Frage von LovelyShiba, 157

Ich will diese Katze behalten, darf ich das?

Hey, ich habe da eine kleine Frage die mich nachdenken lässt. Es geht darum, dass mein Vater schon Jahre früher Tiere gehabt hatte. Allerdings wurden die immer gequält und geschlagen, was ich nicht nachvollziehen kann! Z.b ein Hund, wurde von ihm ständig geschlagen & gequält und auch in einem winzigen Raum eingesperrt (Badezimmer) <- recht klein. Dann lief einer zum Glück weg, denn sonst wäre ihm dasselbe widerfahren. Tauben sind nach und nach gestorben, wurden auch nur in einem kleinen Raum gehalten (er hat heute noch welche). Nachbarn haben sich schon öfter beschwert, aber da kann ich nicht viel machen.
2015, holte er sich einen Kater, der da noch ein Kätzchen war, der wurde auch nur eingesperrt und nicht freigelassen. Zu Fressen gab es nur Trockenfutter. Reichlich Flöhe hatte er auch immer bei ihm um die er sich nicht mal gekümmert hat, zB Flohsprays oder sonst was es gibt.
Jetzt meine eigentliche Frage: Er ließ den Kater immer bei uns wenn er wegfuhr in Urlaub. Da ist er bestens aufgehoben, da meine Mum & ich schon einige Tiere haben, denen es auch blendend geht, reichlich Futter, Wasser, Milch, Freiraum, "Katzenklappe" <- Tür, und viel Liebe von uns :3 Streicheleinheiten usw ^^
Im Eigentlichen Sinne glaube ich auch nicht dass der Kater es bei meinem Vater gut hat, da er immer wenn er zu uns kam so ausgelaugt aussah, und voll mit Flöhen war.

Der Kater ist NICHT gechippt oder kastriert!
Ich will ihm ein schönes Leben ermöglichen, er ist gerade bei mir, es geht ihm super!
Daher würde ich ihn chippen lassen, ich könnte es nicht übers Herz bringen ihn ins Tierheim zB zu schicken.
Darf ich ihn überhaupt bei mir halten? (Mein Vater ist in seiner Nachbarschaft bekannt als Tiervernachlässiger. Ich will auch keine Anzeige erstatten, das bringt nichts anderes als dass das Tier doch ins TH kommt, was ich gerne verhindern würde!

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 27

Dein Ansprechpartner ist nicht der Tierschutz sondern das Veterinäramt Deiner Stadt oder Deines Landkreises. Wenn Dein Vater dort schon mal auffällig geworden ist,könnte man von dort aus ein Tierhaltevberbot aussprechen. Da macht man zwar nicht gern, und es kann u. U. auch länger dauern, aber das sind die einzigen Leute, die Dir helfen können. Der Tierschutz hat gar keine Rechte.

Einfach wegnehmen darfst Du den Kater nicht, egal ob gechippt oder nicht, das wäre Diebstahl. Allerdings wäre mir das bei solchen Umständen ziemlich gleichgültig.

Beim Vet. Amt kannst Du anrufen und veranlassen, daß Dein Name nicht genannt wird. Die Leute sind auch für Lebensmittelkontrollen und Gaststätten zuständig, erwarte also nicht zuviel, da muß man dranbleiben. Hak nach, damit man tätig wird, Tierschutz wird da nicht groß geschrieben, je nachdem, an welchen Veterinär oder welches Amt man sich wenden muß, die sind da oft unflexibel.

Antwort
von Lilly11Y, 65

Natürlich bringt es etwas, wenn du diese Umstände meldest und das solltest du im Sinne der Tiere tun.

Diese Tiere haben es definitiv im Tierheim besser, als bei deinem Vater. Dort werden sie wenigstens versorgt, "nicht" geschlagen und haben eine Chance auf Vermittlung.

L. G. Lilly

Kommentar von LovelyShiba ,

Werde ich auf jeden Fall tun, die haben es sowieso im TH besser... 

Antwort
von Sumselbiene, 30

Du solltest die Tierhaltung deines Vaters auf jeden Fall dem Veterinäramt und dem Tierschutz melden. Dem sollte ein Riegel vorgeschoben werden.

Vermutlich darfst du die KAtze dann auch behalten, denn meistens ist das Veterinäramt froh, wenn nicht alle Tiere ins Tierheim müssen. Die haben ja auch sehr begrenze Kapazitäten. Das kann dann aber alles mit denen geklärt werden.

Antwort
von Channy002, 34

Hey, Alѕo erѕтмal ғιnde ιcн eѕ ѕcнön daѕ dυ dιr ѕorgen мacнѕт... Vllт redeѕт dυ eιnғacн мal мιт deιneм Vaтer υnd ғragт oв dυ ιнn nιcнт eιnғacн вeнalтen ĸannѕт? Wenn dυ eιne Anzeιge мacнѕт, geнen dιe Tιere nιcнт ѕoғorт IBS TH...da eѕ dιe Tιere von deιneм Vaтer ѕιnd, denĸe ιcн daѕ dυ ѕιe вeĸoммen wιrѕт...

Kommentar von LovelyShiba ,

Mit so einem Kerl wie ihm kann man nicht reden. Er tut so, als wäre diese Katze das wichtigste für ihn, und am Ende kommt der Kater voll von Flöhen, total erschöpft und ausgelaugt zu mir. Ich komme wieder auf den Hund der geschlagen wurde zurück: Ich habe ihm 1000 mal verklickert, dass das was er tut nicht korrekt ist und er den Hund am besten dahin bringen soll, woher er ihn hat, statt ihn zu quälen. Ich hätte ihn damals am liebsten zu mir geholt allerdings hatte ich da keine Tiere, da die Wohnung zu klein war, passten fast nicht mal 2 Personen rein, das hätte ich dem Hund nicht angetan. 

Versucht habe ich vieles, habe ihm eingeredet dass das quälen nichts bringt, was macht er? Er tut es wieder! *Kopfschüttel* außerdem habe ich längst den Kontakt zu ihm abgebrochen. 

Antwort
von Humuluslupulus, 55

Mein Tipp.......bitte wende dich dringend an eine tierhilfe oder einem tierheim, die können dir weiter helfen!!!!!...... Also ich an deiner stelle, wurde den Kater auf deinen Namen chippen lassen und denn soll dein Vater mal beweisen,dass das sein Kater ist......ich wünsche den armen Seelen ein hoffentlich glückliches Ende....

Kommentar von LovelyShiba ,

Ich werde mich heute umgehend an einen Tierarzt wenden, bzw. Tierklinik, zu denen ich volles Vertrauen habe, klar, kostet viel, aber ich will einfach nur das Beste für dieses arme Tier. 

Ich hoffe auch, dass die anderen Tiere sich bald mal von ihrem Leid erlösen können, bzw. ich würde mal liebend gern jemanden da vorbeischicken.... sollen die sich mal anschauen wie diese Tiere behandelt werden. Vor kurzem nämlich hatte er auch einen oder zwei (keine Ahnung) Wellensittiche, sind angeblich weggeflogen. Kein Wunder...

Antwort
von Anonym180101, 30

Du solltest ihn behalten. Dein Vater wird dich schon nicht verklagen wegen einem Tier was er eh nicht will, und bei dir hat er es anscheinend besser als bei ihm.

Kommentar von LovelyShiba ,

Bei mir auf jeden Fall, hier fühlt er sich richtig gut, merkt man auch an seinem Verhalten, Auslauf hat er, kann zurück wann er will wegen der Katzenklappe, bekommt genug zu Fressen, und das wichtigste ist: er versteht sich echt super, mit den anderen Tiere die ich habe. 

Ich behalte ihn bestimmt :) 

Daher lasse ich ihn auf meinen Namen registrieren, hab ja Glück, dass er keinen Chip besitzt :)

Kommentar von Anonym180101 ,

Gut dass er dich hat :)

Kommentar von LovelyShiba ,

Find ich auch:D

Antwort
von MiraAnui, 24

Aber im Tierheim ging es den Tieren besser als bei deinem Vater...

Und nein du drafst nicht einfach fremdes Eigentum behalten...ist verboten.

Aber mir wär das egal: ich würd meinem Vater eh erstmal eine Knallen damit er nochmal klar wird und sagen, die Katze ist weggelaufen.

Dann würde ich eine Anzeige machen, wegen Tierquälerei und gut ist.

Kommentar von LovelyShiba ,

Er ist nirgends registriert :) also gechippt auch nicht.

Kommentar von MiraAnui ,

Sag deinem Alten einfach er ist weg und meld das Tier auf dich an... falls einer fragt hast du von einer Bekannten oder so^^

Antwort
von meinerede, 54

Wenn Du die Katze nicht mehr ´rausrückst, wirst Du dann auch geschlagen? Vom Tier- zum Menschenquäler ist es nicht weit! Vater hin oder her: Der gehört beim  Tierschutz angezeigt!

Kommentar von LovelyShiba ,

Ne, denn zu mir hat er keinen Zutritt mehr, seit ich noch minderjährig war, durfte er keinen Fuß in meine Wohnung setzen, hat seit damals Verbot, da er 'angetrunken' randaliert hat & meine Mum & mich geschlagen hat, seither kommt er da nicht mehr rein, ich gehe auch nie ran wenn er anruft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community