Frage von Nadynlia, 134

ich will das überwiesene Geld nicht?

Hallo zusammen,

ich habe ein seltsame Frage. Ich war mit einem Mann längere Zeit in der Beziehung, wir sind sehr schlecht auseinander gegangen. Er hat mich bedroht, ich war deswegen bei der Polizei. Danach wollte er mich wegen Stalking und Diebstahl (Dokumente) verklagen und ich bekam die Briefe von seinem Rechtsanwalt. Wobei ER derjenige war, der mein Pass bis heute hat...Aber das ist Vorgeschichte zu meiner Frage... Jetzt nach 2 Monate hat er angeblich Schuldgefühle und will mir das Geld überweisen (er schuldet mir Geld und mein Handy und Laptop). Er hat mich nach meinen Kontodaten gefragt, ich habe ihm nichts geantwortet. Aber er kennt gut meine Kontodaten. Wenn er das Geld überweist, will ich nichts von ihm haben. Erstens, habe ich Angst, dass er mir später vorwerfen wird, dass ich das verlangt habe. Zweitens, ich will einfach nichts von ihm haben. Nichts... Was soll ich machen, falls ich seine Überweisung bekomme? An Bank melden? Zur Polizei gehen und einfach informieren? Mein RA lassen einen Brief an ihn schreiben (wobei mir wieder Geld kostet)???

Ich weiß, die Frage ist seltsam, aber bei ihm habe ich echt Angst...

Danke Euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joschi2591, 30

Schreib ihm, dass Du sein Geld nicht willst. Und wenn er es dennoch überweisen sollte, würdest Du das Geld dem Frauenhaus spenden. Hebe dieses Schreiben für alle Fälle auf.

Deine Kontonummer würde ich nicht noch einmal nennen. Warum auch, wenn er sie, wie Du schreibst, kennt.

Er kann Dir später nicht einfach den Vorwurf machen, Du hättest es verlangt. Dazu müßte er etwas Schriftliches haben.

PS: lese gerade, dass die Polizei Dir geraten hat, ihm nichts mehr zu schreiben.

Dann mach es so, dass Du das Geld zurücküberweist. Kontobeleg aufbewahren.


Kommentar von Nadynlia ,

Und wenn er das Bar auf mein Konto einzahlt? an der Bankkasse? Kann man das auch zurücküberweisen?...

Kommentar von Joschi2591 ,

Nein, nur, wenn Du seine Kontodaten hast. Bei einer Bareinzahlung hinterlässt der Einzahler ja nicht seine Kontodaten.

Warte erstmal ab, ob er seine Ankündigung wahrmacht.

Antwort
von JanRuRhe, 79

Hallo!
Mein Vorschlag: lege das Geld fest auf irgendein Sparkonto oder Festgeldkonto. Da gehst du dann nur dran, wenn du irgendetwas bezahlen  musst, was mit ihm zu tun hat. Sprich: Rechtsanwalt oder so. Wer weiß was noch kommt, ein Brief dass er es zurück haben möchte, ein   Inkassobüro was er beauftragt um es zurückzuholen etc.
und wenn du 75 Jahre alt wirst spendest du es für das Rote Kreuz.

Kommentar von Nadynlia ,

das ist eine gute Idee :) aber was sage ich wenn er kommt und sagt, ich habe was verlangt....wobei er nix schriftliches hat

Antwort
von Rockige, 44

kümmer dich erst mal um das Wichtigste: Deinen Pass

Wenn er ihn nicht zurück gibt geh zur Behörde und besorg dir einen neuen Pass, du solltest aber auch angeben das dein bisheriger Pass dir nicht mehr zur Verfügung steht (ehrlich gesagt, ich selbst würde auf Nachfrage die Wahrheit sagen).

Kommentar von Nadynlia ,

Das habe ich schon alles in die Wege geleitet :)

Kommentar von Rockige ,

sehr sehr gut :)

Antwort
von priesterlein, 36

Wenn er deinen Pass hat, solltest du auf jeden Fall erst einmal zur Polizei, denn einen Pass kann er nicht auf ein Konto überweisen und in deiner Beschreibung lese ich nichts, dass er ihn zurückgeben will. wenn du den Verlust des passes nicht anzeigst, ja, auch dass ihn jemand anderer hat und ihn dir nicht gibt, gehört dazu, können saftige Strafen auf dich zukommen. Da du nicht schreibst, um welchen Staat es geht: Genaueres weiß ich nicht.

Wenn du das Geld nicht willst, solltest du es ihm als Geschenk überlassen, wenn du rechtlich sauber sein willst. Das betifft ebenso alles andere, was er von dir hat, nur den Pass nicht: Den kann man nicht verschenken.

Ich hoffe für dich, dass das kein Trotzmodus ist und du dann beim nächsten Partner Geld abziehst, weil du es zu benötigen glaubst.

Kommentar von Nadynlia ,

Das habe ich längst bei der Polizei gemeldet und einen neuen Pass beantragt. Mein Ex wurde von der Polizei angehört: er hat nichts...Ich habe auch keine Zeugen, dass er den hat. Aber ich will nicht mal mein Pass wieder...soll bei sich behalten, wenn es ihn glücklich macht...

Antwort
von AppleTea, 82

Gar nichts. Ignoriere halt dass es von ihm kommt und freu dich dass da plötzlich mehr Geld aufm konto ist

Antwort
von SilverHand, 31

Halte jeden Beweis fest und nimm sein Geld. Dann kann er dir nichts vorwerfen.

Antwort
von DrStrosmajer, 51

Überweise das Geld doch einfach zurück. Ins Feld "Verwendungszweck" kannst Du z.B. schreiben "Annahme verweigert".

Kommentar von Nadynlia ,

Kann man das auch machen, wenn er das Geld als Bares auf mein Konto einzahlen lässt?

Antwort
von jimpo, 20

Sollte Dein EX wirklich Geld überweisen. kannst Du es zurüch buchen lassen. Oder Du läßt Dir ein neues Konto einrichten und das alte Konto löschen.


Antwort
von Mikkey, 22

Gehe zu Deiner Bank und lasse das Geld zurückschicken.

Tips dazu auch hier: https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20081128014040AAQQaDz

Antwort
von Repwf, 32

Schreib ihm das du nichts von oder mit ihm zu tun haben willst!

Wenn er meint er müsste Geld verschicken, dann soll er es spenden! 

Du hättest dein Leben auch ohne ihn gut im Griff!

Jede Form von Überweisung würdest du umgehend zurückbuchen!

Kommentar von Nadynlia ,

Ich schreibe ihm nie, hat mir Polizei empfohlen, weil er sich einige Zeit wie Stalker benommen hat...aber zurückbuchen werde ich!

Kommentar von Repwf ,

Aber er muss ja wissen das du es (nicht mehr!!) willst?!?

Kommentar von Nadynlia ,

Er weiß, dass ich auf alles was er schreibt, nicht antworte...und ich will jetzt auch keine Ausnahme machen.

Kommentar von Repwf ,

Das kann ich verstehen, aber ich frage mich halt wie er es sonst wissen soll... Du hast ja wahrscheinlich mal auf dieses Geld bestanden:geklagt? 

Vielleicht rufst du mal deinen Anwalt an und fragst was du tun sollst?

Kommentar von Nadynlia ,

Nein, ich habe auf nichts bestanden. Ich weiß auch nicht wie er jetzt auf die Idee kommt mir das Geld zu überweisen.

Es gibt für mich 2 Varianten: erste, er hat wirklich schlechtes Gewissen  und will mich zurück (was er fast jeden Tag schreibt und jetzt evtl. versucht das mit Taten zu zeigen). Zweite: er dreht alles am Ende so, dass ich das Geld von ihm verlangt habe...und davor habe ich Angst...

Mal sehen, ob er das tatsächlich macht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten