Frage von kathinrw2016, 119

Ich werde später nur knapp 1000€ Rente beziehen, ist das normal oder zu wenig?

Wisst Ihr wo der Bundesdurchschnitt liegt?

Antwort
von kevin1905, 39

Wer 45 Jahre lang, immer im Durchschnitt verdient hat, würde Stand heute etwa 1.300,- € Bruttorente im Monat erhalten.

Davon sind etwa 11% als Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung abzuziehen.

Die gesetzliche Rente ist teilweise (ab Erstbezug 2040 oder später vollständig) steuerpflichtiges Einkommen.

Mehr als 1.000,- € Netto bleiben dann nicht.

Hast du natürlich weniger als 45 Beitragsjahre oder hast lang unter Durchschnitt verdient, wird das Ergebnis entsprechend geringer ausfallen.

Es

  • war nie und
  • ist nicht

die Aufgabe der gesetzlichen Rentenversicherung dafür zu sorgen, dass du im Alter deinen Lebensstandard aufrecht erhalten kannst.

In jeder Renteninformation wird auf die Inflation und die Notwendigkeit zur privaten und betrieblichen Altersvorsorge hingewiesen. Lass dich hierzu beraten, am besten von einem unabhängigen Finanz- und Versicherungsmakler.

Wenn du über 50 bist, ist der Zug allerdings vermutlich schon abgefahren. Solltest du im Alter bedürftig werden, da deine Rente nicht reicht, kannst du aufstockende Grundsicherung nach SGB XII beantragen (Rentener-Hartz IV).

Antwort
von turnmami, 45

Deine Rente berechnet sich aus der Höhe und der Dauer deiner Beitragszahlung.

Entweder hast du Fehlzeiten in deinem Versicherungsverlauf oder relativ wenig Bruttoverdienst. Für eine Altersrente ist der Betrag nicht sehr hoch.

Antwort
von adianthum, 29

Ich würde nach dem jetzigen Stand später knapp 400.- Rente bekommen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten