Frage von Nordseefan, 64

ich werde nie kapieren welcher unterschied zwischen dateinamen besteht. Kann mir da jemand helfen?

Es geht konkret um mp4 und Mpeg4 sowie mp2 und mpeg2 . Ok das sind Videoformate, da habe ich (glaube ich) verstanden. Dann gibt es ja noch AVI auch ein Videoformat, aber warum kann dann mein (älterer) DVD Player nicht damit umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Libertinaer, 12

.MP4 bzw. .MPEG4 bedeuten das gleiche: es sind Kompressionsformate. Aber im alten DOS-Filesystem (das auch Windows früher benutzt hat), durfte die Extension halt nur max. 3 Buchstaben umfassen. Deswegen die Kurzform, die heute noch üblich ist.

AVI und MKV hingegen sind keine Videoformate, sondern Videocontainer. D.h. das ist eine definierte Dateistruktur, und was da für ein Videoformat letztlich drin ist, kann man von außen überhaupt nicht erkennen.

Und ein DVD-Player ist dafür da, DVDs abzuspielen. Das sind MPEG2-Videos in einem bestimmten Format (VOB).

DVD-Player die mehr als das können, sind natürlich nett (und seit langem Standard), aber das sind dann eben auch keine reinen DVD-Player mehr, sondern eben Multimediaplayer.

Und die müssen dann bei AVI & Co. dann nicht nur den Videocontainer kennen, sondern zudem noch das darin enthaltene Videoformat.

Und dabei kann eine Menge schief gehen, weil es ziemlich viele Kombinationen gibt. Und: die Software eines DVD-Players wird, anders als z.B. VLC auf dem PC, selten bis gar nicht aktualisiert.

Kommentar von Libertinaer ,

Danke für den Stern!

BTW: Der Klassiker bei "Missverständlichkeit durch Reduzierung auf 3 Buchstaben" ist übrigens das allseits beliebte MP3. Das steht nämlich nicht für MPEG3 (das gibt es nur in der Theorie, weil es zwar geplant war, aber dann durch MPEG4 überflüssig wurde), sondern für MPEG1-Audio/Layer 3 (also die dritte Version von MPEG1-Audio). ;-)

PS: Aus der Rubrik "unnützes Wissen"! ;->

Antwort
von henzy71, 24

Der Dateityp ist angegeben in der sogenannte extension. Eine Datei hat einen und der ist so aufgebaut: namen.extension. Früher, war es so, dass die namen auf 8 zeichen und die extension auf 3 zeichen beschränkt waren. Viele halten sich auch heutzutage noch an dieser konvention. Daher kommen so unterschiede wie mpeg und mpg, jpeg und jpg usw. Unterschiedliche Videoformate haben unterschiedliche Eigenschaften was Bild und Ton angeht. Je höher die Qualität desto größer wird die Datei (Ausnahmen bestätigen die Regel). Es gibt Programme mit denen du videoformate in einander umwandeln kannst und womit du auch DVDs erstellen kannst, die dein DVD Player dann auch lesen kann. Ein Format, das es zum Zeitpunkt der Herstellung des Players noch nicht gab, kann logischerweise nie und nimmer vom Player erkannt werden. Darüber hinaus sind liesbare Formate zum einen eine Kostenfrage (je mehr ein Player "kann" umso teurer ist er in der Herstellung und damit auch im Verkauf), zum anderen eine Lizenzfrage - Da geht es um Patente.

Antwort
von herja, 30

Hi,

weil ältere DVD-Player eben nur DVD-Videos abspielen können, dafür sind sie gebaut worden.

Modernere DVD-Player können oft auch MP4 oder auch AVI-Videos abspielen. Genaueres findet man in der Bedienungsanleitung.

Antwort
von EinUser123, 16

Das ganze ist programmiertechnisch bedingt. Letztendlich ist in der Datei nur ein Haufen Zeichen gespeichert. Diese Namen sagen aus welches Programm verwendet werden soll um diese Zeichen auszuwerten und in ein Bild, Ton, etc umzuwandeln

Antwort
von kappe619, 30

Bei DVD Player ist es zu aufwändig, ihnen alle Formate, sagen wir mal "beizubringen", der würde dadurch auch viel teurer. Dein Player kann Autofahren, Motorrd fahren, aber zB eine Boing 747 zu fliegen hat man ihm nicht beigebracht, Ausbildung zu teuer^^

Kommentar von FeX95 ,

Bomben Antwort:D !!!

Antwort
von GarfieldSL, 16

mpeg4 und mp4 ist das gleiche, genauso mit mp2. Im Dateisystem darf die Endung nur 3 Zeichen haben (z.B. mp4). Das ist nur unterschiedliche Schreibweise.

Antwort
von Mornamath, 13

weil es eben die falschen Formate sind.  Für eine DVD musst du ein MPEG2 Archiv exportieren, welches eine Videodatei nach PAL oder NTSC (wir in Europa brauchen PAL) enthält und eine Ton-Spur im MPEG oder PCM Format.

Mit welchem Programm exportierst du die Datei denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community