Frage von dreamerdk, 46

Ich werde immer wütender über Menschen, die nur in Klischees denken. Was tun?

Ich habe das Gefühl, wenn ich mich von den entsprechenden Personen abwende, dann kehre ich gefühlte 95% aller Menschen dieses Planeten den Rücken und ende als einsamer Holzklotz..^^ was soll man da machen..

Antwort
von Ninni381, 29

Oh! Mein! Gott! Ehrlich, du sprichst mir mit dem Statement nicht nur aus dem Herzen, es ist auch das, was ich in meinem Bekanntenkreis immer mehr vermisse!!! Almost die meisten fühlen sich in ihren jeweiligen Pseudo-Comfort-Areas offensichtlich noch immer viel zu wohl, um überhaupt nur über das Denken nachzudenken. Geschweige denn über Politik, Gesellschaft und Zukunft. Ich will dir als Querdenker sehr gerne einen Spruch der Hildegard Hamm-Brücher senden, der mich aktuell sehr herausfordert und gleichzeitig sehr in seinem Sinn bewegt: "Durch Ruhe und Ordnung kann die Demokratie ebenso gefährdet werden wie durch Unruhe und Unordnung."

Antwort
von BlauerSitzsack, 30

Denk dir einfach, dass es noch Menschen gibt, die eigenständig denken können. Mir geht das auch auf die Eier, aber da kann man wohl nichts machen. Dummheit will ich das gar nicht nennen, eher Faulheit nicht selber mal nachzudenken, und diese Faulheit stinkt einfach...

Antwort
von skyberlin, 21

1. ruhig bleiben, geduld üben, es sind schließlich DEINE nerven und nicht die der stumpfies und egomanen

2. du wirst auf keinen fall alleine bleiben, es gibt thanxxx god genügend companeros, die so fühlen wie du. halt dich an denen fest oder such dir solche.

3. das halbleere glas wasser ist noch halb VOLL, toll?

4. tu dir was gutes, statt dich zu ärgern

5. hacia adelante!!!

lg SKY

Antwort
von SiroOne, 12

Werde Buddhist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community