Frage von Terminator002, 23

Ich werde nicht breit?

Hallo liebe Community, Ich bin 15 Jahre alt, werde in 3 Wochen 16 ich bin etwa 1,72 groß und mache jetzt schon seit fast 2 Monaten Krafttraining am gerät , welches bei mir zu Hause steht, unswar "Muscle Factory Ultra von Hammer" Ich wiege 63 Kilo und bin Softgainer. Ich bin kein Spargeltarzan aber auch nicht dick ich habe einen guten normalen Körperbau und trainiere regelmäßig (jeden zweiten Tag), doch ich sehe immernoch keine Veränderungen (Vielleicht fällt es mir nicht auf) , und habe Angst, dass alles was ich mache umsonst ist und ich nicht mehr wachse :( HAbe nach dem Training immer kribbeln am Rücken, schlecht? :/

Erstens: -Kann man aufhören zu wachsen? -Dauert es etwas länger bis man erste Erfolge sieht? -Kann ich in meinem Alter überhaupt Muskeln aufbauen? Und vielleicht noch ein paar Tipps wären gut und paar eigene Erfahrungen.

Antwort
von kami1a, 21

Hallo! 

und habe Angst, dass alles was ich mache umsonst ist und ich nicht mehr wachse

Ob es da Restrisiken gibt hängt auch vom Training ab. Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich.

Es ist eine Risikokurve, die mit dem Alter verflacht und eng gesehen erst mit 20 endet. Ein 12 jähriger muss auch nicht zwingend Schaden nehmen, nur sein Risiko ist wesentlich höher. Es spielen natürlich auch individuelle Faktoren mit. Ich habe mit 18 begonnen, Nicht aus Vernunft, sondern Umstände halber. Im Bereich Hypertrophie ( Pumpen ) solltest Du nicht trainieren. Vielleicht einen Teil des Trainings im Bereich der Kraftausdauer aber auch nicht zu viel.

Training der Kraft - Ausdauer sehe ich ab 15 Wiederholungen aufwärts. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Und macht auch schon Muskeln.

Dauert es etwas länger bis man erste Erfolge sieht

 Man braucht halt Geduld. Und einen Muskelzuwachs erkennst Du schon an besseren Leistungen. 

Ein Risiko hast Du bei einer Häufung schwerer Belastungen, alles Gute. 

Antwort
von Seelsorge, 23

Bin ich der einzige der sich bei der Frage etwas anderes vorgestellt hat als Krafttraining?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community