Frage von Rihannafangirl, 82

Ich werde langsam... /Hängt das von der Physche ab?

Hey liebe Comment, Gestern gegen Mittag bin ich ins Badezimmer gegangen, um mein Gesicht zu waschen.Als ich mich dann nach dem Waschen im Spiegel betrachtet habe, habe ich festgestellt , dass etwas hinter mich ist .Doch als ich mich umdrehte War keiner mehr da.Ich bin dann vom Badezimmer geflüchtet und habe seitdem Angst es zu betreten. Ich bedecken ab jetzt alle Spiegel abends.Findet ihr das normal?

Antwort
von ZeloT, 33

Nein. Geh damit mal zum Arzt. Geht auch erst mal der Hausarzt, der überweist dich dann weiter

Antwort
von LiselotteHerz, 37

Das gibt einem schwer zu denken.

Wie alt bist Du? Trinkst Du regelmäßig sehr viel Alkohol? Nimmst Du irgendwelche Psychopharmaka oder Drogen?

Wenn nicht, musst Du Dir selbst sagen: "Das ist Blödsinn, hier ist keiner außer mir, meine Wohnungstür ist abgeschlossen" und hänge die Tücher oder was immer wieder vom Spiegel ab. Man kann sich in sowas auch künstlich reinsteigern und Du wirst ja wohl zwischen den Jahren nicht in die Akutpsychiartrie eingeliefert werden wollen? lg Lilo

Kommentar von Rihannafangirl ,

15| nein, ich nehme keine Drogen, Alkohol, Tabletten, etc.

Kommentar von DerCo ,

In diesem Alter gehen im Gehirn noch ganz gehörige Gewitter ab. Man vergleicht die Action im Gehirn in der Pupertät mit der bei Neugeborenen - da sind Fehlbilder und solche Sachen gar nicht unüblich. Ein Schatten, eine Fruchtfliege vor der Lampe und schon sieht man Sachen die nicht da sind - das ist dann in der Tat harmlos.
Ich bin (weshalb auch immer) davon ausgegangen, dass du deutlich älter bist.

Antwort
von Kandahar, 29

An deiner Stelle würde ich mal über eine Therapie nachdenken.

Antwort
von DerCo, 34

Könnten Anzeichen halluzinatorisch-paranoider Shizophrenie (sehr gut therapierbar, also keine Sorge) sein. Oder einfach n schlechter Tag. Im Zweifel auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen; Ängste sollte man nicht mit sich herumtragen, das wird sonst nur schlimmer.

Kommentar von torallo ,

Ja klar. Alles ist therapierbar. Ob´s Not tut ist wieder eine andere Sache.

Kommentar von DerCo ,

Die wenigsten schaffen es, Ängste selbst abzubauen. Ich sprach weder von Klinik noch von jahrelangen Ärztegängen. Aber auf die leichte Schulter nehmen darf man es auch nicht, wenn es schon so weit geht, dass man seine Spiegel verhängt.

Antwort
von torallo, 36

Ja, dass ist normal. Optische Täuschung. Dass kann am Licht liegen oder eine Einbildung in deinem Gehirn sein.

Vielleicht hast du auch zuviele Horrorfilme geguckt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten