Frage von EvIsBest, 96

Ich werde von meinem Chef gemobbt. Was soll ich machen?

Halli hallo :) Seit ca. einem halben Jahr bin ich in einer Ausbildung zur Mediendesignerin. Die Arbeit selber macht mir wirklich Spaß und ist genau das richtige für mich. Das Problem ist, dass ich einen extremen Choleriker als Chef habe, der seinen Frust, Hass, etc an mir auslässt. Er beleidigt mich, schreit mich unnötig an, reibt mir unter die Nase wie nutzlos ich für ihn bin. Jetzt habe ich den Punkt erreicht, wo ich wirklich nicht mehr kann. Ich schreibe Bewerbungen bis zum Abwinken, aber zurück bekomme ich nur Absagen, was meiner Psyche noch mehr zusetzt. Und um die stehts wirklich nicht gut. Ich war in der Zeit zwei mal in der Geschlossenen. Ein mal freiwillig, das andere Mal unfreiwillig, weil ich mir das Leben nehmen wollte und eine tödliche Überdosis Schlaftabletten nahm. Ich kann wirklich nicht mehr. Mir wird übel bei dem Gedanken morgen wieder hinzugehen. Das Wochenende kann ich schon gar nicht mehr genießen, weil ich so Angst vor der Arbeit habe. Jetzt werden die meisten sagen "Kündige einfach". Ja. Will ich, aber ich bin erst 17 und brauche das Einverständnis meiner Eltern. Die lassen natürlich nicht zu, dass ich arbeitslos werde. Was soll ich bloß machen? Ich will keinen einzigen Schritt mehr in diesen Saftladen setzen.

Mfg EvIsBest

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 38

Wende dich vertrauensvoll an den Ausbildungsberater der für deine Ausbildung zuständigen Kammer.

Der sollte dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, und dir gegebenenfalls eine neue Ausbildungsstelle vermitteln können.

Die Adresse der Kammer findest du auf der Rückseite deines Ausbildungsvertrags.

Frag  aber ausdrücklich nach dem Ausbildungsberater, denn der ist dort der einzige, der sich um die Belange der Azubis kümmert.

Außerdem findest du evtl. Hilfe unter folgendem Link:

www.nummergegenkummer.de


Antwort
von AnnaValerious, 22

Zunächst einmal: deinem Chef fehlt etwas. Scheinbar will er durch seine Art etwas kompensieren. 

Dass deine Eltern so reagieren, kann ich einerseits verstehen, aber anderseits nicht. Was nützt es wenn du als Psychowrack da raus gehst und dann aufgrund der Erfahrung keinen Job findest? Dann lieber "gesund" raus und neu anfangen. 

Es ist sicher schwer, aber frag deinen Chef, was los mit ihm sei, warum er dich so angiftet, warum er immer so wütend ist? Achte dabei auf die Formulierung deiner Worte!! Ganz wichtig.

Bitte ihn dich damit in Ruhe zu lassen, da du dich sonst gezwungen siehst, ihn wegen Beleidigung und Psychoterror anzuzeigen. Kündigen kann er dich nicht, solange du dir nichts zu Schulden kommen lässt. 

Probier's aus. Viel Erfolg. 

Und denk dran, deine Gesundheit hat Vorrang! Das ist das wichtigste überhaupt. 

Antwort
von Spirit528, 35

Also Du wirst eine andere Stelle finden. Du kannst vielleicht bei den Firmen nachfragen, warum sie tatsächlich abgesagt haben. Vielleicht steht es auch in der Absage drin.

Ich kann mir vorstellen, dass man es nicht so gerne liest wenn man in der Bewerbung die bisherige Firma, besonders der Chef, schlecht gemacht wird - selbst wenn es stimmt.

Du kannst aber auch Deinen jetzigen Chef zur Rede stellen: "Was tu' ich dann  überhaupt hier, wenn ich so nutzlos für Sie bin?" "Sie wissen schon, dass Mobbing eine Straftat ist?" "Möchten Sie, dass ich Sie wegen Beleidigung anzeige?". So hart das auch klingt: Du kannst es ja darauf anlegen gekündigt zu werden. Dem müssen/können die Eltern wohl kaum zustimmen. Zumindest aber musst Du klar machen wie der Chef auf Dich wirkt. 

Du scheinst Dir über Deine Rechte nicht im Klaren zu sein.

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Mobbing_Rechte.html#toc...

http://www.zeit.de/karriere/2009-10/arbeitsrecht-mobbing

http://www.mobbing-beenden.de/mobbing-arbeitsplatz/mobbing-durch-chef.htm

https://www.anwalt.de/rechtstipps/mobbing-am-arbeitsplatz-ihre-rechte-als-arbeit...

Antwort
von gewustwie, 29

Du hast keine Wahl ! Dein Leben oder deine Gesundheit ?    Entscheide !   Wenn es nur mal etwas Stress wahre was du hast könnte man es ja aushalten aber 2 mal in die geschlossene ?!?!? Setzt dich mit deinen Eltern hin und erkläre die Sachlage ausführlich , wenn sie immer noch meinen das ist gut für dich Must du drastische Maßnahmen wie Krankenschein einleiten .

Antwort
von kampymike, 6

Stehen deine Eltern nicht hinter dir? Deine Eltern sollten mal mit dem Chef sprechen und sagen das das nicht geht. Vorher solltest du aber mit dem Chef sprechen das du dich nicht wohlfühlst wenn er immer so zu dir ist.

Antwort
von AntonJJ, 34

Wende dich an den nächsten Psychologen/Psychater und lasse dich beraten.

Kommentar von EvIsBest ,

Ist im Urlaub und hab keine Ahnung wann sie zurückkommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community