaßen ausnutzen (ein Teil der Leistung wird ausschließlich auf einem einzigen Kern berechnet, der Rest auf die anderen Kerne aufgeteilt). Allerdings sind die dual core CPUs für manche Spiele (GTA, Battlefield 1) einfach zu langsam, entsprechend sollte es meist schon eher ein (recht aktueller) quad core sein.

0