Frage von slimshadyyyy, 173

ich werde geschlagen und bin vorhin hyperventiliert, ich kann nicht mehr, kann mir jemand helfen?

ich hatte schon früher einige probleme, aber ich war nie beim psychologen deshalb. ich weiß nicht, was es ist, ich erwarte auch keine diagnose von euch, blabla. aber in letzter zeit verstärkt sich das wieder. ich bin 18 jahre alt und weiblich. auf jeden fall habe ich keine lust mehr auf irgendwas. also auf manche dinge schon, aber irgendwie geht es mir meistens schlecht. natürlich weiß davon keiner was, egal, ich komm auf den punkt:

besonders in den letzten tagen setzt es mir zu, wenn jemand etwas gemeines sagt oder negatives, selbst wenn ich nett war. ich bin ein mensch, der weiß, wann er fehler macht (und ja, zugegeben, manchmal bin ich zu stur, um das einzusehen, aber ich weiß, wenn ich was falsch mache). aber es gibt momente, da meine ich die sache nur gut und auf einmal reagieren die jeweiligen personen so ... böse. ich will sie aufmuntern, aber ich stoße auf ablehnung. selbst wenn es ein simpler satz ist. es ist nicht so, dass ich sie bemitleide. darum gehts nicht, es geht darum, dass es mir zusetzt. ich denke tage lang daran, es macht mich kaputt.

meine mutter hat mich oft geschlagen. nicht so heftig, dass ich geblutet habe (das kam nur ein paar male vor), aber sie hat es getan. wenn wir uns z. b. gestritten haben und mehr. heute war es so, dass ich mit ihr geredet habe und sie irgendwie schlecht gelaunt war. ich meinte dann daraufhin ganz nett OHNE BÖSE GEDANKEN: "ach, du schaffst das schon." mehr nicht. das war es. auf einmal wurde sie richtig negativ und hat mich runtergemacht. und das war dann der punkt, an dem ich nicht mehr konnte und sauer wurde. ich hab nicht richtig geschrien, aber ja, ich war unsachlich und hab gemeint, es sei unfair, dass sie mich deshalb schlecht behandelt.

auf jeden fall hat sie dann ausreden gebracht und das thema gewechselt. dann stand sie auf, hatte ein messer in der hand (das macht sie öfter, wenn sie mir drohen will, sie nimmt eine schwere oder ein messer und meint, sie würde mich umbringen etc.) und kam damit auf mich zu und meinte, sie würde auf mich einstechen, wenn ich sie nerven würde. ich weiß gar nicht mehr, was dann passiert ist. ich weiß nur noch, dass sie auf einmal aus dem nichts mit ihrer hand ausgeholt hat und mich aufs auge schlug und dann kam dieser lichtfunken und es war kurz schwarz und ich konnte nicht mehr und habe angefangen, zu weinen. es war so schlimm. ich konnte mich nicht mehr bewegen. das ist jetzt über 10 stunden her und sie hat sich entschuldigt, aber ich kann nicht mehr. das ist nicht das erste mal, dass so was passiert.

jedoch reagiere ich zum ersten mal so heftig darauf. vorhin saß ich nur noch da und hab heftig eingeatmet, ich konnte nicht mehr, es war so, als wäre mein körper bewegungsunfähig oder als wäre ich den bewegungen nicht mehr mächtig. alles in mir zuckt zusammen, wenn ich irgendwas plötzliches höre. ich kann nicht mehr, mir ist so verdammt kalt, ich will nicht reden, ich hab angst. ich brauch hilfe. ich kann nicht mehr. ich hab geweint. bitte.

Antwort
von Maimaier, 73

Das ist sehr gut, das du endlich mit jemanden darüber redest.

Deine Mutter ist ein Sadist. Ein Psychopath. Jemand der andere kleiner macht, um sich selbst größer zu fühlen. Mit Worten und mit Taten. Vermutlich auch mit emotionaler Erpressung. Ihre Vorwürfe, Schläge, ihre übertrieben gespielte Opferrolle, all das soll dich gefügig machen.

Dich trifft keine Schuld. Du bist ein guter Mensch. Aber deine Mutter ist anders. Das ist jetzt endlich Dir klargeworden. Nach so vielen Jahren der Täuschung, der Lügen. Liebe ist das sicherlich nicht.

Wage den Schritt in die Freiheit.

Antwort
von Sorrisoo, 42

Es tut mir unendlich Leid, was Du erfahren hast und erleben musstest. Deine Mutter hat sicher das grössere psychische Problem als Du. Wenn ich Dich wäre würde ich ausziehen und Deine Mutter anzeigen. Du hast es nicht verdient, dass jemand mit Dir so umgeht. Wenn Du das nächste mal Hyperventilierst athme in eine Tüte. Ansonsten kriegst Du zuviel Sauerstoff und Deine Muskeln verkrampfen sich. Du kannst auch in Ohnmacht fallen. Egal was Du auch machst. Du bist ein toller, starker Mensch. Egal was vielleicht andere sagen. Du hast das alles nicht verdient! Ich finde auch gut, dass Du Dich hier austauscht. Das tut Dir bestimmt gut. Pass auf Dich auf🍀

Antwort
von PolkaDott, 50

Hey,
Du solltest dir auf jeden Fall schnellstmöglichst Hilfe holen, in deiner Situation wäre das, denke ich, sehr hilfreich.
Dieses Gefühl, was du als 'Hyperventilieren' beschreibst, kenne ich sehr gut, ich bin selber schwer depressiv. Klingt bescheuert, aber versuch dich zu beruhigen. Tief ein- und ausatmen. Etwas kaltes und erfrischendes trinken. Dir kaltes Wasser ins Gesicht spritzen. Mit Leuten reden/schreiben. Das hilft mir aus solchen brenzligen Situationen herauszukommen..vielleicht dir ja auch.
Alles Gute weiterhin!
PolkaDott

Kommentar von Powergirl2222 ,

Möchtest du mit mir reden? Ich kenne das und bin  offen für solche Leute.

Kommentar von PolkaDott ,

Danke, aber nein, ich brauche deine Hilfe nicht. Aber sehr nett von dir :)

Antwort
von Janessa555, 58

Ganz klar: zeig deine Mutter an! Es ist zwar deine Mutter, klar, aber wenn eine Mutter ihrem Kind so was schlimmes antut, dann ist es eine schlechte Mutter! Und zieh da so schnell wie möglich aus! Bist zwar schon 18 aber das jugendamt oder die polizei können dir vllt helfen eine unterkunft zu suchen. Hallo? Deine mutter schlägt dich, bedroht dich und meint sie will dich umbringen (auch wenn sie das vllt nicht ernst meibt und nur so daher sagt). Und vllt hast du ein schlechtes gewissen das zu tun, kann ich verstehen. Aber denk daran was sie dir antut... Das geht wirklich zu weit. Und such dir bitte einen Therapeuten. Das mit den Freunden kann zwar eib missverständnis zwischen euch sein, aber können auch genau so gut auf psychische probleme hinaus laufen... Weil es bei mir in einigen punkten so ähnlich ist. Generell: halte dich von leuten fern, die dir nicht gut gut!

Antwort
von Alterhaudegen75, 56

Man Man Man, du solltest, nein du mußt dir sofort Hilfe holen. Wenn dir jemand helfen soll, mußt du dich jemanden anvertrauen. Es gibt verschiedene Stellen bzw. Organisationen die in solchen Fällen Hilfe anbieten und dir Lösungen aufzeigen. So wie du lebst, ist es keines. Gehe diesen Schritt.. Je eher und schneller, je besser ist.

Viel Glück und alles Gute

Antwort
von FantaFanta76, 46

Du musst dir unbedingt helfen lassen. Und da ausziehen!

Antwort
von Mira2907, 21

Unbedingt helfen lassen und so flott wie möglich da raus!
Die CARITAS FAMILIENHILFE ist auch ein toller Ansprechpartner. Die können dir bestimmt auch kurzfristig helfen. Vertrau dich jemandem an. Du bist all das nicht Schuld.

Antwort
von georgiaaa, 23

Ab zum Jugendamt. Deine Mütter ist schizophren oder sowas

Antwort
von loveankabenni, 33

Ich will dich jetzt nicht bemitleiden da ich weiß da das einen nicht hilft... aber trotzdem das ist schlimm und so schwer es ist du musst da weg, denn irgendwann bleibt es nicht bei einem Schlag...

Ich bin hyperventillieren schon gewöhnt (kommt zu oft vor). Am besten ist es tief ein und aus zu atmen, dann versuchen alles in die hinterste Ecke deines Gehirns zu schieben (Ich spann mich immer bis aufs äußerste an und denke an nichts) und das Gesicht dann mit eiskaltem Wasser abspritzen.

Meistens geht es dann wieder einigermaßen. Dann mache ich meistens neutrale Musik (also nicht traurig aber auch nicht zu fröhliche) an und gehe spazieren.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen...

Deine Anne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community