Frage von chiilaxbrav3, 72

Ich werde nicht ernstgenommen, Selbstständigkeit?

Hi erstmal,

Ich bin 23 Jahre alt und ich fühle mich nicht verstanden oder ernst genommen von meiner Familie!

Ich arbeite seitdem ich sehr jung bin in meiner Interesse! Ließ mir nie was sagen, was ich zutun hatte! Ich bin Tanzlehrer seitdem ich 16 bin quasi und es fing an mit Ags auf der Schule, bis in ein Jugendzentrum, wo ich gleichaltrige im Tanz unterrichtet habe! Ich kam relativ gut rum und war auch im Ausland mit meiner kleinen Crew unterwegs! Ich war quasi nie daheim, weil ich meine Familie in meiner Crew gesehen habe, da meine Mutter keine Zeit hatte, mein Vater behindert war seitdem ich geboren wurde! Ich bin quasi nur mit der Crew in meiner Pubertät groß geworden!

Ich hatte nie Interesse an Alkohol, Party und so weiter und ging immer meinen eigenen Weg!

Mittlerweile unterrichte ich als Freiberufler bei 7 Kursen die Woche, neben der schulichen Ausbildung als mediengestalter und beendete diese auch in diesem Jahr!

Bei mir ist der Gehalt recht unterschiedlich und pendelt sich zwischen 0-1600€ und 30€ die Stunde! 0€ weil ich in den ferien nichts verdiene!

Schon damals wurde diese Aktivität als reine Hobby Sache angesehen! Ich bin ein Breakdance Trainer und unterrichte auch nur diesen Tanz!

Jetzt 10 Jahre nach meinem Beginn, bin ich eben an diesen Punkt gekommen, wo ich mit quasi weniger arbeit als ein normaler arbeiter, dasselbe geld verdiene!

Nun zu meinem Problem, dass es immer noch als rumhopserei angesehen wird und nicht als arbeit!

Ich arbeite quasi schon seit 10 Jahren um dann sag ich mal genug geld zu verdienen um damit auch leben zu können und es wird immernoch nicht verstanden!

Zusätzlich dachte ich einmal verstanden zu werden indem ich und meine mum (mein dad ist leider verstorben) abgemacht haben in unserem haus, den keller leer zu räumen, der überfüllt ist, um dort ein Büro für meine 2. selbstständigkeit zu eröffnen, wo ich auch Kunden empfangen könnte und das ging jetzt soeben auch sag ich mal flöten! Weil meine ältere schwester und mein bruder meinten, dass ich doch klein anfangen solle in meinem Zimmer!

Dazu muss ich sagen, dass der erste Kunde von Nike gesponsert wird und eine Fußballschule eröffnet, dafür mache ich gerade alle videos zu werbezwecken! Diese arbeiten mit kleinen und größeren fußballern zusammen, wie von 1.fc köln etc.

So mit diesen fußballern wird auch kontakte geknüpft etc.

Langer Rede Kurzer Sinn, es wird sich immer weiter häufen und um Kunden auch empfangen zu können, brauche ich einen Raum!

Da mein Verdienst so stark pendelt, ist die Miete für ein Büro leider nicht denkbar!

Abgesehen davon ist die Idee von einer 3. selbstständigkeit mitte nächsten Jahres geplant!

Meine Frage lautet eigentlich nach so vielen Informationen, von mir, was Ihr als selbstständige denn machen würdet, wenn ihr null unterstützung bekommt von eurer familie, ihr nicht verstanden werdet und damit in eine art 24/7 denkensweise kommt, wo ihr nicht mehr aufhört nachzudenken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MindShift, 9

Es ist super, was du erreicht hast. Es hört so sich vielleicht komisch an, aber das ist wahrscheinlich einfach nur Neid. Deine Familie kann sich gar nicht vorstellen, dass du so viel verdienen kannst und sie trotzdem so hart schuften (ggf. trotz gutem Schulabschluss oder Studium). Das ist ganz normal bei Selbstständigen und Unternehmern, weil die ihren Lohn selbst bestimmen können und selbst dafür verantwortlich sind. :)

Antwort
von chiilaxbrav3, 42

Ahja und ich habe mich generell auch in vielen bereichen versucht, wie beim supermarkt arbeiten für 2 jahre, auf dem Bau oder in anderen bereichen, aber außer der eigene herr zu sein, passt mir nichts, weil ich finde, dass man das machen sollte was einem gefällt und einem spaß macht! Warum sollte ich im System wie jeder andere schwimmen und als Mitarbeiter agieren, wenn ich doch genauso gut eben mein eigener chef sein kann?

Kommentar von AnimeFreak2103 ,

Also sehr kompliziert. Ich denke ich würde einfach mir einen Beruf suchen wo man sich viel bewegt und das Tanzen nur als Hobby lassen. Aber ich glaube deine Frage kann man nicht richtig beantworten.

Kommentar von chiilaxbrav3 ,

Hi, dass tanzen ist mittlerweile leider kein Hobby mehr, da keine zeit mehr besteht, es ist momentan eigentlich nur arbeit, aber es macht mir mega spaß!

Antwort
von philip98765678, 25

Ok, also ich finde es schon der Wahnsinn was du alles schon auf die Beine gestellt hast.

Ich bin nicht selbständig, habe aber gehört, dass Selbständige oft mehr als normale Angestellte arbeiten.

Versuche mal deinen Bruder oder Schwester davon zu überzeugen, dass sie dir den Raum geben.

Und dann schau mal, dass du eine bessere Work-Life-Balance hinbekommst, also viel arbeiten, aber auch feste Ruhezeiten und viel Freizeit.


Kommentar von chiilaxbrav3 ,

Dankeschön, die work life balance, brauche ich echt... Mein Kopf arbeitet eben wegen solchen sachen 24/7, ich kann nicht mehr abschalten, weil ich eben keine Unterstützung kriege, nichtmal seelisch, dass war zwar schon immer so, wie es jetzt ist, aber gerade dann wo man echt checken müsste das ich es schonmal geschafft habe, nicht an mich glauben oder an meine pläne! Von der eigenen Familie noch nie unterstützung bekommen haben, ist finde ich mega schlimm und dieses "du hoppst doch nur paar mal" ist halt mega nervenauftreibend, man weiß nicht wie es seelisch dann für einen bedeutet! Ich mein ich habe locker 30-40 Kinder jede Woche, mit verschiedenen Charakteren zu arbeiten und mich darum zu kümmern mein eigenes geld mit meiner eigenen arbeit zu machen, ist eben nicht so einfach wie man denkt!

Kommentar von philip98765678 ,

Die Kommentare von denen sind total unqualifiziert, ich glaube es hängt auch damit zusammen, dass du noch zu Hause wohnst.

Eigentlich müsstest du schon längst mit einer Freundin in einer eigenen Wohnung sitzen und nicht Zuhause, bei den ewig gleichen Leuten.

Sieht fast schon so aus als ob du auf ein Burn-Out zusteuerst.

Kommentar von chiilaxbrav3 ,

Ja das kann gut sein, aber bei einem ungeregeltem Einkommen, ist eine Wohnung eben schwer, ich habe auch eine Verlobte, sie ist auch die einzige Person, die hinter mir steht, kann es aber glaube ich nicht richtig verstehen, in was für einer lage ich bin...

Ich hatte das BurnOut Syndrom schon ende letzten Jahres, wo ich neben der schule an einem Herbstferien Projekt 5std am tag und das bei 5 Tagen die Woche! Ich bin quasi 5 Tage nach der Schule noch arbeiten gewesen, ohne pause und dann wurde ich auch vom Arzt 2 Wochen krankeschrieben und ging dann auch nicht zur schule für die zeit, da ich selbst vorm Arzt weinen musste, ganz komisch!

Kommentar von philip98765678 ,

Wenn es mal bei dir gut läuft, dann hole dir unbedingt eine eigene Wohnung. Im Notfall kannst du dann immer zum Arbeitsamt gehen und überbrückend Hartz 4 beantragen, wenn du mal die Miete nicht bezahlen kannst. Hauptsache mal weg von zu Hause und vielleicht kannst du dann auch mit deiner Verlobten zusammenziehen.

http://www.billomat.com/magazin/wenn-das-geld-ausgeht-aufstocken-mit-hartz-4-fue...

Antwort
von Meloschka25, 10

Selbstständig sein ist heutzutage sehr schwer geworden. Du bist jung, versuch es.. die anderen nehmen dich nicht ernst? Scheiss drauf, du machst es für dich nicht für die. Wenn es was wird, weisst du wer hinter dir stand und wer nicht.. wenn es nichts wird, ist es halt so. So ist das leben, niemand von uns kann in die zukunft sehen!

Antwort
von Atlantika83, 36

Halli Hallo . Also ich würde wenn ich an deiner Stelle wäre tief ihn mich selbst rein horchen und wenn es das ist was du selber möchtest und es dich  glücklich macht und damit noch Erfolg hast dann würde ich deinen Traum weiter machen . Des ist doch toll wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann und damit noch Geld verdient . Schade das du von deiner Familie keine Unterstützung bekommt . Weil ich würde sagen solange du weißt was du machen willst und damit Erfolg hast ist doch tausendmal besser wie wenn du garnichts arbeiten würdest und nur vom Staat  lebst . Eventuell kannst du auch mal nachfragen ob du Unterstützung bekommst vom Arbeitsamt zur selbstständig kein . Kopf hoch du schaffst das es ist dein Leben mach was drauß du lebst jetzt 

Kommentar von chiilaxbrav3 ,

Danke für die Antwort! Ja ich wollte halt nie, eben für jemanden arbeiten! Ich habs versucht, jedoch es klappt eben nicht, weil ich dann unglücklich bin!

Ja ich weiß nicht recht, ob das Arbeitsamt hilft, ich möchte auch keinen Kredit ziehen, zum einen das für einen Freiberufler eh schwer würde!

Aber lieben dank für deine Antwort :)

Antwort
von chiilaxbrav3, 50

Weil ihr nicht wisst, wie ihr das ohne psyschiche unterstützung hinbekommt?

Antwort
von Ninni381, 11

Hi chiilaxbrav3, es ist mehr als großartig, was du in deinem Leben schon geleistet hast! Gerade weil du dich auf die Ausdrucksform Tanz spezialisiert hast, welche im Ernstfall wenige bis keine Sprachkenntnisse benötigt, kam mir die Idee, dass du konkrete Tanz-Integrationskurse (für Flüchtlinge und interessierte Einwohner) geben könntest.

Die Finanzierung müsstest du natürlich erstmal durchplanen und in deinem Ort beantragen, aber ich finde diese Idee richtig gut und zukunftsweisend. Im Endeffekt musst du deiner Lokalpolitik ja auch nur genau das gut genug verkaufen, wohinter du selbst seit Jahren 100%ig stehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten