Frage von DCADS, 95

Ich will ausziehen könnt ihr mir helfen?

Hey, Ich habe zurzeit mit meinem Vater große Probleme er Schränkt mein ganzes leben ein und ist andauernt in despessiver stimmung ich kann das nicht mehr ertragen! Ich bin 20 Jahre alt und mache gerade meine Mittlere Reife(noch 6 Monate) von denn Noten könnte ich ohne Probleme schulisch weiter machen aber meine erste Priorität liegt darin eine Ausbildung als Bankkaufmann zu bekommen. Ich will ausziehen aber natürlich fehlt mir das Geld ich würde gerne wissen ob es hierbei staatliche Hilfen gibt, Ob ich mit einem Nebenjob auch die Möglichkeit hätte, wie es mit dem bafög ist. Ich bin ehrlich ich habe wenig Ahnung weil ich sowas nie wollte aber zurzeit geht es wirklich nicht anders deshalb hoffe ich auf eure Hilfe. Danke im Voraus!

Antwort
von wilees, 38

Grundsätzliich gilt erst einmal, dass Dir Deine Eltern im Rahmen einer Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet sind.

Da Du schon 20 bist -- warum machst Du erst jetzt die mittlere Reife? ( Das soll keinesfalls wertend gemeint sein ) Abendschule / Tagesform ?

Kommentar von DCADS ,

Ich habe meine Ausbildung abgebrochen weil ich gemerkt habe das ich das niemals mit Spaß machen kann.

Tagesform

Kommentar von wilees ,

Also bist Du noch im Bereich Erstausbildung. Damit wirst Du wohl auch keinen Anspruch auf Bafög haben. Hartz 4 kommt nicht zum Tragen, da Du noch im elterlichen Haushalt leben kannst. Außer, Du nimmst Kontakt mit dem Jugendamt auf und diese halten die häuslichen Umstände für nicht tragbar ( dass Du ob der Umstände Deinen Schulabschluß nicht erreichst ), dann könnte u.U. Hartz 4 zum Zuge kommen. Ansonsten, wenn Du eine Ausbildung zum Bankkaufmann machen würdest, könnte das Auszubildendenentgelt in Verbindung mit dem Kindergeld ausreichen, dass Du ausziehen kannst.

Kommentar von KleeneFreche ,

evtl steht ihr dann auch noch BAB zu

Kommentar von imager761 ,

Grundsätzliich gilt erst einmal, dass Dir Deine Eltern im Rahmen einer Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet sind.

Aber nicht zur Finanzierung einer eigenen Wohnung. Die elterliche Unterhaltspflicht eines in Erstausbildung befindlichen Kindes U25 erstreckt sich in Naturalunterhalt, also Kost und Logis, wobei die Fragestellerin etwaige Einkünfte aus Nebenjob zu dem Haushaltseinkommen beisteuern müsste.

Antwort
von konzato1, 40

Dir steht dein Kindergeld zu.

Ansonsten kannst du Bafög beantragen, da wird allerdings das Einkommen deiner Eltern berücksichtigt. Wenn die "zu" viel verdienen, bekommst du nichts. Dann müßten deine Eltern dir die Wohnung bezahlen. Was sie aber wiederum nicht müssen, weil sie dich (nur) in ihrer Wohnung ordentlich versorgen müssen.

Antwort
von Meloschka25, 34

Wenn du alleine wohnst kriegst du mehr bafög und dein kindergeld kriegst du auch... dann machste noch nen 450euro job.. du hast ca 1200€ und ein normales leben :D bis dahin musst du allerdings sparen beim finanzieren des umzugs hilft dir niemand :D

Kommentar von KleeneFreche ,

Bankkaufmann ist allerdings ne betriebliche Ausbildung und da gibts kein Bafög

Antwort
von ardonita261, 22

Bevor du etwas machst: geh zum Jugendamt! Ich mein es ernst. Du solltest das echt tun! Schildere Ihnen deine Lage und sie zählen dir Möglichkeiten auf! Mach es bevor du dich in irgendetwas reinstürtzt!

Kommentar von bwhoch2 ,

Er/sie ist 20!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community