Ich will ein Haustier brauche dringend hilfe?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eventuell ein Aquarium oder Terrarium? Leider landen auch immer mehr Exoten im Tierschutz :/ Mit den Tieren kann man allerdings nicht viel "anfangen" und sie nur beobachten... 

Oder wenn du genug Platz (und Geld) hast, vielleicht Nager? Eine Freundin von mir hat Degus, von denen zwei Handzahm sind und die eine sich auch gerne kraulen lässt. Allerdings ist das von Tier zu Tier unterschiedlich, manche lassen sich nie freiwillig anfassen. Eine andere Bekannte hat ein "Kaninchenzimmer" und ihre Kaninchen sind sogar "stubenrein". 

Nager müssen allerdings, bis auf Hamster, immer in der Gruppe gehalten werden und brauchen viel Platz. Außerdem können sie, wie so ziemlich jedes Haustier, recht schnell teuer werden ^^ 

http://www.diebrain.de/nh-index.html

Da könnte ich Dir eigentlich nur Chinchillas empfehlen. Du müsstest allerdings Minimum 2 zusammen halten...besser wären 3. ( wenn möglich gleichgeschlechtliche Tiere ) Mit etwa Geduld werden sie relativ schnell handzahm, und da sie nachtaktiv sind, hättest Du am Abend auch was von ihnen. Allerdings werden diese Tierchen 20 - 25 Jahre alt, und brauchen einen sehr grossen Käfig. Ich selber halte meine 3 Mädels in einem umgebauten Kleiderschrank, wo ich die Türen durch Gitter ersetzt habe.  190 x 120 x 60.

Ein Tipp: geh in Deiner Freizeit ins Tierheim und geh mit den Hunden spazieren oder frag nach ehrenamtlicher Hilfe die Du leisten würdest! Du und auch Deine Mutter habt nicht die Zeit für ein Haustier,leider! Und,vielleicht ändert sich ja Deine Lebensqualität und Du hast wieder Zeit für ein Haustier! Die Hoffnung stirbt zuletzt! Ich kann Dir nachempfinden,ohne Hunde leben zu müssen,es geht aber es ist nicht lebenswert!

O.K. Du bist 18 Jahre alt und hast bestimmt den Bedarf bald eigenständig zu sein- oder hast Du Dich langfristig auf Hoteldasein eingerichtet?

Der Verlust der Hunde ist nachvollziehbar und traurig, dafür gibt es Alternativen in Tierheimen usw. Der Geldbeutel spielt außer der Zeit für Tiere bestimmt auch eine Rolle. Mit 18 Jahren kann man Kostenübernahme für den Wunsch nach Tierhaltung schlecht einfordern, aber ich kenne die Hintergründe nicht und halte mich zurück.

Bist Du ein Kümmerer, tun`s Nager, Vögel, Reptilien oder Fische. Wirklich was anfangen mit wie vorher arbeiten und Spiel wäre schwierig. Wahrscheinlich wären die Tiere nur Notlösung für Dich. Ob Du ihnen damit gerecht würdest? Wer bisher auf Hunde geprägt ist, kann sich mit Katzen schwer tun. Wie ist Tierhaltung im Mietvertrag Deiner Mutter geregelt?

Schau was Du relativ unabhängig an Tieren zeitlich und vom Geld und Platz her gut und auf lange Sicht selber bewältigen kannst. Ganz ohne Tier musst Du bestimmt nicht sein. Sei Dir bewusst, einen Hundeersatz kann es nicht geben. Es wäre nur ein Kompromiss, zu dem Du von Herzen auch stehen solltest. Lückenbüßerdasein hat kein Tier verdient!

Kommentar von brandon
29.06.2016, 13:27

Lückenbüßerdasein hat kein Tier verdient!

Das hast Du gut gesagt.🌷

1

Hallo

vielleicht wären Kaninchen etwas für dich. Diese hält man mindestens zu 2. Daher ist es auch nicht so tragisch wenn du tagsüber lange aus dem Haus bist. Die beschäftigen sich dann schon miteinander.
Außerdem sind sie dämmerungsaktiv. Je nachdem wann ihr morgens aus dem Haus seid und je nach jahreszeit seit ihr da dann zu Hause wenn sie ihre aktive Phase haben.

Viele sind auch stubenrein, d.h. man kann sie auch in der ganzen Wohnung halten, wenn man einige Dinge beachtet (zB Kabel vorm Anknabbern schützen)

Würde dir auch zu einem Hamster raten, die sind relativ eigenständig & auch vom Schlafrythmus her wäre das doch ideal :)
Klar muss man sich auch um die regelmäßig kümmern, aber das sollte auch in deinem Fall noch gut zu schaffen sein. Informier dich doch mal ein wenig genauer über die Tiere & guck, ob das nicht etwas für dich wäre :D

Kommentar von burly99
28.06.2016, 23:17

die sind aber nachtaktiv..

1
Kommentar von burly99
28.06.2016, 23:18

Meerschweinchen wären besser denke ich

0

Fische. Sonst würde ich mir nichts zulegen, du hast ja eh selten was davon... Dann geht's mal hier hin und dahin... Dann kommt ne Freundin...

Gehe am We mit Tierheim Hunden Gassi, die freuen sich wahnsinnig...

Später ist auch noch Zeit für Tiere ;)

Ein Hamster wäre perfekt! Sie schlafen am tag ( sofern du eine nachtaktiven kaufst) und du kannst abends bzw. Nachts viel Zeit mit ihnen verbringen. Außerdem sind die Kosten bei weitem nicht so hoch wie bei anderen Tieren.

Kommentar von burly99
28.06.2016, 23:18

sind nicht alle Hamster nachtaktiv?

1
Kommentar von simsim1204
29.06.2016, 15:06

Nein, manche sind dämmerungsaktiv.

0

Wie wäre es mit Kaninchen , Hamster oder Geckos😊

Es tut mir leid das Du so um Deine Hunde trauerst und kann es auch gut nachvollziehen.

Einen Hund kann ich Dir nicht empfehlen weil man es keinem Hund zumuten sollte so lange alleine zu bleiben. Es ist einfach gegen seine Natur und er würde leiden.

Auch mir ging es eine Zeitlang so das ich aus beruflichen Gründen auf einen Hund verzichten mußte, was mir auch sehr schwer gefallen ist 

Ich habe mir dann zwei Katzen aus dem Tierheim geholt obwohl ich mich immer als Hundemensch bezeichnet habe.

Es stellte sich für mich heraus das auch Katzen ganz wunderbare liebenswerte Tiere sind und jetzt werde ich außer Hunden 🐕🐕 auch immer Katzen haben. Zur Zeit sind es drei. 🐈🐈🐈 😉 

Vielleicht wäre das auch was für Dich.

Ich könnte Dir auch Ratten empfehlen. Die sind auch sehr menschenbezogen, intelligent und gelehrig. Leider werden sie selten älter als 4 Jahre. 😑

LG

Evtl. nen Hamster. Der pennt den ganzen Tag und abends kannst du was mit dem machen. Ist aber immer so traurig weil die so jung sterben...

Ein Paar fische. 

Hallo,

meine Studienfreundin hatte Farbratten. Waren zahm, clever und wirkten auch sehr zufrieden, wenn man sich nur abends/morgens mit ihnen beschäftigt hat.

Was möchtest Du wissen?