Frage von MELTEMKARA, 21

ICH WERDE GEZWUNGEN ZU ARBEITEN TROTZ AUSBILDUNG?

Hey, wie man schon vom Titel raus lesen kann, werde ich von meiner Familie gezwungen zu arbeiten. Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter, daher würde ich gerne die Meinung von Außenstehenden erfahren. Ich stecke mitten drin in meiner Ausbildung. Obwohl ich 5 Tage die Woche schon arbeite ( Ausbildung ) verlangen meine Eltern und andere Familienmitglieder, dass ich am Wochenende im Familienbetrieb arbeiten soll. Seid Monaten habe ich damit zu kämpfen und möchte in meiner Freizeit auch meine FREIZEIT genießen können. Ich werde nicht verstanden und gezwungen zu arbeiten. Ich weiß nicht ob ich mich nur anstelle oder ob ich wirklich recht habe. Ich würde gerne von anderen Personen die Meinung hören.. Danke im voraus.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 10

Aufgrund ihrer Fürsorgepflicht sollte deine Familie darauf achten, dass  die durch das Jugendarbeitsschutzgesetz bzw. das Arbeitszeitgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit zusammengerechnet nicht überschritten wird.

Junge Menschen müssen geschützt werden, damit ihre Gesundheit nicht gefährdet wird und ihre Entwicklung ungestört verlaufen kann.

Diesen Satz sollten die Mitglieder deiner Familie sich stets vor Augen halten.

Wenn sie anderer Meinung sind, wende dich an: www.nummergegenkummer.de  und lass dich dort unentgeltlich und anonym beraten.

Abgesehen davon: "niemand kann zur Arbeit gezwungen werden".

Antwort
von Wakeup67, 12

Du brauchst neben deiner eigenen Arbeit Zeit für dich und deine Befürfnisse. Ruhepasen sind wichtig, damit du dich erholst. Ich nehme an, dass du für die Berufsschule auch lernen musst. 

Man kann sich natürlich auch einem Familienbetrieb nicht ganz entziehen. Biete an, in Stoßzeiten gerne mal einzuspringen aber mach deiner Familie auch klar, dass du ein Recht auf Erholung hast. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten