Frage von Svenja313, 132

Ich will abnehmen, aber meine Eltern lassen mich nicht?

Ich bin übergewichtig und würde gerne abnehmen, da ich doch etwas neidisch auf andere Gleichaltrige bin, die so schöne Figuren haben und echt alles tragen können.

Ich bin dagegen echt fett und fühle mich unwohl.

Das Problem sind meine Eltern. Bei mir gibt es wirklich nie etwas anständiges zu essen. Jeden Tag gibt es nur Fertigpasta, zu der sie nochmal extra Sahne hinzugeben, Fertigpizza oder Pommes.

Ansonsten haben wir auch nichts wirklich daheim, was ich essen könnte.

Wir haben nur noch Brot und der Kühlschrank ist nur mit Wurst und Fleisch gefüllt, was ich nicht esse.

Daneben noch jede Menge Süßkram wie Gummibärchen oder Schokolade.

Selbst wenn es ganz selten mal etwas Salat geben sollte, dann schütten sie in eine Salatschüssel 500g Zucker. Obst und Gemüse kaufen sie nicht.

Das Essen schmeckt mir auch leider zu gut, so dass ich kaum wiederstehen kann, und ich habe keine Wahl, da ich schließlich Hunger habe.

Vor kurzem habe ich das Joggen für mich entdeckt und mir macht das Ganze wirklich Spaß, auch wenn es anstrengend ist.

Ich musste mich aber immer heimlich rausschleichen. Leider wurde ich zum Gespräch im Dorf und viele haben sich über mich lustig gemacht und meine Eltern haben es mitbekommen und verbieten es mir jetzt.

Ich bin echt verzweifelt. Ich habe auch schon einige Zeit versucht, einfach ihr Essen zu verweigern und habe sogar so abgenommen und wog 68kg, aber das ist ihnen aufgefallen und jetzt zwingen sie mich quasi, indem sie mir ständig Schokolade vor die Nase halten und selbst essen.

Am Tisch laden sie mir jetzt immer einen Nachschlag auf den Teller, wenn ich sage ich sei satt.

Ich bin gegen Verschwendung und kann es nicht haben, wenn Essen weggeworfen wird. Daher esse ich es leider. Ich habe hinterher immer ein so schlechtes Gewissen und wollte mich einmal sogar absichtlich übergeben, was ich aber (glücklicherweise) nicht kann.

Eigentlich will ich das Ganze so ja auch nicht. Das schlimme sind auch noch ihre fiese Kommentare. Ständig werde ich nämlich angemeckert á la nänä krank (beleidigend), nänä magersüchtig, nänä bekloppt (wegen dem Sport).

Ich will weder hungern noch mich übergeben, sondern mich an Obst und Gemüse satt essen (was mir genauso schmeckt) und so abnehmen.

Aktuell wiege ich 72kg bei 1,63m und bin 13 Jahre alt.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 31

Ich fange mal mit den einfachen Dingen an:

Die Leute im Dorf sind ganz schnell genommen, indem bei irgendwelchen Bemerkungen eine lapidare Bemerkung dahingehend fällt, dass man nur deswegen dummschwatzt, weil man selbst nicht mithalten kann.

Ernährung: Hier solltest Du konsequent nur das in der Menge essen, wie Du meinst, dass es ausreichend und nicht zu viel ist.

Den Süßkram ignoriere beharrlich. 2 Kohlehydrattage in der Woche sollten unkritisch sein.

Aber auch der Konsum von Fleisch und Wurst ist bei ausreichend Bewegung kein Problem.

Versuche doch einfach mal folgendes durchzuziehen:

Früh und abends gibt es Brot mit einem Aufschnitt, was der Kühlschrank hergibt. Verlange ausdrücklich nach Äpfeln, Tomaten & Co.

Wird immer wieder das Gleiche vorgesetzt, hilft nur, demonstrativ stehen lassen, da musst Du durch.

Es gibt da den Guten Spruch: Du bist, was Du ißt. Ich weiß jetzt nicht genau, inwieweit das auf die Eltern zutreffend ist hinsichtlich deren Figur.

Dann kannst Du die Daten der Eltern diesen ja mal unter die Nase reiben, wenn passt mit dem lapidaren Kommentar von Wegen Vorbildwirkung und so.

http://fddb.info/db/de/lexikon/bmi/index.html

Mittagessen gibt es vermutlich in der Schule.

Sportverbot durch die Eltern würde ich einfach ignorieren, die kommen sowieso nicht aus ihrem Schneckenhaus, wenn Du draußen was für Dich tust.

Günter



Antwort
von wilees, 27

Vielleicht zeigst Du Deinen Eltern mal einen BMI-Rechner für Kinder. Bei Deiner Größe und Deinem Alter ist Dein BMI eindeutig zu hoch.

Sollten Deine Eltern hier keine Einsicht zeigen, solltest Du Dir Unterstützung von außen holen, da hier gesundheitliche Schäden auch für die Zukunft nicht auszuschließen sind. Hilfe könnte hier das Jugendamt oder Euer Hausarzt bieten.


BMI Rechner für Kinder und Jugendliche » Mediathek » Kinderaerzte ...

www.kinderaerzte-im-netz.de/mediathek/bmi-rechner/



Antwort
von arashinouta, 31

Wow, das ist echt übel... :o

Aber Applaus, dass du dich ändern willst! :)

Hast du deinen Eltern schon erklärt, dass es ein Unterschied ist, ob man magersüchtig oder einfach nur klug ist? Vielleicht ist das für sie dasselbe ;)

Vielleicht wissen sie im tiefsten Innern selber, dass ihre Lebensweise enorm ungesund ist und sind aber zu faul/beschäftigt/wasauchimmer um sich umzustellen und wollen nicht durch dein gutes Beispiel schlechtes Gewissen haben?

Ich finde es nebenbei bemerkt unglaublich daneben, dass sich Leute im Dorf über dich lustig machen, weil du joggst. Vielleicht würde es was helfen, wenn du ihnen dein Vorhaben schilderst? Falls das andere Erwachsene mitkriegen, reden sie vielleicht auch mit deinen Eltern.

Wenn du nichts wegschmeißen und verschwenden möchtest (das geht mir übrigens genauso^^), dann pack die Reste doch einfach ein. Vielleicht hat man ja wann anders mal Hunger.

Was du auch machen kannst: Frag doch mal, ob du das Essen machen darfst. Im Internet gibt es viele einfache und leckere Rezepte (zum Beispiel bei Chefkoch) die auch 13-Jährige können ;) Selbstgemachtes ist bekanntlich gesünder und vielleicht merken deine Eltern dann, das Kochen nicht schwer und sehr viel leckerer ist. Wenn man etwas selber macht, hat man hinterher außerdem einen Grund, stolz zu sein :)

Ich bin auch 13 und 1,64m groß. Wie viel ich wiege, weiß ich leider nicht, weil wir keine Waage daheim haben :D Eigentlich bin ich schon ganz zufrieden, aber manchmal störe ich mich an meinen nicht ganz dünnen Oberschenkeln. Ich muss sagen, deine Frage hat mir neuen Elan verliehen - morgen geh ich endlich auch mal wieder laufen. Das hab ich vor paar Jahren manchmal gemacht und eigentlich macht es mir Spaß. Danke also für diese Inspiration!

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen und Spaß beim Joggen :)

Antwort
von NightCandle22, 29

Oje, du Arme!!

Mein Vorschlag: Geh mit einkaufen und packe einfach Obst und Gemüse und was du essen willst in den Einkaufswagen und sag, dass du mal kochen willst. Du kannst es ja damit begründen, dass du auch mal lernen musst zu kochen, um dich später gut versorgen zu können ;)

Wenn deine Eltern dir verbieten Sport zu machen, gehören sie auf den Mond geschossen ... ich fasse es einfach nicht, dass sie dich vom Fitsein abhalten wollen... sind deine Eltern sportfaul und auch übergewichtig? Das ist nicht fair! Geh einfach joggen! Was können sie schon tun? Schlagen dürfen sie dich nicht und Hausarrest wirkt nur, wenn man sich einsperren lässt. Zu der Schokolade: Ich würde ihnen sagen: Verpisst euch mit eurer Scheißschokolade und fresst sie selber! - ok, dass ist ein bisschen hart, aber dann würden sie wenigstens die Klappe halten ..

Und wenn es tolle Sachen in der Schulmensa gibt: Iss dort statt zu Hause. Dagegen können sie ja wohl nichts sagen.

Antwort
von herakles3000, 26

1  Rede mal mit deinem Artzt den der kann nur deine Eltern klarmachen so nicht ansonsten mus du das Jugendamt einschalten den auf dem Wege wirst du bald echt krank werden.2 Wen sie dich Beleidiegn dan Frage mal nach ob sie wissen das sie auf dem besten weg sind Diabetiker zu werden wen sie es nichts schon selbst sind und das wen sie es haben und doch so weiter essen bald die arme zehen usw.Amputiert bekommen werden..

3 Last dich nicht einschüchtern mache den sport wen er dir spaß macht und bleibe dabei dan bist du nämlich fitt wen du die schule beendest und must dir da keine dumme Komentare auf der Abeit anhören.

4 Rede mal mit dem Jugendamt den die könnten dir Vieleicht helfen Den so gefährden deine Eltern absichtlich deine Gesundheit.. 

Antwort
von user023948, 20

Geh zum Arzt! Dein Übergewicht ist ungesund! Der Arzt redet dann ein erstes Wörtchen mit deinen Eltern und wenn nix hilft kommt das Jugendamt und nehmen dich ihnen weg! Oder sorgen dafür, dass ständig jemand bei euch ist, der guckt, ob ihr gesund esst!

Antwort
von Betuelay, 45

Du hast recht, ich kenne das Gefühl, bin nämlich selbst übergewichtig. Aber es geht schließlich um dein eigenes Leben. Du musst hartnäckig bleiben und wenn deine Eltern dir wieder Was auf den Teller tun, dann musst du klar sagen: Nein, ich möchte das nicht! Auch wenn das Essen verschwendet wird, solltest du dir darüber keine Gedanken machen. Du musst nicht nur Joggen gehen. Provoziere deine Eltern und mache neben ihnen sit ups. Es ist echt schade, wenn Eltern ein Kind nicht bei so etwas wertvollem unterstützen. Zusammengefasst: bleibe standhaft und lasse dir dabei nichts einreden, nur so kannst du dein Traumkörper erreichen! Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen😊👍🏻

Antwort
von babylov3, 27

Okay das ist echt ganz schön krass.
Wie wäre es mit dem Schulpsychologen? Der könnte mit deinen Eltern reden
Andersrum kommst du nicht weit, leider
Das tut mir echt wirklich leid für dich 😔
Vielleicht wäre es eine Alternative selbst zu kochen. Wenn du joggen willst dann sag, dass du zur Freundin gehst und geh irgendwo joggen, wo keiner läuft (aber nimm ein Pfefferspray mit oder sowas)
Wenn du es wirklich willst dann tue alles damit es für dich klappt sonst wirst du niemals gesund leben :(

Antwort
von TrippleDC, 29

Das ist überhaupt nicht gesund! Du solltest mit deinen Eltern reden, damit sie dich unterstützen. Frag vielleicht einen Lehrer. Das geht garnicht mit der zwangsernährung, aber man sollte es auch langsam angehen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community