Ich werde schnell sauer -> Hilfsmittel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Baue dein Selbstvertrauen auf. Recherchiere dazu im Internet. Lerne, dich zu akzeptieren wie du bist, auch deine "Schwächen". Beobachte deine Gedankengänge und wie du selbst mit dir sprichst und dich evtl. innerlich kritisierst. Dann sage dir, dass es ok ist, dass du Ängste und negative Gedanken hast. Du akzeptierst dich, so wie du im Moment bist. Wenn du dich mit deiner Einstellung und Akzeptanz deinerselbst beschäftigst, wirst du ruhiger werden, du wirst dich selbst besser verstehen lernen, du wirst lernen, wer du bist. Das bedeutet Selbst-bewusst-sein. Wissen, wer du selbst bist (nicht was du hast...etc.). Dann stehst du zu dir selbst und lässt die Negativität anderer nicht deine Stimmung beeinflussen und regst dich nicht mehr so leicht auf, weil du Vertrauen in dich selbst hast. Meinungen von anderen sind keine Tatsachen, bleibe bei dir und sei gut zu dir selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reflektiere deine (inneren) Reaktionen, entweder davor, oder auch danach. Hauptsache ist, dass du dir über dein Verhalten bewusst wirst und darüber reflektierst. Das ist aber nur die halbe Miete. Als nächstes überlegst du dir, ob es sich überhaupt "lohnt", sich derart über diese Sache aufzuregen (meist ist dies nämlich nicht der Fall) und es ist außerdem nicht klug, so zu reagieren. Dann ersetzt du deine alten Verhaltensweisen durch neue bzw. "nicht-aufbrausende" und freust dich über die Erkenntnisgewinne.

Gute Reise

"Ein Scherz, ein lachend Wort entscheidet oft die größten Sachen treffender und besser als Ernst und Schärfe." Horaz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann solltest du besser an dir arbeiten, die frage ist warum ist das so ? war das immer schon oder erst die letzte zeit ?

vieleicht tut dir sport gut & Joga .. War früher auch schnell auf 200 .. mit sport und Yoga habe ich aber eine entspannung gefunden und bin die ruhe selbst .. mitterweile ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt hilft aj das um es nachhaltig einzudämmen bzw das thema ganz zu beseitigen: weniger zucker und omega 3 - omega 6 verhältnis (idealerweise 1:5 , heutzutage normal: 1:20)sollte evtl verbessert werden... dazu meditiation(mantra kann man sich im kopf immer wieder einfallen lassen) und natürlich wie die anderen schon sagten sport :) ach ja und magnesium entspannt (ist ua in quinoa,kakao, sonneblumenkernen drin ) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Trick ist sich die Hände und Unterarme mit warmen Wasser zu Waschen. Das beruhigt! Eine heiße Badewanne ist ja auch sehr entspannend. Das ist so zu sagen die to go Version vom Baden gehen;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung