Frage von LilaNeka, 160

Ich werde als Tierquäler betitelt -seht ihr das genauso?

Vorgeschichte : meine Mutter hat vergessen Hundefutter zu kaufen darum musste ich los laufen und welches holen gehen. Leider ist der Weg zum Supermarkt zu fuß 40 min lang. Ich hab dann die kleinste Hundefutter packung genommen die es gab, alle anderen waren riesig und schwer und ich konnte das nicht mal mit beiden händen hochheben. Das Futter was ich gekauft habe war von Beneful. Ich habe ein Bild von dem Futter gemacht und meinem Kumpel geschicht aber er schrieb nur : Der arme Hund du bist so ein Tierquäler naja ich weiß ja was da drinnen ist mein Hund würde das niemals bekommen. Das hat mich dann gekränkt >.< ich bin doch kein Tierquäler! Oder doch ? :( Ich fühl mich voll schlecht und unsicher.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 75

Erstens gibt es noch schlechtere Futtersorten als Beneful, und zweitens hätte Dein Dir Kumpel ja ein paar Euros leihen können, damit die dann Futter gekauft Hättest, das Deinem Freund Recht gewesen wäre, Rinderfilt z. B.?

Da sieht man mal wieder wie idiotisch diese Facebook-Generationen es sich machen: Photo vom Hundefutter reinstellen, sich dann auch noch blöd anmachen lassen und deshalb ein schlechtes Gewissen bekommen. Haben wir den alle nichts Besseres zu tun? Sorg dafür, daß künftig immer genug vernünftiges Futter vorhanden ist und schieb Deinen Freund in den Wind, Leute, die wegen so eines Sache einen Aufstand machen haben nämlich sonst nichts im  Kopf und fangen garantiert demnächst an zu streiten, weil Du nicht das gelbe Hemd mit den roten Blumen trägst sondern das rote mit den gelben. Grüß mit Deinen Hund, ich hoffe, das Futter hat ihm geschmeckt,

Antwort
von MaschaTheDog, 54

Besser als den Hund verhungern zu lassen.

Immerhin hast du den recht weiten Weg auf dich genommen wegen dem Hund.

Keine Panik,der Hund stirbt davon nicht und einmal fressen dürfen die das auch. 

Hatten auch sehr lange recht schlechtes TroFu im Haus stehen und haben es den Hunden gestern gegeben,als wir kaum noch Futter hatten(das gute Futter brauchen wir ja noch für morgen und brauchten es heute).

Das ist wie wenn du mal was ungesundes isst,da stirbst du ja auch nicht 😂

Antwort
von koenigscobra, 34

Undank ist der Welten Lohn!

Du hast dein Möglichstes getan, um ein Tier nicht hungern zu lassen - dass sollte schon honoriert werden. Dein "Freund" sagt zwar was anderes, aber ich finde deinen Einsatz wirklich lobenswert. Viele Leute hätten den langen Fußweg nicht auf sich genommen und den Hund eher auf Diät gesetzt (während sie sich selbst mit Essen vollstopfen)...

Wenn der Hund kurz mal ein eher minderwertiges Futter frisst, ist das kein Beinbruch - nur auf Dauer sollte eine gesunde und ausgewogene Ernährung angestrebt werden. Schließlich ist es für Menschen auch nicht gesund, wenn sie sich jeden Tag von der gleichen Sorte einer Tiefkühlpizza ernähren :)

Du hast alles richtig gemacht - lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden!

Antwort
von DinoMath, 70

ist jemand automatisch ein Tierquäler, der seinem Tier mal was zu essen gegeben hat, was nicht ganz so gut ist?

Ist jemand ein schlechter Mensch, wer einmal was schleches getan hat?

Wenn du das nicht gewusst hast, also es nicht Absicht war, dann brauchste eh kein schlechtes Gewissen haben.
Kannst dich ja informieren und beim nächsten mal besser machen, aber dir den selben Titel zu geben wie Jungs, die fremde Katzen locken und foltern, das finde ich extrem unfair und ist total ungerechtfertigt.

Antwort
von SusanneV, 77

Lass Dir von diesem sogenannten Kumpel doch kein schlechtes Gewissen einreden. Du hast Dein Möglichstes getan und da hat niemand das Recht Dich als Tierquäler zu betiteln. Schreib den Typen einfach ab.

Antwort
von Tripper, 88

Typisches Hipster-Gewäsch :P

Natürlich ist das günstige Futter nicht das ideale, aber wenn das Tierquälerei wäre, dürfte es nicht verkauft werden und wenn dein Hund es isst, ist es gut. Die Mainstreammarken wie Frolic unterscheiden sich in der Qualität wenig zu den ganz billigen. Futter mit hohem Fleischanteil sit natürlich besser, aber ungleich teurer. Wenn man sich das nicht leisten kann, dann ist das eben so.

Antwort
von Revic, 14

Ich würde dir ebenfalls dringend abraten, deinem Hunde Futter der Marke Beneful zu geben. Manche Sorten enthalten einen giftigen Stoff, der u.a. in Frostschutzmittel steckt.

Vor allem in den USA hört man immer wieder von Fällen, wo die Hunde an Beneful gestorben sind. Den Besitzern wurde von den Herstellern "Schweigegeld" angeboten.

Allein schon zur Sicherheit deines Hundes würde ich auf anderes Futter zurückgreifen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es noch andere Futterpackungen in kleinerer Ausführung gab.

Antwort
von GangaSimon, 53

Hallo LilaNeka,

Da Du es erstmal nicht böse gemeint hast, kann man das nicht so sagen.
Es ist Hundefutter und es steht im Laden! Also kann es ja schon mal kein Gift sein, wenn du verstehst, was ich meine:D Im Gegenteil: Oft sind die sehr teuren Futter für Tiere nicht besser, als Billigere, sondern nur mit chemischen Geruchsstoffen versehen, dass die Tiere voll drauf abfahren.

Jedoch hat dein Freund in einer Weiße recht und zwar, dass man nicht Futter aus unzuverlässiger Quelle oder Billigkram fürs Tier kaufen sollte. Du kannst dich ja umhören, was andere Leute so kaufen:)

Aber "Tierquälerei"?! Das ist totaler Mist!

Hoffe, es hat dir etwas geholfen, wenn's noch Fragen gibt: gerne!

MFG Simon

Antwort
von xttenere, 56

Dein Hund wird's überleben, und ein Tierquäler wärst Du dann gewesen, wenn der Kleine gar nichts zu fressen gekriegt hätte, weil Du zu faul gewesen wärst, etwas zu holen.

Antwort
von DerOnkelJ, 57

Dein Kumpel ist ein Vollpfosten!

Tierfutter ist oft gesünder als das was wir Menschen manchmal zu fressen vorgesetzt bekommen, z.B. Bei Würger.King oder Mc-Doof.

Und teuer bedeutet nicht gleich gut. Es gibt viele Ärzte die von Frolic und Co sogar abraten und lieber zu billigem Lidl-Futter greifen würden.

Die ganz extremen Tierliebhaber barfen, bereiten also das komplette Futter selbst zu, und jeder der nicht barft ist dann ein "Tierquäler. "

Lass dich nicht irre machen, ein Tier zu quälen ist was ganz anderes als ein Futter zu geben das ein anderer nicht nehmen würde...

Kommentar von koenigscobra ,

Die ganz extremen Tierliebhaber barfen, bereiten also das komplette Futter selbst zu, und jeder der nicht barft ist dann ein "Tierquäler. "

Nicht jeder, der das Futter für seine Hunde selbst zubereitet ist automatisch ein "Barfer"... genauso wenig wie "Barfer" das Futter für ihre Hunde ausschließlich selbst zubereiten. 

"Barfen" bedeutet den Hund größtenteils roh zu ernähren - sprich: eine "artgerechte" Fütterung mit frischen tierischen Erzeugnissen und pflanzlichen Ergänzungen (kann man auch fix und fertig im Internet bestellen und nur mehr auftauen). Aber es gibt genauso gut Leute, die für ihre Hunde aus verschiedenartigen Gründen wie Unverträglichkeiten, Verdauungsbeschwerden udgl... normal "kochen" (z.B.: Hühnchen mit Reis). Das hat aber nichts mit "Barf" zu tun... 

Über die "perfekte" Ernährung lässt sich natürlich immer streiten - aber ich denke mir, dass ich als Halter zumindest ungefähr wissen will, was ich meinem Hund AUF DAUER verfütterte - und das ist bei Frolic und Lidl-Futter nunmal nicht der Fall - im Gegensatz zu Herrmanns oder Terra Canis zum Beispiel. Aber hier muss einfach jeder selber entscheiden, welchen Zugang er/sie wählt. Was ich damit sagen will: nicht jeder "Barfer" ist automatisch ein militanter Tierfutterterrorist, der anderen an den Pranger stellt, nur weil sie nicht der gleichen Überzeugung sind...

Antwort
von Nikita1839, 51

Wenn deine Mutter den Hund versorgt und dir nicht sagt, was genau du kaufen sollst, kannst du da nix für.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community