Ich werde wieder in ein Loch fallen (Depression)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey Psychojf,

das problem mit dem Aggressiv sein, habe ich zwar nicht, aber diese Phasen kenne ich nur zu gut! 

Also ich befinde mich auch gerade in einer Therapie die mir schon ein wenig was bringt, aber ein weg aus der Depression habe ich noch nicht gefunden. Mit jeder Phase wird die Depression immer schlimmer und es geht immer tiefer in das schwarze Loch, stimmts ? (ist bei mir jedenfalls so)

Das einzige was ich dir raten kann, ist viel mit Freunden machen, auch wenn du überhaupt kein bock darauf hast, probiere dich ein paar mal zu überwinden und so oft was mit denen zu machen wie du kannst. Wenn du keine Freunde haben solltest, was sein kann, also bitte nicht beleidigend nehmen, dann gehe einfach jeden Tag eins-zwei Stunden raus. Du wirst wahrscheinlich auch dann noch Gedanken haben, aber wenigstens spürst du die Frische Luft. 

Das mit dem ritzen ist eine sucht die ich selber leider auch habe, ich mache es zwar nicht im unterricht, aber auch ein paar mal zuhause.

Wenn du diesen Impuls spürst dich zu ritzen, bleib stark und probiere dich direkt abzulenken!! Auch wenn es dir unmöglich vor kommt, es ist möglich.

'Wer sagt er kann nicht, der will nicht.' das ist ein sehr guter Spruch und ich lege es dir echt ans Herz es einfach mal zu probieren dich direkt abzulenken! (Renn rum, mache Liegestütze oder irgendwas was dich sofort ablenkt)

Mit Freundlichen Grüßen Timo 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychojf
12.12.2016, 17:52

Meine Formulierung war ein wenig fehlerhaft. Im Unterricht habe ich mich auch nie verletzt. Doch abends im Bett spürte ich die Aggressionen richtig. Jedes Loch wird auch bei mir immer tiefer. Allerdings habe ich die Selbstmordversuche um einiges reduziert bekommen.

1

Setz dir Ziele, stell dir Aufgaben, geh unter Leute, treib Sport, pfleg irgendein Hobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch doch mal mitzumachen. Gehe motivierter an die Sache ran und versuche bisschen Sympathie für die Schule zu empfinden. Mach noch deinen Realabschluss und dann eine Ausbildung. Halte durch für deine Ziele. Sonst wirst du die niemals erreichen wenn du so rumjammerst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychojf
17.08.2016, 18:16

rumjammern sieht anderst aus. Ich habe bloß eine Frage gestellt, ohne mich selber auch nur ein bisschen zu bemittleiden.

1
Kommentar von Morpheus94
17.08.2016, 18:29

Wenn er wirklich eine Depression hat, dann ist es mit zusammenreißen, einfach motivierter und zielstrebiger zu sein, nicht so einfach wie du denkst Luzifer. Weil das macht ja eine Depression aus! Das einem die Sachen, die du aufgezählt hast, fehlen! Man KANN NICHT zb einfach motivierter an die Sache ran gehen und sich zusammenreißen. Geht nicht. Dazu fehlt die Energie während einer Depression. Das verstehen aber nur Leute die schon mal eine echte Depression hatten..

1
Kommentar von LuzifersBae
17.08.2016, 18:49

Wow, wie mir hier gewisse Leute versuchen zu erklären was eine Depression ist, Haha das ich nicht lache. Junge, ich weiß selbst wie sowas ist, ich kenn das zu gut. ich bin selbst aus diesem Grund 3 Jahre nicht in die Schule gegangen. Ich habe selbst Angststörungen :) und ich will dass das @Psychojf auch nicht passiert, denn dadurch verliert man nur Zeit bis man 30 oder sowas ist. Das will niemand denke ich. Und was soll ich bitte sonst sagen? Mitleid haben? Will er/sie nicht wie du siehst. Und Mitleid bringt in solchen Situationen nichts, man muss kalt und stark bleiben. Erst wenn man im eigenen Kopf etwas verändert, erst wenn man selbst diesen inneren Kämpfergeist aufweckt, wird man etwas in seinem Leben ändern. Sonst bringt einem der beste Psychiater auch nichts.  

0
Kommentar von LuzifersBae
17.08.2016, 18:50

Kampfgeist*

0

Du bist hoffentlich noch in Therapie. Da solltest du das durchsprechen.

Eventuell hilft auch eine Umstellung der Therapie oder/und ein neuer Therapeut.

Ggf. auch Impulse der Nummer gegen Kummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychojf
17.08.2016, 18:13

Ich befinde mich nicht mehr in einer Therapie. Allerdings muss ich einmal die Woche zu einer Lebensberaterin gehen.

0

Den Kreislauf entkommst du einfach indem du ihn durchbrichst. Du willst nicht mit einem hauptschulabschluss durchs Leben laufen? Hol deine mittlere Reife nach und überlege dir was du arbeiten könntest dass dir Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychojf
23.08.2016, 13:22

Ich möchte gerne Tieren oder auch Menschen helfen. Z.b Gesundheits- und Krankenpflegerin wäre toll. Doch dafür benötige ich die mittlere Reife.

0