Frage von Babsi2016, 49

Ich werde ab März einen 10 Stundenjob annehmen mit dem ich Netto ca. 600€ verdiente. Gleichzeitig habe ich einen 400€ Minijob. Wie läuft das mit d. Besteuerung?

Insgesamt wird es im Jahr 2016 so aussehen: Januar bis Februar: 400€ Mini-Job März bis August: 400€ Job + 600€ Nettoverdienst zusätzlich Ab Sep. : Teilzeitjob mit ca. 960€ Netto (bzw. 1600@ Brutto)

Wie wird das Steuerrechtlich behandelt? Braucht man eine zweite Lohnsteuerkarte? Ich werde nach der V- Steuergruppe eingruppiert.

Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 29

Minijob pauschal besteuert, also außen vor (beim Arbeitgeber auf pauschaler Abrechnung bestehen!)

Ansonsten gilt: das erste Beschäftigungsverhältnis geht in die Klasse V (Ehepartner in der III). Hast du zwei Jobs von denen nicht einer ein pauschal besteuerter Minijob ist, so muss das zweite Arbeitsverhältnis zwingend in die VI.

Wenn über die Klassen V oder VI Lohn abgerechnet wird, seid ihr zwingend verpflichtet eine Einkommensteuererklärung bis 31.05.2017 abzugegeben. Eine Nachzahlung ist möglich, daher ggf. Steuerklassen ändern (auf IV/IV mit Faktor).

Lohnsteuerkarten gibt es nicht mehr.

Antwort
von grubenschmalz, 15

Braucht man eine zweite Lohnsteuerkarte?

Die gibt es seit 3 oder 4 Jahren nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten