Frage von pferdressur, 270

Ich will ein Pferd ein eigenes Pferd. ..wie Mutter überzeugen?

1.Ich würde das Pferd von meinem Geld zahlen 2.ich hätte schon einen guten Stall gefunden also Platz 3.ich habe keinen Kontakt zu meinem Vater 4. Ich bin 14 jahre

So...meine Mutter würde immer nur meinen ich kümmere mich zu wenig um das Pferd blablabla halt ... das stimmt aber nicht! Ich mag die arbeiten rund ums Pferd. ..ich hab auch schon Erfahrung mit pferden... Bitte gebt mir Argumente. ...;); (

Antwort
von pinked, 103

Das mit dem Geld ist sone Sache. Wie du schon selber sagst bist du 14, irgendwann wird dein Erspartes ausgehen. Ein Pferd wird mal krank und muss ggf.sogar in die Klinik, das wird ganz schön teuer! Außerdem musst du dich auch mit der Unterstellung, Fütterung usw auskennen. Es reicht nicht seit 4 Jahren gut reiten zu können! Ich habe mein erstes Pferd mit 13 bekommen, hatte aber Hilfe von meiner Tante die seit Jahrzehnten Pferde hat, und von einer Tierärztin mit der wir befreundet sind die auch selber 6 Pferde hat. Heute bin ich älter und lerne ab und zu Immernoch dazu!

Antwort
von MilleW, 99

Du hast mit 14 niemals 13.000€ gesparrt (mindestens 3.000€ für ein vernünftig ausgebildetes Freizeit  Pferd, für Turniere wird Teurer, und 10.000€ für Tierarzt falls es eine Kolik hat). Und du hast also monatlich Ca 400€ zur Verfügung für den Stall, kannst die Haftpflicht (und OP wäre nicht schlecht) Versicherung zahlen, die Impfungen, Hufschmied alle 4-6 Wochen, die jährlichen Impfungen, die Ausrüstung  etc.? Hier mal die Kosten Liste (in meiner Umgebung, Hessen Nähe Frankfurt a.M.):

Kosten Liste für ein Pony
Monatlich:
•Stall (ink. Heu)- 300€

Alle 4-6 Wochen:
•Hufpfleger-40€

Jährlich:
•Versicherung-125,85€ (Barmenia)
*Impfung*
Tetanus-40€
Tollwut- 35€
•Zahnarzt-160€

Jedes halbe Jahr:
*Impfungen*
Wurmkur- 15€
Influenza+Herpes- 45€

Und das hast du alles? Also ein monatliches Einkommen von mindestens 450€? Wenn ja viel Spaß :) bin übrigens selbst 14 :)

Antwort
von Isildur, 99

Hallo,

ich glaube ich muss wieder Schülerjobs annehmen, wenn man davon ein Pferd unterhalten kann.

Deine Mutter ist der Meinung dass du dich zu wenig um das Tier kümmerst. Eltern können i.d.R. doch Recht gut das DUrchhaltevermögen ihrer Kinder einschätzen. WIe würde es denn aussehen, wenn du ein PFerd "in Urlaubsvertretung" bekommst oder eine RB/PB findest, bei der du sieben Tage die Woche sein musst. Um zu zeigen, dass du sehr Wohl über das nötige Durchhaltevermögen verfügst. Wenn du eine Bekannt mit eigenem Betrieb has, dürfte es ja kein Problem sein, zu vereinbaren das du für ein Jahr, jeden Tag dort aushilfst.

Außerdem solltest du deiner Mutter einen realistischen Plan vorlegen, was mit dem Pferd geschieht, wenn du mal weg musst (Exkursion, Schulausflug) und wenn du aus- und umziehst, sowie eine Lehre, Ausbildung oder ein Studium beginnst.

Vor allem solltest du die Gegenargumente deiner Mutter Ernst nehmen und nicht mit blablabla abspeißen. Zum Einen verfügt sie über deutlich mehr Lebenserfahrung als du, zum anderen gehört zu einer zielführenden Diskussion, dass man seinen Gegenüber respektiert und Ernst nimmt!

Dann kannst du auch noch einen Finanzierungsplan aufstellen und deiner Mutter erklären, wie die anfallenden Kosten gedeckt werden und wie für etwaige größere Ausgaben Rücklagen gebildet werden können

Antwort
von dancefloor55, 32

ch will ein Pferd ein eigenes Pferd. ..wie Mutter überzeugen?

Erstmal finde ich es gut, dass du deine Mutter überzeugen (also mit argumenten) und nicht überreden willst.
Der Hacken dabei ist - deine Mutter hat alle Nachteile (Kosten, Verantwortung etc) und der einzige Vorteil für sie ist eine glückliche Tochter. Ob das die ganzen Nachteile aufwiegt sei in Frage gestellt

.Ich würde das Pferd von meinem Geld zahlen

Der Kaufpreis ist leider der geringste Kostenfaktor. Die laufenden + unerwarteten Kosten sind eher das Problem

2.ich hätte schon einen guten Stall gefunden

Ja nur du wirst nicht immer da wohnen wu du gerade jetzt wohnst. Wenn du umziehst musst du entweder dann eine sehr weite Fahrtstrecke in Kauf nehmen (das machst du aber auf dauer nicht jeden Tag) oder es wird dann ein anderer Stall der evt. nicht so toll ist. Ein toller Stall ist der Nähe ist leider kein Kaufargument für ein Pferd

3.ich habe keinen Kontakt zu meinem Vater

Somit wird deine Alleinerziehende? Mutter alles finanzieren müssen - das könnte schwierig werden.

. Ich bin 14 jahre

Ich würde lieber noch ein paar Jahre Erfahrungen sammeln und eine RB nehmen. Wenn du in ein paar Jahren dein eigenes Geld verdienst kannst du ja eh sehen, ob du dir ein Pferd leisten kannst. Selbst wenn jetzt deine Mam alles zahlen würden - wenn du Geld verdienst wird sie es nicht mehr tun. Und was ist wenn du dir dann das Pferd nicht allein leisten kannst? wärst du bereit es zu verkaufen? (Einstiegsgehälter sind leider meist nicht so hoch, dass man sich ein Pferd leisten kann)

So...meine Mutter würde immer nur meinen ich kümmere mich zu wenig um
das Pferd blablabla halt ... das stimmt aber nicht! Ich mag die arbeiten
rund ums Pferd. ..ich hab auch schon Erfahrung mit pferden... 

Das Problem ist, dass sich dein Leben in den nächsten Jahren noch stark ändern wird. 90% meiner damaligen Reitfreundinnen reiten seit Jahren nicht mehr - die waren aber damals genauso Pferdeverrückt wie ich.

Antwort
von StallRosenhof, 73

Hast du denn auch genug Geld für eine unerwartete OP? Die kann schon mal bis zu 10.000 € kosten.

Antwort
von Tastaturid, 133

Eigene Pferde beanspruchen viel zeit. Überlege es dir gut. In 2jahren wirst du frühstens deine schule beenden und eine Ausbildung beginnen oder wie auch immer.

Das Pferd braucht seine zuneigung bevor du zur schule/Arbeit musst das heißt.. Vor der Schule früher aufstehen, nach der schule/Arbeit gleich darum kümmern da gehen nachmittags auch nochmal mindestens 3h bei drauf.

Pferde Haltung ist harte Arbeit. Habe selber 5 aber meine Mutter muss sich darum kümmern da ich durch die Ausbildung wenig Zeit finde. Schade aber Vllt hilft dir deine Entscheidung.

Wenn das Pferd erstmal da ist, dass ist es da und braucht dich zu 100% und da geht es auch nicht dass du dich ich kümmern kannst weil es dir schlecht geht.

Kommentar von pferdressur ,

Das ist mir klar... 😉😭 mir fehlt es um argumente

Kommentar von Tastaturid ,

Pferde sind wunderschöne Tiere. Sehr kostenspielig. Aber toll. Und wenn man seinen besten freund in ihnen wieder findet braucht man nichts anderes mehr. Meine Schwester verbringt rund um die Uhr zeit mit ihnen. Sie liebt sie von ganzem Herzen und macht die Arbeit rund ums Pferd liebend gerne. Nur auch ihre Ausbildung naht und somit noch eine größere Herausforderung. Möchte es dir nicht ausreden aber bei mir ist es leider so dass ich keine zeit mehr finde

Antwort
von Boxerfrau, 31

Du würdest es von deinem Geld zahlen? :-)
Du hast also mehrere 1000 für die Anschaffung und dann noch ein paar 1000 zurück gelegt falls das Pferd sich mal verletzt? Zudem hast du jeden Monat 350 bis 700 Euro für die Unterbringung, Futter und Hufschmied übrig?? Das glaube ich kaum...

Antwort
von huldave, 143

Du hast auch das Geld für zum Teil teure Tierarztkosten

Du trägst alle weiteren Kosten zB Haftpflicht

Wenn das Pferd krank ist, hast du ausreichend Zeit zur Pflege, zu allen Tageszeiten, kannst es auch in eine Klinik bringen

Du kommst alleine zum Stall, musst also nicht gefahren werden, zu jeder Jahreszeit und jedem Wetter

Die Ausrüstung für dich und das Pferd zahlst du selbst

Dir ist bewusst, dass bei einem jungen Pferd die nächsten 20 Jahre für es sorgen kannst

Kommentar von pferdressur ,

Ja ich kann mit dem Rad hin...ja ich weiß das was auf mich zu kammt

Kommentar von dancefloor55 ,

und was ist wenn ihr umzieht und der Weg für Rad fahren zu weit wird?

und wissen was auf einen zukommt und es dann aber auch zu stämmen ist was anderes

Antwort
von stracciatella33, 36

1. Woher hast du das Geld für die Stallmiete + 300-400€ im Monat in so einem jungen Alter? Plus ein ausreichendes Polster für Tierarztrechnungen (gehen gerne in die Tausende, auch ohne OP), Anschaffungen wie einen neuen Sattel etc?

2. Was passiert, wenn du an diesem Stall nicht mehr bleiben kannst/willst (wenn der Stall z.B. schließen muss oder der / bzw ein eventuell neuer Stallbesitzer auf einmal einen enormen Sparkurs fährt oder oder oder...)?

3. Woher hast du das Wissen und Können, das für ein eigenes Pferd nötig ist?

Antwort
von Leolynn14, 19

Der Vorsatz das Pferd selbst zu finanzieren ist zwar löblich aber wie willst du denn mit 14 Jahren 400 - 500 Euro monatlich aufbringen?

Antwort
von Nordseefan, 115

So du bekommst also 400 Euro Taschengeld im Monat?

Kommentar von pferdressur ,

Das Pferd würde bei einer bekannten untergestellt werden...für 75€ im Monat PS: ich bekomme 120€ tg im Monat

Kommentar von Nordseefan ,

Untergestellt vielleicht. Aber das sind ja noch längst nicht alle Kosten.

Kommentar von Lycaa ,

Ich frage mich ja ernsthaft, wie man zwar tönen kann, man kenne sich mit Pferden aus und dann quasi im gleichen Atemzug zu behaupten, man käme mit 120,-€ im Monat für dessen Unterhalt aus. Das allein zeigt doch, dass Du noch lange nicht reif dafür bist.

Kommentar von Nordseefan ,

Nunja, vielleicht untersucht dort der Tierarzt kostenlos. Das Futter wird einem aufgedrängt, die Versicherung sagt du bist so ein liebes Kind, deswegen burachst du nicht zahlen und bist trotzdem versichert.......

Kommentar von Jojone ,

Also wenn ich mich so spät noch einmischen darf^^
Ob ihr es glaubt oder nicht, aber mein Dicker kostet im Monat inkl. Reitstunden 200€ xD

Antwort
von netflixanddyl, 58

Du sagst du bekommst 120 € Taschengeld.. Mädel, vergiss es. Warte bist du 18 bist.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 100

das beste argument ist, wenn du ausserdem jeden monat 500-600 euro für die laufenden kosten "nebenher" verdienen würdest.

deine vorstellung ist absolut unrealistisch und egoistisch.

und - wenn überhaupt MöCHTEST du ein pferd.

Ich will ein Pferd...

das klingt, als ob du 4 bist, nicht 14

Antwort
von muschmuschiii, 127

Selbst wenn du "das Pferd" von deinen eigenen Geld kaufen könntest: wie willst du als 14jährige die monatlichen Kosten stemmen, mal ganz abgesehen von Hufschmied und Tierarzt .....?

Ich kann deine Mutter gut verstehen!

Antwort
von Ilonna, 85

Hey!

Ich kann deine Mutter wirklich verstehen, aber auch dich. Wer wünscht sich den kein eigenes Pferd. Ich denke es ist vielleicht besser wenn du dir eine Reitbeteiligung suchst, und zu der 7 Tage die Woche gehst. So zeigst du deiner Mutter  das du das möchtest, frag die Stall Meister ob du helfen füttern und ausmisten kannst, wie gesagt  das zeigt deiner Mutter das du es kannst und auch  wirklich willst.

Such dir eine RB und behalte die ein paar Jahre, ich mache  es gerade auch so:)

Liebe Grüße ❤

Kommentar von pferdressur ,

die is sogar gegen rbs

Kommentar von charlymicky10 ,

Wenn sie geben RBs ist, dann solltest du sie erstmal wegen einer RB überreden. vom Schulbetrieb zum eigenen Pferd, würde ich nicht machen.

Antwort
von paulakalenberg, 97

Probiere es erstmal mit nem Pflegepferd.Du musst die ganzen TAkosten übernehmen.Und 14 ist einfach noch zu jung für ein eigenes Pferd!

Antwort
von simsataby, 91

Wie kannst mit 14 so viel Geld haben?

Kommentar von pferdressur ,

Das Pferd wird bei einer bekannten für 75€ untergestellt werden

Kommentar von simsataby ,

Aber du musst es doch noch kaufen

Kommentar von pferdressur ,

Ja das Geld hab ich ja schon zusammengespart

Kommentar von Kingjulian26 ,

Tierarzt Hufschmied und andere Krankheiten oder gegebenenfalls Sattel und so musst du auch noch bezahlen.

Kommentar von KaeteK ,

Würde ich auch nicht erlauben, denn du bist erst 14 und darum solltest du dich auf deine Schule konzentrieren. Wenn du später berufstätig bist und du dir die laufenden Kosten auch leisten kannst, dann steht der Anschaffung eines Pferdes nichts im Weg. lg

Kommentar von simsataby ,

Und ein Pferd kostet dann auch noch ein paar tausend Euro

Antwort
von Liiinchen1, 97

Ich Frage mich,warum diese Frage hier momentan so oft gestellt wird.

Selbst wenn du das Pferd kaufen kannst, kannst du auch die 500 Euro bezahlen,die jeden Monat anfallen?

Und ohne die Unterstützung deiner Mutter,würde das sowieso nicht gehen. Denn, wer kümmert sich um das Pferd,wenn du z.B. auf Klassenfahrt bist? Du musst dir auch überlegen, ob du auf einige Dinge wie z.B. mit Freunden treffen, auch mal verzichten kannst, da es sich oft zeitlich nicht ausgehen wird.

Wenn du älter bist, und immernoch ein Pferd willst, steht dem nichts mehr im Weg ;)

Lg Liiinchen1

Kommentar von ponyfliege ,

die frage wird hier so oft gestellt, weil es seit den bunten badges aussieht, wie eine kinderseite...

Antwort
von Schocileo, 104

Ich bezweifle dass du in deinem Alter ein Pferd alleine finanzieren könntest und verstehe die Bedenken deiner Mutter total. Schau doch ersteinmal ob du eine Reitbeteiligung kriegen kannst.

Antwort
von yatoliefergott, 92

Du willst dir das Pferd selber finanzieren? Alles klar

Antwort
von Kingjulian26, 126

Warte bis du 18 bist, Pferde brauchen extrem viel Arbeit, du musst jeden Tag, egal ob es Schneit Regnet oder Hagelt, in den Stall fahren. Die Pferdebox kostet auch Geld, das einstellen. Vor allem wenn du mit Freunden etwas machen willst, musst du immer in den Stall, egal was abgeht. Pferde kosten viel und brauchen viel Arbeit. Warte also bis du älter bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten